Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Körpersprache - Block - Hemmung?

Empfohlene Beiträge

Ich denke dass es vielleicht oft einafch nicht deutlich ist dass es um eine grundlegende Erziehungsmethode/Einstellung geht oder situationsbeding. Das wurde ja auch nirgendwo geschrieben. Und das kommt dann eben bei anderen falsch an.

 

Dann gibt es ja auch noch andere Ansichten z.B. von Kareki die z.B. sagt dass sie ihre Hunde niemals hindern/blocken/hemmt und das grundsätzlich IMMER als negativ empfindet (ich hoffe ich schreibe jetzt nichts falsches Kareki, sonst nimm es mir bitte nicht übel).

 

Das Marcolino und du Duoungleich mit "hemmen" nicht eine situationsbedingte Reaktion meinst, habe ich mittlerweile verstanden. war mir anfangs aber ehrlich gesagt nicht klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das von Harpiye (puh, den Namen musste ich ablesen :D ) kam bei mir auch merkwürdig an, so nach dem Motto: Mir geht es darum, dass Hunde gut behandelt werden und wer dies nicht aufs Blut  verteidigt gehts halt nicht darum.

 

Mir gings bei meinem geschriebenen Satz eher um die Art der Diskussion: Andere Ansichten nicht gelten lassen.

 

Und: Mir geht es ebenso darum, dass Hunde gut behandelt werden und in ihrer Art respektiert und geachtet werden. Mir geht es darum, immer auch den Hund zu akzeptieren, nein noch viel lieber wäre mir: Den Hund so zu lieben wie er ist.

 

In diesem Thread habe ich den Unterschied zwischen hemmen und bedingtes Hemmen gelernt (ich hoffe zumindest, dass ich es verstanden habe :) ). Zudem finde ich es immer interessant, wie der Einzelne vorgeht.

 

Körperblock möchte ich persönlich aber weder lernen noch anwenden. Ein Hey wende ich ab und zu an....wenn Emmas Ohren in einer Situation auf Durchzug stehen, in der Durchzug wirklich gefährlich werden könnte. 

 

Ebenso begleiten mich solche und ähnliche Themen manchmal. Mir kam das Blocken / Hemmen in Form von Hindern gestern in den Sinn, als ich den Kettenhund Blanca mit zum Spaziergang nahm. 

 

So und nu habe ich den Faden verloren :D Zu viel im Kopf heute...ich gehe mal suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke dass es vielleicht oft einafch nicht deutlich ist dass es um eine grundlegende Erziehungsmethode/Einstellung geht oder situationsbeding. Das wurde ja auch nirgendwo geschrieben. Und das kommt dann eben bei anderen falsch an.

 

Dann gibt es ja auch noch andere Ansichten z.B. von Kareki die z.B. sagt dass sie ihre Hunde niemals hindern/blocken/hemmt und das grundsätzlich IMMER als negativ empfindet (ich hoffe ich schreibe jetzt nichts falsches Kareki, sonst nimm es mir bitte nicht übel).

 

Das Marcolino und du Duoungleich mit "hemmen" nicht eine situationsbedingte Reaktion meinst, habe ich mittlerweile verstanden. war mir anfangs aber ehrlich gesagt nicht klar.

Ja, wurde mir auch später erst klar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer von uns würde denn nicht bis aufs Blut seine Hunde verteidigen, damit sie nicht absichtlich und bewusst (unnötig und/oder systematisch) eingeschüchtert und geängstigt werden?

So hatte ich ihren Satz verstanden, zumindest reininterpretiert und kann mich dabei auch total irren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das anders verstanden. Mit dem Hintergrund des Videos von Lemmy (aber frag mich jetzt bitte nicht mehr wo und wann bei fast 200 Seiten  :D irgendwo es ghint kein "ey"  weil man ja immer freundlich zum Hund sein will etc.) hatte ich den Eindruck bekommen es könnte gemeint sein dass jemand der seinen Hund (situationsbedingt) hemmt/blockt seinen Hund bewusst einschüchtert oder gar verängstigt.  


So unterschiedlich sind die Interpretationsmöglichkeiten  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wills nochmal kurz verdeutlichen wo mMn das Verständigungsproblem liegt.

 

Ich benutze einen Körperblock, schreibe das und von KleinEmma kommt folgende Antwort.

 

 

Körperblock möchte ich persönlich aber weder lernen noch anwenden.

 

Damit kann ich super leben.

 

 

Wenn KleinEmma aber noch folgenden Nebensatz hinzufügen würde

 

Körperblock möchte ich persönlich aber weder lernen noch anwenden weil ich meinen Hund nicht einschüchtern und bedrohen will und freundlich mit meinem Hund umgehe

 

 

hat das ne ganz andere Wirkung für die Diskussion und auf mich persönlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den eigenen Hund verteidigen - keine Frage. Andere Hunde  zu verteidigen...da wird es schon schwieriger.

 

Es gibt leider noch zu viele Menschen, die bewusst einschüchtern und verängstigen. Da brauche ich  hier  gar nicht lange suchen. Da helfen dann auch keine Versuche diesen Menschen zu verdeutlichen, was das für den Hund bedeutet. 

 

So jedenfalls meine Erfahrungen. 

 

Oh je, Edit: Mit hier gar nicht lange suchen war nicht das Forum gemeint :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Duoungleich, du hast kein falsches Bild im Kopf es war ein situationsbedingtes hemmen. Aber bei manchen Beiträgen hatte ich eben das Gefühl,das das schon gar nicht geht.

Edit: Man Muß schon sehr auf seine Wortwahl und Ausdruck achten, um nicht falsch verstanden zu werden. Das ist halt in einer Diskussion wo ich mein gegenüber sofort befragen kann, wie es gemeint ist, einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wills nochmal kurz verdeutlichen wo mMn das Verständigungsproblem liegt.

 

Ich benutze einen Körperblock, schreibe das und von KleinEmma kommt folgende Antwort.

 

 

Damit kann ich super leben.

 

 

Wenn KleinEmma aber noch folgenden Nebensatz hinzufügen würde

 

 

hat das ne ganz andere Wirkung für die Diskussion und auf mich persönlich.

Vielleicht habt Ihr aber ganz einfach vollkommen unterschiedliche Vorstellungen von einem Körperblock?

Genau da - bevor ich mich angegriffen fühle - frage ich nach.

Wenns Zb heißt: "Ich möchte nicht clickern, weil ich meine Hunde nicht durchkonditionieren/dressieren/hirnwaschen möchte, dann frag ich nach (und das hab ich schon verflixt häufig total sachlich getan):

Was verstehst Du unter Clickern? Hattest Du dabei kompetente Anleitung? Kennst Du die vielfältigen Möglichkeiten und Vorzüge - und ws verstehst Du unter Dressur/durchkonditionieren?

(jetzt nicht Du persönlich gemeint, sondern als allgemeines Beispiel )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht habt Ihr aber ganz einfach vollkommen unterschiedliche Vorstellungen von einem Körperblock?

Genau da - bevor ich mich angegriffen fühle - frage ich nach.

Wenns Zb heißt: "Ich möchte nicht clickern, weil ich meine Hunde nicht durchkonditionieren/dressieren/hirnwaschen möchte, dann frag ich nach (und das hab ich schon verflixt häufig total sachlich getan):

Was verstehst Du unter Clickern? Hattest Du dabei kompetente Anleitung? Kennst Du die vielfältigen Möglichkeiten und Vorzüge - und ws verstehst Du unter Dressur/durchkonditionieren?

(jetzt nicht Du persönlich gemeint, sondern als allgemeines Beispiel )

 

Hier kommt es eventuell auf das Wie der Antwort an und auch auf die Angst, Fehler zuzugeben, sich einzugestehen.

 

Ich nehme nun mal das Beispiel Körperblock als Erziehungsmittel. Nun stünde ich dahinter und erkläre auf Nachfrage wie ich vorgehe. 

 

Gut wäre: Wirklich ruhig, ohne Vorwürfe, meine Ansicht darzustellen, z.B.  zum Nachdenken anzuregen, was diese Erziehungsmethode beim Hund und auch beim Mensch-Hund-Team bewirken könnte.

 

Aber: Oft geschieht das vorwurfsvoll, vielleicht noch mit dem Hinweis kein Hundeverhalten lesen zu können etc. Dann würde ich zu machen.

 

Hinzu kommt: Es ist schon oft schwierig für viele Menschen, vor sich selbst Fehler einzugestehen. Noch schwerer wird es, das z.B. hier im Forum zu tun.

 

Fehler zu machen ist aber menschlich. Ich vermute, wir Hundehalter machen alle immer mal wieder Fehler. Auch wenn ein "neuer" Hund einzieht, muss man sich gegenseitig erstmal kennenlernen und  in dieser Phase können schon Fehler passieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...