Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Woran erkennt man, dass Hunde Dauerstress haben?

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal interessieren, woran ihr fest macht, dass ein Hund Dauerstress hat? z.B. was mir ja unterstellt wird, aufgrund meiner Art zu führen, woran erkenne ich, dass diese Art zu führen, meine Hund unter Stress setzt, konkret?

 

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass DAuerstress zu 

 

- Infektanfälligkeit

- Aggression

- Hautproblemen/Juckreiz

- Unsauberkeit

- Bellfreudigkeit

- Übererregbarkeit/auch Hypersexualität, Probleme mit Geschlechtshormonen

- Stumpfsinn, totales Abschalten

- Futterprobleme

- Entzündungsanfälligkeiten, Gesundheitliche Probleme jeglicher Art

- Ruhelosigkeit

- Fellprobleme

- Konzentrationsprobleme

- Lernprobleme

- vorzeitiger Tod

etc. führt.

 

Ich kann davon rein gar nichts an meinen Hunden bemerken, ganz im Gegenteil.

 

Woran also kann ich erkennen, dass meine Art des Umgangs, da angeblich angstbasiert, daher also Dauerstress, der hier ja so oft kritisiert wird, sich negativ auswirkt?

Ich habe jetzt erst die Frage gelesen und spare mir mal die restlichen 11 Seiten Antworten. Das heißt, ich versuche mal direkt auf deine Frage zu reagieren, ohne dich, deine Hunde oder den Umgang zu kennen.

"Stress" ist ein menschlicher Oberbegriff für neurale Spannungen aufgrund innerer Konflikte.

Hunde reagieren darauf / wie Menschen auch ) erst mal mit inadäquaten Verhalten. Sprich die sgnt. Übersprungverhalten, objektübertragenen Verhalten oder Ersatzhandlungen. Diesen Reaktionen hat gemein, dass das innere Gleichgewicht der Psyche wiederhergestellt werden kann. Allerdings können sie sich in Ausprägung und Häufigkeit von gering bis massiv zeigen. Einige deiner obigen Beispiele wären dafür Indikatoren.

Erst wenn sich dieses innere Gleichgewicht nicht mehr reguliert, kommt es on Folge zu den sgnt. "neurotischen Verhalten". Es beginnt also offensichtlich für den Besitzer harmlos ( oft auch leider belächelt! ) und endet evt. mit massiven psychischen Störungen. Neurosen erkennst du, laienhaft gesagt, in manifestierten Handlungen. Je nach Charakter und vor allem Temperamentstyp, unterscheidet man in "Hemmungserscheinungen" oder "Erregungserscheinungen". Typische Hemmungserscheinungen sind u.a. Unlust, Apathie, Futterverweigerung, erhöhtes Schlafbedürfnis, zurück ziehen usw.. Typische Erregungserscheinungen sind u.a. : Unruhe, unkontrolliertes Bellen, Schüsselschleppen, Steine-/Stockspielen ohne Partner, Wassertreten, unmäßiges Speicheln usw..

In ultimo Ratio gipfelt diese Misere in vegetativen Störungen des Körpers: Ekzeme, Hot-spots und so weiter.

 

Ob und wie jetzt deine Hunde davon irgendwie betroffen sind, kann ich so nicht beurteilen. Wie eingangs geschrieben kenne ich weder dich, noch deine Hunde. Aber so wie ich von dir lese, kannst du dir durchaus auch selber ein Urteil über deine Hunde bilden.,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das ist mal eine zielführende Antwort. Es geht aber primär nicht um meine Hunde(um die muss ich mir keine Sorgen machen), sondern allgemein als Überblick, um klar zu machen, was Stress bewirken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Autoimmunerkrankungen würde ich noch dazuzählen, der Hund von dem ich schrieb hatte autoimmunbedingten Haarausfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Unruhe, unkontrolliertes Bellen, Schüsselschleppen, Steine-/Stockspielen ohne Partner, Wassertreten, unmäßiges Speicheln usw..
Schüsselschleppen? Wassertreten? Was soll das sein?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier noch eine Seite, die auch auf Stressursachen, Zusammenhang mit Schilddrüse und Training usw. eingeht.

Leider werden immer wieder Hunde vergeblich trainiert, auch aversiv, weil man ihnen "Folgsamkeit" und "auf den Menschen achten und ihn respektieren" beibringen will, welche das aber körperlich bedingt, zB auf Grund von Schilddrüsenfehlfunktionen, gar nicht leisten KÖNNEN. Nicht auszumalen, was die teils jahrelang durchmachen müssen....

 

 

Aber, damits nicht zu OT wird: Bitte Lorena, was genau meinst Du mit "Dauerstress"`?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schüsselschleppen? Wassertreten? Was soll das sein?  

Ist jetzt nicht dein Ernst? Du bist doch immer mittendrin bei Hundeverhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist mein Ernst und was ist deine Antwort? :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schüsselschleppen: der Hund schleppt ständig seine Schüssel? Oder irgend einen anderen Gegenstand.

Wassertreten: der Hund tritt "sinnlos" auf der Stelle, wie zB ein Pferd im Stall?

 

Das wären jetzt meine ganz banalen Übersetzungen. Liege ich da richtig, Gerhard?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Akuma war dauergestresst. Bei ihm führte das zu Aggression gegen Menschen und Hunde. Bzw. haben dieses Verhalten begünstigt. Auch hat er geschlafen, wie ein wildes Tier, das niemanden traut und gefangen genommen wurde, immer mit einem Auge offen.

Das hat 2 Jahre gedauert, bis das weg war.
Die Aggressionen haben wir nun nach 4 Jahren so im Griff, dass ich sage, man merkt kaum noch was davon.

Sicherlich ist dr Dauerstress NUR Katalysator gewesen, die Probleme waren vorher ja schon da.



Ein Pflegehund hier hat dieses Misstrauen in Menschen hier sogar nochmal schlimmer gezeigt, sodass ich nicht schlafe konnte, wir hatten uns dann permanent im Blick, was der andre tut. Ich war nach einer Nacht bereits fix und fertig.
Der Hund hat an jeder Ecke und Ende Strafe erwartet und war regelrecht paranoid, um der Strafe vorzugreifen zu können und sie mit Aggression abzuwehren.



Ja, das war extremer Dauerstress, aber bis auf Aggression, wenn er "angegriffen" wurde und Bewachen seiner Sachen und diesen unruhigen Schlaf hat er kein einziges dieser Symptome gezeigt. Wenn man nun noch hemmend mit ihm umgegangen ist, hat er diese Symptome auch "sein lassen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...