Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bibibro123

Schäferhündin pinkelt bei meinem Partner i.d.Wohnung

Empfohlene Beiträge

Hallo , meine 3Jahre alte Schäferhündin pinkelt immer in die Wohnung wenn sie mit meinem Freund alleine ist , er ruft sie und sie hockt sich vor ihn hin und pinkelt drauf los aus Angst vlt? Oder ist sie eifersüchtig? Heute hatte sie sogar beim gassi gehen nach ihm geschnappt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Ferndiagnose mit so wenig Informationen ist schwierig, das Pinkeln kann mehrere Ursachen haben. Mein erster Gedanke beim Lesen war, dass sie bei ihm unter Stress steht oder Angst hat......vielleicht hat er ihr gegenüber eine - für sie - bedrohliche Körperhaltung und sie versucht zu beschwichtigen. 

 

Wie lange habt ihr sie schon, wie lange kennt sie deinen Freund schon, wie geht er mit ihr um, ist sie oft bei ihm allein oder nur ausnahmsweise, etc?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwa einen Monat, ihre Vorgeschichte ist nicht bekannt, wir haben sie gemeinsam abgeholt und da lag die Fixierung vorwiegend auf ihm, hat bei ihm Schutz gesucht usw., wir wohnen zusammen aber er Arbeiten sehr viel und shiva verbringt mehr Zeit mit mir, meistens ist er vor mir zuhause und drei vier Stunden mit ihr alleine . Er ist recht streng mit ihr aber hat sie unendlich lieb,.wenn er im Schlafzimmer ist traut sie sich nicht mals rein, erst wenn ich da bin geht sie reik bzw. bin lässt sie sich auch vok ihm streicheln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwa einen Monat, ihre Vorgeschichte ist nicht bekannt, wir haben sie gemeinsam abgeholt und da lag die Fixierung vorwiegend auf ihm, hat bei ihm Schutz gesucht usw., wir wohnen zusammen aber er Arbeiten sehr viel und shiva verbringt mehr Zeit mit mir, meistens ist er vor mir zuhause und drei vier Stunden mit ihr alleine . Er ist recht streng mit ihr aber hat sie unendlich lieb,.wenn er im Schlafzimmer ist traut sie sich nicht mals rein, erst wenn ich da bin geht sie reik bzw. bin lässt sie sich auch vok ihm streicheln

 

Was heisst, er ist recht streng mit ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Er ist recht streng mit ihr aber hat sie unendlich lieb,.wenn er im Schlafzimmer ist traut sie sich nicht mals rein, erst wenn ich da bin geht sie reik bzw. bin lässt sie sich auch vok ihm streicheln

 

Das ist doch schon die Ursache.

Warum ist er streng mit ihr??? So gewinnt sie kein Vertrauen.

Wenn sie sich nicht mal von ihm streicheln lässt, dann hat sie argen Stress mit ihm alleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut und was kann ich dagegen tun oder wir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dafür müsstest du schon mal nähere Angaben machen. Wie nehandelt ihr sie, wie sieht eure tägliche Routine aus, inwiefern ist dein Freunb streng?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut und was kann ich dagegen tun oder wir?

 

Warum ist dein Freund streng? Wie sieht das aus, wie geht er mit ihr um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr habt sie erst einen Monat und seit schon "recht streng" mit ihr? Was heißt das genau? 

Sie kennt euch und eure Hausregeln doch noch kaum, hatte noch gar keine Zeit, zu euch Vertrauen aufzubauen......da darf man nicht streng, sondern fair sein. Klar muss man dem Hund beibringen, welches Verhalten gewünscht ist und welches nicht.....zum Beispiel, dass es gewisse Tabuzonen gibt. Bei uns zum Beispiel die Küche....da hat der Hund von alleine nichts drin verloren. Oder Betten und Couch, auch da darf unser Hund nur auf Aufforderung rauf. 

 

Aber sowas bringt man nicht bei, in dem man den Hund beim ersten Schritt in die Küche anbrüllt und im hohen Bogen aus der Küche wirft (ich drücke es absichtlich überspitzt aus)......ich hab meiner Hündin das zum Beispiel so beigebracht, dass ich sie vor der Küche absitzen oder ablegen ließ bzw. wenn sie doch reinkam, sie mittels Körpersprache raus"gedrängt" hab (ich bin in aufrechter, aber nicht bedrohlicher Haltung, einfach auf sie zugegangen, bis sie wieder vor der Tür war und dort hab ich sie dann gelobt).

 

Mittlerweile läuft das ganz automatisch ab.....geh ich in die Küche, kommt sie zwar mit gelaufen, bleibt aber an der Türschwelle stehen oder sitzen. Und da kriegt sie dann natürlich auch hin und wieder mal was besonders leckeres....:)

 

Und so kann das mit vielen Dingen laufen. Belohnt und bestätigt das Verhalten, das ihr haben wollt und ignoriert so gut es geht das Verhalten, das ihr nicht haben wollt. Klar, wenn Kabel angeknabbert werden, etc. muss man schon einschreiten, aber dann halt solche Dinge auch erstmal so verstauen, dass nichts passieren kann. Je weniger ihr den Hund die Möglichkeit gebt, etwas falsch zu machen, desto mehr könnt ihr das Richtige belohnen und euer Hund wird schnell lernen, dass er euch vertrauen kann und es einfach super schön ist, mit euch zu leben.

 

Dann wird sie sicher auch entspannter werden.........stell dir einfach mal vor, dich würden Außerirdische auf einen fremden Planeten entführen....du verstehst weder ihre Sprache, noch weißt du genau, was von dir erwartet wird. Du wirst erstmal nur sehr zögerlich durch die Welt marschieren. Und wie würdest du dich fühlen, wenn du aus heiterem Himmel angeschnauzt oder bestraft wirst, ohne dass du überhaupt verstehst, was du evtl. falsch gemacht hast. Und genau so geht es auch einem Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, sie pinkelt aus Angst.

 

Dein Freund muss sein Verhalten ändern.

 

Ihr wißt nicht was sie erlebt hat, laßt sie doch mal ankommen und baut Vertrauen auf.

 

Das schließt liebevolle Konsequenz nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.