Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jolly

Apportieren

Empfohlene Beiträge

Hoffe ich bin hier im richtigen Bereich.

Als ich vorhin einen Beitrag über Momo usw gelesen habe viel mir wieder ein Problem ein, das ich schon wieder viel zu lange vor mich hinschiebe.

Coffee hat früher ganz gerne apportiert.

OK es hat nicht 100 prozentig geklappt aber es hat geklappt.

Seit langer Zeit spielen meine beiden Jungs mit ihm.

Wie werfen Stöcken, Bälle usw.

Ob der Hund es zurück bringt oder nicht, ist denen egal. Bis Mama schimpft.

Das ganze hält dann gerade mal 5 Minuten.

Ich finde es ja toll, wie die beiden mit dem Hund unter anderem Fußball spielen.

Ist echt toll.

Aber leider apportiert er, besser gesagt, bring er jetzt gar nichts mehr.

Er rast zwar hinterher. Schnappt sich das Teil. Kommt mir 1-2 Meter entgegen.

Und dann legt er sich hin und spielt oder tut sonst etwas.

Möchte meinen Jungs nicht das Spielen mit ihm verbieten, denn das powert doch ganz schön und bei schlechtem Wetter nutze ich es gerne um das Gassi gehen etwas zu verkürzen.

Kann man das imit dem apportieren, oder wenigstens das Bringen, irgendwie noch auf die Reihe bekommen, oder ist in unserem Fall

Hopfen und Malz verloren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich würde auf jeden Fall zum Apportieren vernünftige Dummies benutzen, das hätte dann auch zusätzlich ne Art Signalwirkung "Achtung, jetzt arbeiten wir!!

Setzt natürlich voraus, dass nur du diese Dummies benutzt und nicht die Sohnemänner.

Steadiness würde ich einfordern und nicht hemmungsloses Hinterherstürmen.

Du könntest natürlich auch zuerst mit dem Futterbeutel arbeiten, damit er merkt, dass er ihn dir bringen muß, um ans ersehnte Innenleben zu kommen.

Konsequentes Training würde ich durchziehen und auf das Bringen bestehen.

Klappt denn der "Hier-Pfiff"? Dann bräuchtest du den ja nur anwenden sobald er den Dummy aufgenommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier klappt schon wieder ganz gut.

Hatten ja jetzt gut 6 Wochen Schleppleine dran.

Einen Futterdummi habe ich gar nicht.

Hatten etwas, das so aussah, aber nur eben ohne Futter drin.

Einmal nicht aufgepasst, hatte er es sich geklaut und zerbissen :(

Der Kerl frisst lieber Stoff als Futter :)

Werde mir aber die Tage wohl doch einen Futterdummi besorgen.

Das ich nicht hinterher stürmen darf wuste ich noch.

Aber, ich hatte eben nur befürchtet, das ich, da meine Jungs so narrisch mit ihm spielen, das apportieren vergessen kann.

Aber stimmt schon was du sagst.

Wenn ich NUR Dummi dazu benutze, dann müsste sogar ich es doch noch hin bekommen.

Ich Danke dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meinte eigentlich, dass deine Söhne ruhig weitermachen dürfen, wie bisher und du dir 2 oder 3 Dummies kaufst, damit nur DU!!!! ausschließlich mit dem Hund zusammen Dummyarbeit machen kannst. Also die Dummies kämen sohnemannsicher unter Verschluß, es sind deine und nur du arbeitest damit, was deine Söhne treiben ist Wurscht.

Mit dem Hinterherstürmen dachte ich auch nicht an dich, sondern daran,dass dein Hund ordentlich absitzt, der Dummy geworfen oder ausgelegt wird, dein Hund dabei immer noch sitzt und erst auf Kommando zum Dummy geschickt wird. Er soll nicht einfach losrennen, nur weil jemand einen Dummy wirft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo

zu Futterdummy:

inzwischen bringt Meggie mir Spielies und Bälle gut zurück,

aber mit dem Futterdummy kam ich nie klar. Dabei fand ich die Idee immer klasse:

Nur wenn Hundi den Dummy zu Frauchen bringt,

öffnet sich das Teil und man kommt an die Leckeren "Innereien".

Meggie hat mir das nie abgenommen, dass sie meine Hilfe zum Öffnen braucht!!

Und ehrlich gesagt, hat sie ja recht!

Die Dummies halten ein ordentliches Hundegebiss nicht lange aus und eigentlich ist der Hund doch schlau wenn er sich sagt: lieber zwei Minuten "arbeiten", aber alles meins...

:???:???

Ich habe immer noch so ein Teil rumliegen:

Vielleicht hat jemand einen Tipp auf Lager, wie ichs doch noch hinkriege...?

:D:D

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Beagleander. Hatte dich schon so verstanden.

Und war heute auch schon unterwegs um mir so ein Dummi zu kaufen.

Wobei ich mir vorstellen kann, das er das schnell durchbeisen könnte - könnte!

Ich passe auf.

Wollte heute schon mal anfangen, aber es war hier so viel Nebel.

Wenn das Wetter nicht besser wird, übe ich erst einmal im Haus damit.

Nochmal Danke für deine Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe jetzt erst mal in der Wohnung angefangen - klappte super.

Heute beim Laufen habe ich dann auch probiert - 2 von 3 mal kam er sofort mit dem Dummie her. Beim 3. Mal wurde er von einem, wahrscheinlich lecker riechendem Mauseloch, abgelenkt.

Bin zuversichtlich.

Danke für eure Mithilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als erstes würde ich das nehmen und sofort wieder geben üben.

Dem Hund das Spielzeug hinhalten, er darf es nehmen, soll es auf Signal wieder geben, Tausch gegen etwas Leckeres, und dann wieder von vorne.

Wenn das sitzt, dann fallen lassen, aufnehmen lassen, geben lassen, Tauschen gegen was Leckeres. Bei Futterdummie, es öffnet sich.

Und so vergrößerst Du die Entfernung von fallen lassen und wegwerfen. Dabei Sitz-Bleib und Platz-Bleib einbauen. Dann wird das auch wieder was mit der Disziplin.

Viel Erfolg! Es klappt. Egal, was Deine Jungs so "versauen"...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Anja

Das verstehe sogar ich :D

So werde ich es mit Olli mal üben. Der Gute nimmt ja weder Bällchen noch Stöcken...und ich fände es soooo schön, wenn das klappen würde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bärbel, wenn er nichts nehmen mag, dann muss es erst mal attraktiv gespielt werden. Es muss so lange animiert werden, bis der Hund es anbeißen mag. Bei totalen Spielmuffeln bietet sich somit der Futterdummie an, gefüllt mit was Tollem.

Wichtig finde ich, das Spielzeug mit einer Schleppleine oder einer Schnur zu sichern, damit der Hund keine Möglichkeit hat, damit zwitschern zu gehen. Also ich kontrolliere das Spiel und so lernt der Hund, dass diese Spielzeuge in Verbindung mit MIR toll sind. Bei Spielmuffeln muss der Mensch richtig aus sich raus gehen und sich mit dem Ding möglichst nicht anbiedern, sondern eher mega spannende "ich habe was was Du nicht hast" Bewegungen machen.

Ich hatte eine Kundin, deren 9 jährige Hündin hat so das Spielen gelernt. Sie wollte es mir vorher nicht glauben. Leider habe ich nicht gewettet... könnte längst Millionärin sein ;) .

Sie hat das Futterdummie heute noch, um die Hündin draußen besser abrufen zu können und die Aufmerksamkeit auf sich zu halten. Ihr Führungsstil ist leider nicht ausreichend, somit "braucht" sie dieses Hilfsmittel.

Also apportieren von Futterbeuteln ist deutlich mehr als etwas Spiel... zudem ich im Suchen und dann Apportieren derselben letztlich die noch schönere und intensivere Arbeit sehe.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Probleme mit dem apportieren

      Hallo   Wir  haben einen Podenco collie Mischling. Sie kann recht viele Sachen nur mit dem Ball zurückbringen klappt es leider nicht.  Ich habe mir mehrere Videos zum Thema apportieren angeschaut. Ich habe nun so ein wurfsäckchen, sie hebt es auch auf aber bringt es einfach  auf ihre Decke. Ich habe mich dann schon davor gesetzt, dann klappt es, aber wenn ich meine Position verändere bringt sie es wieder auf ihre decke.    Draussen funktioniert es noch garnicht, das Säckchen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: Sweety, 1 Jahr, Perro de Agua - kann einwandfrei apportieren

      Sweety (Perro de Agua, geboren 20.05.17) ist ein fröhlicher und aufgeweckter Rüde, welcher trotz seines jungen Alters aber dennoch abschalten und ruhig sein kann. Scheinbar hat jemand schon ein wenig Training (evtl. auch in jagdlicher Sicht) in ihn investiert, er kann nämlich einwandfrei Apportieren. Das man aber im Übereifer beim hergeben nicht in Hände zwicken sollte, müsste er aber noch einmal verinnerlichen. Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut und wäre auch als Zweithund geeig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Gassi gehen, Fährtensuche und Apportieren in Dresden Rochwitz

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und suche Gleichgesinnte oder Interessenten, die auch Lust haben mit ihrem Hund etwas zu unternehmen und uns (Australien Shepherd 10 Monate) begleiten möchten? So wird beim Gassi gehen spielerisch das ein oder andere Dummy apportiert, Fährten erschnüffelt ...in Anlehnung an die Fichtlmeiersche Methode...ich habe Kurse besucht und konnte erleben, dass das Suchen und Bringen den Wuffis großen Spass bringt. Es ist auch nicht allzu schwer und macht allen Beteiligten

      in Spaziergänge & Treffen

    • Apportieren von Medikamenten und anderen Dingen

      Mal eine Frage   Floppy soll später unterscheiden beim apportieren  ob er Futterbeutel, ob Medikamententasche oder Skillstasche evtl  noch eine weitere Tasche bringen soll     Da Hunde ja super riechen kann man 4 Taschen selber Art kaufen   und er kann am Geruch unterscheiden was drin ist? oder müssten es 4 unterschiedliche Größen haben ,also zB gleicher Hersteller aber unterschiedliche Größe? oder Unterschiedliches Material? aber selbe Größe okay? oder sinnvoll Material und Größe unters

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Wie bringe ich meinem Hund das Apportieren bei?

      Hallo,   ich würde meinem Hund ja gern das Apportieren beibringen. Leider ist er weder verspielt noch sonderlich verfressen.   Ich habs jetzt eigentlich nur mit der Standardübung probiert, Kekse in den Beutel, Beutel ans Schnürchen und dann schmeißen. Eigentlich war der Plan, ihn zu mir zu rufen sobald er den Beutel hoch nimmt. Leider passiert genau das nicht. Wenn ich Glück habe läuft er überhaupt hin und dann schiebt er das Ding durch die Gegend und geht dann wieder. Ich bekomme ihn ga

      in Lernverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.