Jump to content
Hundeforum Der Hund
ToMicPa68

Welpe hat häufiger Durchfall, Fütterungsfehler?

Empfohlene Beiträge

Hat der Hund in der Zeit, als Trofu gefüttert wurde, keine Eicheln und nichts anderes beim Spaziergang gefuttert? Wie lange war das, über welchen Zeitraum?

Für mich liest es sich fürchterlich, dass der Hund ewig zog und röchelte, weil er am Halsband geführt wird. Und danach ja anscheinend auch Probleme hatte. Warum nehmt Ihr nicht zumindest ein Geschirr, bis der Hund ohne Zerren an der Leine laufen kann?

Dann scheint es ja so zu sein, das der Tierarzt den Hund trotz Durchfall geimpft hat. Ich halte das für einen Fehler und würde keinesfalls einen meiner Hunde impfen lassen, wenn er nicht gesund ist.

Insgesamt ist vom Futter her für mich auch zuviel Durcheinander: Trockenfutter, Roh und gekocht im bunten Wechsel.

Und gegen die Eicheln würde ich den Hund an einen Maulkorb gewöhnen und bis dahin andere Wege gehen. Sicher ist sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele junge Hunde bekommen durch das Impfen Durchfall.

Was Du fütterst, hört sich gar nicht nach Barf an. Es könnte sein, dass dein Hund einen Mangel hat, den er durch das Fressen von allem Möglichen auszugleichen versucht.

 

Außerdem sollte die Umstellung von Trockenfutter auf Barf langsamer geschehen, weil die Verdauungssäfte und die Darmflora sich auf die andere Fütterungsart umstellen müssen.

 

Kannst Du uns mal eine Barfmahlzeit als Beispiel hier einstellen?

Also die Zutaten, die Menge und das jetzige Gewicht des Hundes?

Dann können wir das mal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das Futter hört sich für einen jungen Hund sehr einseitig an. Wo sind die Knochen oder das Knochenmehl) davon schreibst du nbichts. Bekommt er da was? Wenn du nur barfen möchtest, dann richtig mit Plan, gerade bei einem jungen Hund. Ich barfe nicht ausschließlich um meine Hunde und mich vor der ganzen Rechnerei zu schützen. dass der Junghund wie ein Staubsauger unterwegs ist, spricht dafür dass ihm etwas fehlt.


Und meine hunde kriegen kunterbunt, kegockt, hochwertiges Trockenfutter, batf. da gibts keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, junge Hunde nehmen gerne alles in den Mund, da muss nicht zwingend ein Mangel vorliegen. Aber der Verdacht liegt nahe, wenn es wirklich extrem ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er extrem versucht, der anderen Hündin das Futter zu klauen, dann ist er nicht satt.

Junge Hunde trollen sich, wenn sie satt sind und gehen spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist klar... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

 

Also, das Problem im Moment ist ja, dass du nicht weißt woher der Hund Durchfall hat. Es könnte sein dass er das Trofu nicht verträgt, oder das Fleisch, oder auf Getreide reagiert, evtl das Impfen, oder eben auch auf Eicheln, die in der Tat nicht gesund sind. Oder er hat Giardien, da wäre es dann egal was du fütterst - das sollte der TA dringend abklären!

 

Fazit: bevor du nicht weißt, was der Auslöser ist, wird ewiges Wechseln dein Problem nicht lösen. Also mein Tipp wäre folgender (wenn Giardien ausgeschlossen wurden):

 

Du entscheidest dich für eine Fütterung, erstmal egal welche. Meinetwegen Barf, oder Trofu. Dann bleibst du dabei, und schaust ob die Eicheln das Problem darstellen. Wenn du das ausschließen kannst (weil er trotz Eicheln keinen Durchfall hat), scheint ja die Fütterung das Problem zu sein. Dann kannst du sehen, WAS genau den Durchfall auslöst. Ist es das Fleisch? Ist es Getreide (Nudeln? Reis?) oder irgendein Gemüse?

 

Dann kann man sich langsam voran tasten und sehen, ob durch Weglassen eines Faktors die Durchfallerkrankung aufhört.

 

Vielleicht macht es vor dem Testen der Ursachen auch Sinn, den Hund erstmal zu "schonkosten". Sehr gut zum Beseitigen der Symptome (Durchfall) ist die Moro'sche Möhrensuppe (Google fragen) - wirkt fast perfekt. Allerdings wäre das kein Heilmittel, es verhindert lediglich weichen/breiigen Kot. Die Ursache finden muss man trotzden :)

 

Ach so, und ich würde auch unbedingt mit einem Geschirr rausgehen. Ich hab überhaupt nichts gegen Halsbänder, aber wenn der Hund so zieht dass er stark röchelt, dann ist ein HB nicht das Mittel zur Wahl. Erst lwenn der Hund generell einigermaßen an der Leine gehen kann könnte man ein Halsband nehmen.

 

Was das Eichel-Fressen angeht (wenn du rausbekommen hast was den Durchfall auslöst, bitte nicht vorher wegen des erneuten Durcheinanders): vielleicht hat dein Hund schlichtweg Hunger? Braucht evtl mehr Energie (mehr Fett vielleicht?), und frisst deswegen alles? Wäre es nicht ein Weg, ihn lieber mehr Leckerchen unterwegs zu geben, damit er gar nicht auf die Idee kommt, alles andere zu fressen? So lässt sich ja auch ein "Aus" super trainieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist wirklich, den Durchfall in den Griff zu bekommen. Gerade bei Welpen ist das fatal wenn sie dauernd Flitsch haben. Und Welpen/Junghunde haben einen enormen Appetit, da kommen Mengen zusammen die man nicht für möglich hält. Ich habe das letztes Jahr an Bolle gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Durchfall mag sich durch das Impfen verschlimmert haben, aber Durchfall selbst hatte er ja anscheinend schon zuvor.

Und ja, einige unserer Hunde futtern auch bunt gemischt und vertragen das auch. Aber wenn ein Hund Durchfall hat, dann kriegt er nicht zig verschiedene Futterarten durcheinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also natürlich nehmen Junghunde alles in den Mund. Nur wenn es soo extrem ist und er dazu noch verdauungsschwierigkeiten hat, könnte es ja schon sein dass ihm etwas fehlt. was für Kot friist er denn? Von Pferden, Kaninchen etc ist normal. Von Hunden würde ich mir Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.