Jump to content
Hundeforum Der Hund
goldi0206

Welpe mit erwachsenen Hunden alleine lassen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :)

Ich und mein Freund haben zwei Yorkshire Mischlinge zuhause.

Jetzt soll noch ein kleiner Dackelwelpe mit einziehen. Meine Hunde müssen 3 Tage die Woche ca. 5 Std alleine bleiben.

Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich die drei zusammen führen soll.. Kann ich sie nach der Eingewöhnungszeit des Welpens von Anfang an zusammen alleine lassen? Hilft es dem Welpen die zwei um sich zu haben um besser alleine bleiben zu können?

Würde mich über Antworten freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wann bekommt ihr den Welpen denn?

Und von wann sprechen wir beim "alleine lassen mit den erwachsenen Hunden"?

Grad in der ersten Zeit wäre es wichtig, dass immer einer von euch zu Hause ist. Für den Welpen ist die erste Zeit eh schon eine massive Umstellung - Mama, Geschwister, Züchter weg, nun neues Zuhause, zwei noch fremde Hunde...

Abgesehen davon weißt du ja auch noch nicht wie die erwachsenen Hunde auf den Knirps reagieren.

Hat einer von euch Urlaub, wenn der Knirps einzieht?

Oder wenn nicht: Habt ihr jemanden, der in eurer Arbeitszeit aufpassen könnte? Oder könnt ihr den Welpen vll sogar mit zur Arbeit nehmen? (Allein lassen würd ich die Hunde nicht, solange er noch so jung ist!)

Und wegen der Zusammenführung;

Ich hab gute Erfahrungen mit einem Kennenlernen auf neutralem Grund gemacht. Erst wenn draußen alles passt, gemeinsam in die Wohnung oder ins Haus.

Wie sind eure erwachsenen denn generell auf Welpen und Jungspunde zu "sprechen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kennst doch deine hunde am besten? Sind sie sozial? Mögen sie welpen? Auf neutralem grund zusammen führen. Dann musst du es selbst entscheiden. Mein jetziger welpe war direkt mit meiner 8 jährigen hündin alleine. Hatte da keinerlei befürchtungen. Aber es kommt halt auf die hunde an. Ja es hilft einem welpen sehr mit dem alleine bleiben wenn noch andere hunde dabei sind. Meine welpe jetzt war auch mit 9 wochen direkt nach ein paar tagen 3 stunden mit meiner hûndin alleine problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Teste es doch schon vorher bevor es sein "muss"

Mal für ein paar Minuten. Evtl sogar die Möglichkeit ne Kamera aufzustellen?

Wenn die Tiere sich mögen dann würde ich es sogar unbedingt empfehlen. Wenn der Welpe aber 5std nervt dann vllt mit nem kindergitter auf 2 Räume erst mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind sehr sozial, sie lieben andere Hunde! Untereinander streiten sie sich natürlich ab und zu mal aber nie schlimm und ich glaub des ist ganz normal!

Für den Welpen hätte ich leider nur 1 Woche Urlaub, wobei ich für meine anderen zwei auch nur 2 Wochen frei hatte und sie habens auch gelernt! Deswegen würde es mich besonders interessieren ob jemand da schon Erfahrungen gemacht hat und ob ich dem Welpen helfen kann wenn er mit den anderen zusammen ist!

Ich liebe Hunde wirklich sehr und versuche jede Minute mit meinen Hunden zu verbringen aber ganz ohne Arbeit gehts dann leider auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und dein Freund kann sich keinen Urlaub nehmen, ne Woche nach deinem Urlaub?

1 Woche finde ich tatsächlich etwas wenig, um den Hund kennenzulernen, den anderen Hunden im Haushalt zu zeigen "der gehört jetzt zu uns" und den Welpen einfach etwas ankommen zu lassen.

Zumal 5 Std da durchaus happig sind für so nen Zwerg bzgl eh nicht ausgereifter Blasenkontrolle.

 

Mit den Hunden muss man eben testen.

Aber 1 Woche.... naja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, dass sicher 1 Seite die Verträglichkeit der bereits vorhandenen Hunde ist, die andere Seite aber der Welpe, der doch noch kein Vertrauen in die neue Umgebung hat. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob ein Welpe schon 5 Stunden einhalten kann. Ich finde die Lösung nicht ganz glücklich und würde probieren das erstmal anders zu lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Generell trenne ich Welpen von den adulten Hunden, wenn ich das Haus verlasse,

in einer Art Babygitter mit Tür. Solange sie säugen, sind sie ohnehin mit Mama von

den anderen getrennt, ansonsten verbleiben sie in ihrer *VIP.Lounge*.

Obwohl sehr sozialisiert, stecken Terrier drin und das sollte man nie vergessen.

Da genügt schon ein klingeln des Postboten und alle gehen immer auf die Schwächsten

und aus die Maus..........das Risiko muss man einfach einrechnen.

Ich kenne verschiedene, grausame Fälle und Babys sind ein NoGo "nackt unter "Wölfen".

 

Verbleibt ein Baby hier, erfolgt die Anpassung automatisch, meist gegen ein Jahr, wenn sie

erwachsen und vernünftig sind. Zwischendurch sind sie reichlich genug zusammen, so dass

dieser Prozess automatisch verläuft und genug Vertrauen da ist. Dann teste ich vorher und

meist klappt das.

 

Es gibt sicher Fälle, wo es sofort ging, alles gut und schön, nur bleibt es immer "Russisch Roulett"

denn jedes Tier und Rudel sind sehr individuell und genau das, sollte man sehr sicher kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm genau das sind meine bedenken weil 1 Woche leider wirklich sehr wenig ist :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der postbote klingelt und die hunde stürzen sich aufeinander?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe hat großes Gummi band verschluckt

      Hilfe mein Welpe hat ein großen Gummiband verschluckt breit ungefähr 4cm weiß auch nicht wie habe einen Malinois 3/5 Monate 17kilo hat danach ein bissien gehechelt aber hechelt jetzt nicht mehr habe richtig Angst  kommt es wieder von hinten raus ?

      in Hundewelpen

    • Stubenreinheit Welpe

      Halloo,  ich bin neu hier& habe ein sehr wichtiges Anliegen. Ich habe seit 4 Wochen eine 13 Wochen alte Havaneser Hündin. Sie ist sehr fixiert auf mich& und bei den restlichen Familienmitgliedern noch etwas zurückhaltend. Nun zu folgendem Problem. Meine Oma wohnt direkt ein Haus nebenan& müsste wenn ich im April wieder zur Uni gehe 2-3mal wöchentlich auf sie aufpassen. Auch wenn ich mal was zu erledigen habe. Wir sind auch mehrmals täglich bei ihr. Bei uns im Haus ist sie eig sc

      in Hundewelpen

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • 9 Wochen Welpe fiepst viel

      Hallo ihr Lieben,   ich bin irgendwie überfragt. Ich habe einen 9-Wochen Welpen (Neufundländer) seit einer Woche bei mir. Seit vorgestern macht er immer etwas Komisches. Wenn er müde wird, legt er sich hin. Steht ein paar Sekunden später wieder auf und läuft fiepsend durchs Haus, dann legt er sich woanders wieder hin. Das macht er dann noch 3-4 mal, bis er an einem Platz liegen bleibt und einschläft.   Weiß jemand warum er das macht?    

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.