Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Leinenführigkeit ist verflixt anstrengend!

Empfohlene Beiträge

Bei uns ist es meistens so, dass der erste Teil von mir bestimmt werden muss, weil Wohngebiet und im Auslaufgebiet dann die Hunde "führen". Nur zur Ergänzung, damit kein falscher Eindruck entsteht, meine ersten beiden Hunde hab ich noch klassisch leinenführig erzogen, sprich mit Leinenruck (Hundeschule), was mir immer total widerstrebt hat und auch nur halbherzig durchgeführt wurde. Hab das aber innerhalb des 1. Lebensjahres bereits umgestellt, auch von Halsband auf Geschirr, seitdem laufen meine nur im Geschirr ohne Leinenruckerei und "meine" Welpen (also die dann bei mir geboren wurden), sind alle wie oben beschrieben leinenführig geworden. Wo kein Zug, da kein Gegenzug.

 

Und Marcolino, du hast nicht verstanden, dass meine Welpen genau so die leinenführigkeit gelernt haben? Nämlich dass ich drauf geachtet habe, dass die Leine nie auf Zug kommt. Mit anders ticken meinte  ich, dass ich das bereits von Welpen an so gehandhabt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens noch was, was ich empfehlen kann, für Hunde, die auf leichten Zug schon reagieren wie hier beschrieben. Wenn man der Flexi eine Leine vorhängt, ist die Spannung deutlich geringer. Ich hab ja Chis, da kann ich auch keine Flexi mit starkem Zug gebrauchen, mit der vorgehängten Leine (ca. 1,5m) hängt sie durch und der Zug wird mindestens halbiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens noch was, was ich empfehlen kann, für Hunde, die auf leichten Zug schon reagieren wie hier beschrieben. Wenn man der Flexi eine Leine vorhängt, ist die Spannung deutlich geringer. Ich hab ja Chis, da kann ich auch keine Flexi mit starkem Zug gebrauchen, mit der vorgehängten Leine (ca. 1,5m) hängt sie durch und der Zug wird mindestens halbiert.

...und das Gewicht auf den Karabiner erhöht was, was wiederum WAS zur folge hat?  ;)

 

 

 Mit anders ticken meinte  ich, dass ich das bereits von Welpen an so gehandhabt habe.

und was im Text bringt Dich dazu das zu schreiben? 

Denn das beinhaltet ja , dass ich das nicht von Welpenbeinen an so gehandhabt hätte? Steht nirgends drin im Text!

 

Und welcher Gedanke steckt bei Dir hinter der Äusserung, Zitat:  Denn Fehler, mich auf die Freiläufigkeit zu verlassen, hab ich bei meinen ersten beiden Hunden gemacht und dasselbe Thema im Alter gehabt, als Chiqui dement wurde, da ist es in der Tat dann eine Herausforderung für beide....................

 

Hat ebenfalls absolut nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben hatte.  :rolleyes: 

 

Und jetzt mach ich mal einen extra Thread zum Thema Zielsetzung und Umsetzung verschiedener Möglichkeiten der Leinenführung, weils hier um meine ÖMMI geht, um das, was sich auf emotinaler Ebene zwischen uns abspielt, wenn der Hund alt und hilfloser wird und nicht um Techniken.

Also bitte, wenn jemand konkret über Leinenführung weiter diskutieren will, bitte nicht hier.

Hier gehts um liebevolle Beziehungen und wie man sich mental und emotional aufeinander einstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leinenführigkeit - Tipps und Tricks

      Hier ist nun der Thread zur Leinenführigkeit.  Was ist für euch Leinenführigkeit? Wie habt ihr das mit eurem Hund geübt? Welche Signale verwendet ihr? Welches “Equipment“? Wie streng seid ihr mit dem Thema im Alltag? Ich bin gespannt.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anstrengend

      Hallo,  unser Mischlingsmädchen ist nun 5,5 Monate alt und manchmal könnte ich nur heulen. Sie ist so wahnsinnig anstrengend.. Wir haben eine sehr gute Trainerin und sind sehr konsequent. Aber trotzdem hört sie oft nicht (absichtlich), ist ständig auf Empfang - wir haben keine Ruhe zu Hause, und fordert unsere Konsequenz wirklich andauernd. Ich möchte am liebsten fragen, wann wird es leichter und entspannter? Wann liegt der Hund mal gelangweilt dösend im Körbchen? Wann stellt sie Kommandos

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie anstrengend!

      Hallo,   das hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ich glaube ich brauche etwas "Zuspruch" von Euch erfahrenen Hundebesitzern.   Meine Kleine ist 9 Wochen und ich habe sie seit knapp 1 Woche. Sie ist äußerst lernwillig, hat insgesamt eigentlich nur 2 Nächte in die Wohnung gemacht und ist schlichtweg lieb. Sie scheint jetzt ein bisschen in die Rüpelphase zu kommen, aber das ist ok. Ich versuche Alternativen anzubieten, also anstatt in meine Hosenbeine zu beißen, gebe ich ih

      in Der erste Hund

    • Leinenführigkeit - mehrere Hunde

      Hallo zusammen, inzwischen läuft unser Sammy gut an der Leine. Hat auch lange genug gedauert. Nun wollen wir mit anderen Hunden spazieren gehen, an der Leine, bzw. haben schon einige Versuche gestartet. Das Problem ist, dass der Hund dann, in Gegenwart anderer Hunde, wieder zieht, wie ein Stier und auch nach 2 Stunden nicht aufhört! Social Walks haben wir versucht, jeweils 2 Stunden, keine Chance. Nach 1 Stunde Freilauf und Toben und richtig Action an die Leine und mit zwei seiner Freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit beim Schaf

      Weil ich das einfach GENIAL finde und das Video so oft nicht wieder:      

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.