Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Haben Hunde nicht das Recht dick zu sein?

Empfohlene Beiträge

Ich kann morgen mal suchen

Ja bitte! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch einen Nachtrag angehängt, weiss aber nicht genau wie gut er ist.

DAs mit dem willensschwachen Dicken ist eben das was Fusselnase ganz am Anfang des Threads gemeint hat. ICh könnte noch Artikel dazu suchen, dass die Rolle des Fettgeweben eben deutlich anders ist, also so im allgemeinen Sprachgebrauch.

Ich kann morgen mal suchen

Nebelfrei, ich verurteile keinen Menschen, der Übergewicht hat. Es wird seine Gründe haben. In meinem Freundeskreis ist eine ehemals adipöse Frau, die nun Normalgewicht hat.Es war ein schwerer Weg und leicht ist das heute auch noch nicht.

 

So und nu haben wir und ich das Thema doch auf Menschen hingeleitet. Wir sind ja beim Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja bitte! :)

  

Mach ich

Nebelfrei, ich verurteile keinen Menschen, der Übergewicht hat. Es wird seine Gründe haben. In meinem Freundeskreis ist eine ehemals adipöse Frau, die nun Normalgewicht hat.

Wir sind ja beim Hund :)

Ich weiss, dass du da niemanden verurteilst, und dass es solche gibt, die es schaffen weiss ich, darum geht es nicht unbedingt. Aber es geht darum, dass das Fett eben ein hormonausschüttendes Organ ist, das extrem aktiv ist. Ich such morgen was und dann zurück zum Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe nicht viele dicke Hunde. Bin da aber auch nicht sehr kritisch solange einer nicht wirklich fett ist.

 

Einen Hund dünn zu halten damit er schön ist finde ich abartig. Für mich soll ein Hund gesund sein und dazu gehört normales Gewicht. Ein, zwei Kilo mehr oder weniger ist egal. Mir persönlich gefällt ein Hund auch nicht wenn die Rippen rausschauen.   

 

Als letztes Jahr meine beiden Senioren aus Rumänien gekommen sind waren sie wirklich dick. Meine Freundin meinte damals, die nennen wir Tönnchen und Fässchen. Mich hat diese Aussage nicht gestört. Richtig kurz gehalten habe ich sie nicht, aber durch besseres Futter und mehr Bewegung haben sie abgenommen. Dicklich sind sie immer noch aber das finde ich bei so alten Hunden die auch im Winter viel draußen sind auch besser so. Ein kleines Pölsterchen kann da nicht schaden.

 

Bei meinen anderen Hunden ist eine Hündin eher zu dünn, obwohl sie die größten Portionen erhält. Sie scheint die gleiche Veranlagung zu haben wie ich. Die anderen sind normal, wobei sich alle bis auf Weasley fett fressen würden wenn sie die Möglichkeit hätten. Hungrig wirken sie nicht ständig. Nur wenn sie merken ich richte das Fressen her, dann versammeln sie sich in der Küche.

 

Die Aussage ein dünner Hund hätte Dauerhunger, ein dicker nicht glaube ich nicht. Meine Senioren sind die die absolut gierig sind und auch lautstark Futter einfordern wenn sie meinen ich lasse sie zu lange warten. Verhungern würden sie aber echt lange nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich fängt das Problem da an, wo die Bewegung schwerfällig wird... und da das schleichend passiert, ist es nicht so einfach diesen Punkt nicht zu verpassen!

Und das passiert bei mittelgroßen Hunden nicht bei einem kg mehr oder weniger, aber soooo viel mehr sollte es nicht sein...

1 kg im Verhältnis zu 20 ist was ganz anderes als bei uns Menschen...

Schwierig finde ich, wenn Futter mit Liebe gleichgesetzt wird! Ich verstehe sowieso nicht, dass so viele Leute ein schier unstillbares Verlangen zu empfinden scheinen Essen in anderer Leute Kinder und Hunde zu stecken... man kann doch auch anders zeigen, dass man jemanden gern hat, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Aussage ein dünner Hund hätte Dauerhunger, ein dicker nicht glaube ich nicht.

Das war auch nicht die Aussage. Sondern wenn die Futtermenge reduziert wird, um den Hund schlanker zu kriegen, ist das fies. Aber eben deutlich weniger anstrengend für den Menschen als den Hund gut zu füttern und super zu bewegen. :) Oder ihn eben ein bißchen übergewichtiger zu belassen, gibt ja nicht nur schlanke Menschen / Hunde. 

 

Den Rest deines Beitrags unterschreib ich aber. 

 

Habe gerade mal spaßeshalber meinen BMI ausgerechnet und gelte jetzt offiziell als übergewichtig.  :P Ich finde mich aber voll okay und in keinsterweise eingeschränkt. Zum Glück reduziert mir niemand mein Futter, dem ich nicht gefalle.  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der BMI wurde nicht für die Ermittlung der Körpermasse einer einzelnen Person entwickelt. Zudem nimmt der nur die Faktoren Gewicht und Körpergröße zur Berechnung. Bist du sportlich aktiv und hast Muskelmasse aufgebaut, wiegst du mehr.

Das Bauchfett ist das, was ziemlich gesundheitsschädlich ist.

 

Ein Hund,der ein bisschen  zu dick ist, wird sich wahrscheinlich auch nicht eingeschränkt fühlen. Ein Hund,der viel zu dick ist, aber wahrscheinlich schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Windhunden ist ja eher das Gegenteil der Fall. Da hört man meistens "Warum ist der Hund so dünn?"

Kleine Geschichte dazu: Salukis im Garten, bei denen sieht man halt die Rippen, deswegen sind sie nicht wirklich zu dünn. Nachbarn haben angezeigt, weil die Golden Retriver am verhungern sind. :)

Boreas wird meistens als "schön schlank" gesehen, obwohl er für einen Barsoi nicht wirklich dünn ist.

Grischa ist einfach "kräftiger", schon vom Knochenbau her. Oft meinen Nichtkenner er wäre eine Mischung aus Bernhardiner und Windhund. :rolleyes: Na ja, eigentlich schaut er wirklich so aus. Aber nachdem ich ihn jetzt nicht wirklich zuuuu dick finde und mir das auch drei verschiedene TÄ bestätigt haben, habe ich halt einen moppeligen Barsoi.

Er passt von der Figur her auch recht gut zu mir. Moppelig, etwas übergewichtig, aber nicht wirklich fett. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joss hat bei 66cm Körpergröße knapp 24 Kilo, Ruby bei ein wenig kleiner knapp 20.

Bei ihm bekomme ich nicht mehr rein sozusagen, er reguliert sich schon immer selbst, futtert langsam, hält das Gewicht schon ewig.

Ist wirklich schlank, sie auch. Bei ihr muß ich aber aufpassen, sie ist mehr als doppelt so schnell fertig mit der fast gleichen Portion, kommt halt aus einem Haushalt mit 9 Hunden, von denen sie die jüngste war :)

Ich sehe leider auch Übergewicht bei Hunden nicht so positiv, meine TÄ hat mir von Anfang an eindringlich erklärt, wie schädlich es für die Gelenke usw ist.

Bei Menschen ist es mir tatsächlich egal. Ich habe zwar selbst knapp 30 Kilo abgenommen und vor allem gehalten, mit einigen Kilos hoch und runter als erlaubte Spanne ;)

Aber ich messe nicht das Gewicht der mir lieben Menschen und schon gar nicht deren Kilos.

Edit: Würde, da es wirklich ein sensibles Thema ist, das Übergewicht der Hunde nicht mehr ansprechen. Kann sehr schnell verletzend ankommen, das will ich nicht! Mache mir also schon lang eigene Gedanken, wenn mir die Kandidaten mal wieder begegnen, schweige aber :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der BMI ist doch schon lang als nicht aussagekräftige Referenz entlarvt worden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fotos von Dick & Doof

      Huhu, ich hab mich ja bis jetzt vornehm zurück gehalten mit Bildern, aber ich glaube ich trau mich auch mal.Ich hab den Titel mal ganz optImistisch in dem Vorhaben gewählt, auch Bilder von unserem Familienhund und nicht nur von der kleinen Prinzessin zu zeigen- jetzt muss ich nur noch dran denken das ich mal Fotos von ihm mache.  Beide sind übrigens Multimixe aus dem Ausland (falls jemand raten möchte was drin ist- immerzu).   Heute mal chronologisch angefangen: Das erste Fot

      in Hundefotos & Videos

    • Gebrochener Zeh, Hinterlauf, Verband ab, wund, bisschen dick

      Halli Hallo :-)    Mein kleiner Schatz Bowser (Dogge-Dobermann-mix, heute auf den Tag genau 20 Wochen alt), hat sich vor 14 Tagen eine Zehe am Linken Hinterlauf gebrochen. Ich bin sofort mit ihm in die Klinik, Röntgen lassen, glatter Durchbruch, nichts verschoben, also musste nichts gerichtet werden. Fleißig dreimal Verband wechseln gewesen, zuletzt am Freitag, und heute durfte ich ihn dann entfernen und kommenden Freitag nochmal hin zum Nachröntgen. Er läuft rund, belastet gut. Aber i

      in Hundekrankheiten

    • Futter zum dick werden

      Hallo  ich brauche einen tipp von euch, Und zwar brauche ich ein Futter wo mit mein Hund sehr gut zunimmt. Oder habt ihr eine Geheimwaffe dafür?  Über Hilfe würde ich mich sehr freuen 

      in Hundefutter

    • zu Dick, jetzt Unterfunktion der Schilddrüse

      Seit langer Zeit mal wieder her gefunden, jetzt brauche ich einmal Eure Hilfe.Durch einige Krankenhaus Aufenthalte, war ich gezwungen meinen Teddy, geb 2009, in eine andere Unterkunft zu geben. Nachdem ich ihn 2016 nach 4 Monaten wieder abholte hatte er gut an Gewicht zugelegt.Bei einem Tierarzt Besuch sprach ich dies an. Es wurde ein großes Blutbild gemacht, wo festgestellt wurde das die Schilddrüse grenzwertig war.Mein Hund veränderte sich, Lustlos und immer Hunger....besuchte ich jetzt im Mär

      in Gesundheit

    • Ballen dick, 3 Tierärzte ratlos

      Hallo, Wir haben seit mittlerweile 6 Wochen ein Problem mit unserem Rotti. Er hat an der linken Vorderpfote einen dicken Ballen. Aufgefallen ist es uns vor ca 6 Wochen, als er anfing zu humpeln. Also den üblichen Tag abgewartet ob es besser wird und Tags drauf ab zum Tierarzt. Hier wurde geröntgt aber nix gefunden. Also haben wir ein Schmerzmittel/ Entzündungshemmer bekommen für 10 Tage. Während dieser Zeit alles gut, Tabletten abgesetzt- Pfote wieder hoch. Da uns dieser TA unsympathisch ist,

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.