Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Der Hund denkt, er muss mich beschützen

Empfohlene Beiträge

Habe da heute schon mal drüber nachgedacht und durch einen Satz im einem anderen Thread, nämlich

 

 

Auch nur dann, wenn Hund meint, dich beschützen zu müssen.

 stelle ich mir jetzt schon wieder die Frage.

 

 

Glaubt ein Hund wirklich, er müsse seinen Halter beschützen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - wenn der Hund glaubt,daß sein Halter nicht kompetent genug ist.

Ist mir auch passiert.

Trainerin:"HE -DEIN HUND BESCHÜTZT DICH!!!"

Ich:"Ja ehrlich? - das ist doch cool...!"

Trainerein:"NEEEIIIN!!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das wirklich ein "Beschützen wollen"?

 

 

Nicht eher, dass der Hund schon unsicher ist und durch die Unsicherheit des Halters seine eigene Unsicherheit verstärkt wird?

Versteht man überhaupt, was ich meine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund, der beschützen will, muss ja nicht unbedingt unsicher sein, er kann ja auch einen Schutztrieb haben. Du beziehst dich jetzt aber nur auf die Hunde, denen eigentlich der Arsch auf Grundeis geht und die trotzdem nach vorne gehen, weil sie meinen, der Mensch sei noch hilfloser als sie selbst? Um es mal salopp auszudrücken.


Oder meinst du, dass die in Wirklichkeit eher sich selbst beschützen wollen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fusselnase, mein Beitrag ist weg.

 

 

Aber ich hatte eh ein unpassendes Beispiel.

 

Ich meine tatsächlich die Hunde, die mit Krach und Krawall nach vorne gehen, deren Halter in diesem Moment gar nichts machen kann.

Ist bei diesen Hunden die Motivation "ich beschütz jetzt meinen Halter, damit ihm nichts passiert?" das kann ich mir nicht vorstellen.


Mich hat vor einiger Zeit die gleiche Frage umgetrieben:

 

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/103419-hund-besch%C3%BCtzt-mich-besch%C3%BCtzt-mich-nicht/

 

Da berichten die Hundehalter über ihre Erfahrungen.

Ich lese!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann auch die Motivation sein "ich beschützen mich so wie ich es eben kann, weil mein Mensch das nicht kann".

Ich habs echt nicht damit das alles aus Unsicherheit resultieren soll. Ich sehe so wenige wirklich unsichere Hunde. Die meisten wissen einfach nur nicht was sie tun soll, was sie instabil sein lässt und handeln dann eben. Aber unsicher sind die wenigsten.

Liegt aber wahrscheinlich wieder an der Auffassung von "unsicher".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das behaupten Hundetrainer gerne mal, ist an der Tagesordnung und dann wird "Rangreduktion" verordnet. 

Wenn dann aber eine beliebige Person den Hund an der Leine hat oder er gar an einem Pfosten angebunden ist und immer noch ausrastet, wenn ein Hund entgegen kommt, dann ist die Verwunderung groß. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann verschiedene Ursachen haben, nur weil es mal so ist, heißt es nicht, dass es nicht auch mal anders sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man jedenfalls so leicht testen....;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.