Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Juline

Nahrungsergänzungsmittel (für Menschen) ...?

Empfohlene Beiträge

gast   

Kareki, Du erwartest nicht, dass ich auf deinen Schmarrn eingehe? :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Hier auch B12 wegen veganer (von B12 produzierenden Bakterien reingewaschener) Ernaehrung und D wegen Schattenkind und Winter.

Wenn ich keine Algen esse auch mal Jod, das hierzulande tatsächlich zuwenig im Boden enthalten ist(, das aber schon sehr lange :) ). In Bioprodukten (Brot z.B.) wird ja kein Jodsalz verwendet, bei konventionellem Brot kann ich es mir auch sparen.

Und wegen Hardcoremonatsblutverlust (hatte ich schon in vorveganer Zeiten) auch mal Eisen, wenn der Rote-Bete-Saft zum Hals raushängt. Ohne Blutverlust, in der Schwangerschaft z.B., habe ich keinen Ferritinmangel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Wie sind da so deine eigenen Erfahrungen?

 

 

Ich nehme meist nur MSM. Ab und zu mal Vit.C.

Wollte jetzt aber mal meinen Vit D- Spiegel testen lassen.

 

 

Sehr gut, die Heuschnupfensymptome sind zu 99 % weg und das war auch schon, bevor ich auf E-Zigarette umgestiegen bin, falls das einer einwerfen möchte. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

betr. Überdosierung:

Ist nicht immer unschädlich, je nach Substanz und Physiologie unterschiedlich.

Unkritisch sind meines Wissens:

alle B Vitamine (außer B12  bei Krebs, vor allem nicht intravenös  überdosieren,da es die Zellteilung fördert)

Vitamin C

Vitamin E

Provitamin A (Carotin, nicht Beta-Carotin)

Lycopin und etliche andere sekundäre Pflanzenstoffe z.B. Flavonoide und Phenole, kriegt man am besten mit frischem Obst und Gemüse

 

Mineralstoffe und Spurenelemente und idealerweise alles :D  sollte im richtigen Mengenverhältnis zueinander aufgenommen werden, da die einzelnen Stoffe (z.B. Ca und Fe) wechselseitig die Aufnahme behindern. Omega 3 im richtigen Verhältnis zu Omega 6 etc.Zuviel Ca und zuviel Fe ist nie gut, Vitamin D kann hochdosiert über lange Zeit eingenommen gefährlich werden, aber die Mengen müssen deutlich höher sein als früher angenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   
(bearbeitet)

Sehr gut, die Heuschnupfensymptome sind zu 99 % weg und das war auch schon, bevor ich auf E-Zigarette umgestiegen bin, falls das einer einwerfen möchte. :)

 

Danke, dann werde ich mich in der Richtung mal schlau machen.

Ich bin ja gegen alles und jeden allergisch :rolleyes: und bis jetzt hat noch nichts, so wirklich was gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich glaube nicht, dass grundsätzlich Nahrungsergänzungsmittel notwendig sind um mit Vitaminen versorgt zu sein wenn man sich einigermaßen bewusst ernährt. 

 

Da ich auch Vegetarier bin nehme ich gelegentlich B12 und manchmal auch Eisen da ich da immer schon einen extremen Mangel habe. Trotz des Mangels geht es mir aber recht gut. Insgesamt werde ich so gut wie nie krank, was für mich ein Zeichen ist, dass die Abwehrkräfte des Körpers funktionieren. Graue Haare habe ich auch sehr wenige, im Gegensatz zu meiner deutlich jüngeren Schwester. Von Nahrungsergänzungen kann das aber nicht kommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Gegen Eisenmangel kann ich anstatt Tabletten, echten roten Traubensaft empfehlen (damit war mein Wert zu Vegetarierzeiten so hoch, das man Arzt fragte ob ich

gern rostige Nägel lutsche) oder wenn das nicht reicht, Eisenblut von Rabenhorst.

 

War für mich im Endeeffekt nicht nötig, mein Eisenspeicher funktioniert scheinbar hervorrragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Bei den Allergien hat mir Vitamin D (hatte auch einen Mangel) schon geholfen. Die Frühblüher sind jetzt nicht mehr ganz so schlimm. Außerdem meide ich meine Allergene (sind so viele, geht auch nicht anders) nie ganz, für die Erlen/Haseln und Biken trainiere ich mit Äpfeln ( :) )Elstar und habe da  jetzt  Toleranz entwickelt, früher gingen nur Cox Orange und älter. Boskoop funktioniert auch meist, die anderen üblichen Sorten kann ich aber vergessen <_< oder B) backen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lady56   

Und wie oft willst du das machen lassen? Monatlich?

 

Die Ärzte in Deutschland haben überwiegend keine Ahnung, wie viele Vitamine wir brauchen.

In Deutschland gelten Obergrenzen!!! für Vitamine - vom BfR festgelegt. Im Vergleich zur restlichen EU sind die Grenzen lächerlich.

 

Ich zitiere mal Dr. Strunz:

 

Vitamine? Europa blamiert Deutschland

Und zwar bis auf die Knochen. Natürlich war es schon immer so, dass Deutschland alles besser wusste. Dass wir die Wahrheit gepachtet haben. Und für dieses "wir" haben wir deutsche Behörden geschaffen. So das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), deren Beamten uns sagen, wie wir unser Leben zu gestalten haben.

Kam die Globalisierung. Peinlich. Da sickert doch plötzlich ausländisches Wissen durch deutsche Grenzen. Verdirbt unseren Beamten den ganzen Spaß. Wenn Sie einmal die unten stehende Tabelle studieren, verstehen Sie, weshalb eine ganze Behörde, eine Bundesbehörde derzeit, seit 2008, einen knallroten Kopf hat (denk ich mir: hoffentlich).

Die haben uns seit Jahrzehnten Angst gemacht und erzählt, wie gefährlich Vitamine sind. Dass wir strenge Grenzen einhalten müssen. Die Welt hat uns immer ausgelacht. Jetzt ganz offiziell:

 

https://www.strunz.com/de/news/vitamine-europa-blamiert-deutschland.html

 

 

Mist, die Tabelle verschiebt sich beim Kopieren. Klickt bitte auf den Link, dort ist sie übersichtlich.

 

Bubuka ganz ehrlich, keine Ahnung ich kann da nur für mich selber denken, bei einer ausgewogenen Ernährung glaube ich hat der Körper alle Stoffe die er braucht.

Man hat doch Phasen wo Heißhunger auf was bestimmtes da ist, damit zeigt der Körper auch was ihm fehlt, ich vertraue da drauf.

 

Dazu muß ich aber sagen noch nehme ich keine Tablette, einfach weil ich mich gesund fühle und der Arzt sieht mich nur zur Grippeschutzimpfung, bin auch 60 Jahre..

Klar vieleicht bin ich da leichtsinnig, nur solang es mir damit gut geht mach ich so weiter.

 

Wenn sich jemand vegan ernährt sieht da bestimmt anders aus und man muß dem Körper extra was zuführen um Mangelerscheinungen vor zu beugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinEmma   

Bei Heuschnupfen habe ich gute Erfahrungen mit Honig gemacht: Honig aus der Region und davon von Herbst bis Frühjahr täglich einen Teelöffel essen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×