Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

TV Trainer....den kenn ich ja noch gar nicht

Empfohlene Beiträge

Gar kein typischer Trainer, ich bin mal gespannt...

 

Habe selbst noch nicht viel gesehen:

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Lackerschen" :) nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Den fand ich auf den ersten Blick sympathisch und auch seine Art, mit den Hunden umzugehen. Ist schon länger her, dass ich Sachen von ihm gesehen habe, gerade bin ich mit 5 Dingen gleichzeitig beschäftigt.

 

Habe noch im Hinterkopf, dass er sich auch als Tierkommunikator bezeichnet, damit hab ich so meine persönlichen Problemchen.

 

 

Aber im Vergleich zu den Hundetrainern, die wir im Deutschen TV so sehen, würde ich ihn ohne mich näher damit beschäftigt zu haben, als besser einstufen.

Werde mich später mal intensiver und aufmerksamer mit ihm auseinandersetzen, schön dass ich durch diesen Thread wieder an ihn erinnert werde.

 

 

Was meinst du denn zu ihm?

 

 

PS: Der Akzent, der die "Lackerschen" macht, ist symptahisch und niedlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin ja immer wieder erstaunt, dass bei diesen Filmchen alles *sofort* reibungslos klappt *neidisch-guck*. Meine Erfahrung bei Hundetrainern ist, dass auch mein Hund sich vorbildlich zeigt, ich 1 Stunde Input bekomme, es wird ein paarmal demonstriert und "zack-im Sack"....so, dass ich mich frage, warum brauche ich das eigentlich, warum muss ich dafür seeeehr viel Geld zahlen. Um andere Hunde Bögen laufen, Ablenkung, Markern. Ist es nicht so, dass ein verunsicherter, im schlimmsten Fall verzweifelter HB das macht, um SICH besser zu fühlen, so nach dem Motto, ich hol mir ja schon Hilfe, da MUSS es doch funktionieren?

Bei uns ist es so, dass ich mittlerweile keinen Hundetrainern mehr habe, denn die richtige kleinen Erfolge haben wir im Alltag, denn mir ist aufgefallen, dass meist gar nicht der Hund das gravierende Problem ist sondern ICH bin es. Natürlich gibt es Ausnahmen, keine Frage, es sind auch nicht alle Hundetrainer in Frage zu stellen, aber mein Fazit ist, einige fahren immer das gleiche Programm, bei jedem Hund. Durch zufällige Begegnungen mit anderen HB fiel mir auf, dass wenn man denselben Trainer hatte, konnte man schon fast die Sätze fortsetzen bezüglich der Methode obwohl es grundverschiedene Hundecharaktere waren. Ich war am Anfang auch froh über jeden Tipp, Übung usw. Hab alles aufgesaugt wie ein Schwamm...jetzt, nach einem Jahr sehe ich vieles gelassener und hab endlich kapiert, dass nicht immer alles perfekt laufen muss, dass man gewisse Dinge bei einem Hund nicht komplett abstellen kann, ohne ihn zu unterdrücken, was für mich nicht zur Debatte steht, mein Snoops ist wie er ist, ein toller Hund mit einer Macke, an der wir arbeiten, was dauert und wo man Geduld braucht und nicht aufgeben darf. (habe meinen Hund jetzt 1 Jahr, er War schon 3, ein Aussi und NEIN er kommt nicht aus dem Tierschutz, aber aus total überforderter privater Haltung, hat ein Bellproblem bei Hundebegegnungen)

Aber was ich eigentlich sagen will, es braucht nicht immer jahrelange Abo's beim Hundetrainer, mit Liebe, Gefühl für Deinen Hund und viel Geduld kommt man zum Ziel, der eine schneller, der andere braucht Zeit, aber, wenn es nur um *Macken* geht, denke ich, ist immer der HB gefragt es anzugehen, das bekommt man hin, auch weil es so tolle Foren wie dieses gibt, wo man sich austauschen und helfen kann, ohne 1000ende Euros.

Ich spreche jetzt hier nicht von wirklich traumatisierten Hunden, das ist klar, da muss man sich KOMPETENTE Hilfe holen, wo man genau hingucken muss.

Ich habe gelernt mehr Vertrauen in mich und meinen Hund zu haben, Dinge gelassener zu sehen, nicht ständig an die anderen zu denken und zu hören...sondern vor allem auf mein Bauchgefühl! Deshalb sollten Hundetrainer-/flüsterer eigentlich Mensch-Hund-Coaches heißen.

Ich bin jetzt fast 50 Jahre auf dieser Welt und, Leute, haben wir denn früher so einen Hype um unsere Hunde gemacht? NEIN! Und die waren auch glücklich und zufrieden, vielleicht genau weil wir sie genauso genommen haben wie sie waren, und nicht bei allem gleich alles hinterfragten. Hundetrainer? Kannte ich nicht bzw. nur den örtlichen Hundeverein/Schule wo mit mir damals schon fragwürdigen Methoden *erzogen*

wurde,ich sag nur Stachel&Co.

Aber das ist eine andere Welt, die es auch heute noch gibt, mit mir und meinem Hundeleben nichts zu tun hat, nie haben wird. Auch wenn man von diesen Zeitgenossen nur belächelt wird...geht mir am Allerwertesten vorbei, sorry ;oP

So, das War nur mal mein *Senf* zum Thema Hundetrainer.

Bitte nicht falsch verstehen, ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Hundetraining/Trainer unter Anleitung, aber die Arbeit und die Hauptverantwortung liegt immer beim HundeMenschen, aber der kann auch nicht alles *weghexen*, es bedeutet Arbeit, dranbleiben...immer und immer wieder!

Einen tollen Tag Euch allen!

Denkt mal drüber nach ;o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cool,der würde mir gefallen. Seine ruhige Art und sein ruhiges, positives Vorgehen gefällt mir gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag seinen Style, die Kleidung & die Art zu sprechen :). Die Tierkommunikationsnummer find ich unterhaltsam, gebau richtig für ein TV-Format. 

 

Inhaltlich finde ich ihn auch ganz gut, die Erklärungen sind manchmal etwas strange, aber das Training mit dem Hund ist fair und nachvollziehbar. 

 

Ich habe aber erst diese 3 Filmchen gesehen...gucke später nochmal genauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der ist ja süß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mir die letzte 3/4 Langweilstunde mit Laurent Amann-Filmchen verkürzt ...schon der französisch ausgesprochene Name bei den AnsagerInnen ...schmelz...

Wirklich sehr ansprechend, wie er das so macht (keine schrecklichen Zischgeräuche u.ä. ;)

@Lexx: Du sollst nicht den Laurent süß finden, sondern seine fachliche Kompetenz bewundern! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht süß im sinne von attraktiv (da wirkt er doch etwas zu homosex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr seine Homepage angeschaut?

 

Danach hat er jedenfalls bei mir einiges an Sympathie verloren, auch wenn es eigentlich keine große Überraschung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Den kenn ich, der meint immer..."

      Ups ... kommt gleich Text

      in Plauderecke

    • Juhuuu - ich kenn dat erste Forie! :-)

      Hallo Ihr lieben..... Um es Euch nicht vorzuenthalten, ich habe heute tatsächlich die erste Forianerin kennengelernt Da Heike heute beruflich in Hannover war und das auch noch 10min zu Fuss von uns entfernt, haben wir einfachmal so getroffen Und ich muss sagen Heike ist genauso wie sie hier im Forum auch rüberkommt totel herzlich und klasse Das Wetter hat uns leider etwas nen Strich durch die Rechnung gemacht aber trotzdem fand ichs total klasse Hmmm und Foddos fallen leider aus wegen is nich wäre bei dem Wetter denk ich gar nicht drin gewesen ..... Danke Heike hab mich riesig gefreut .........

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.