Jump to content
Hundeforum Der Hund
Loko12

BARF Einstieg - für Mailo

Empfohlene Beiträge

Geh' auf 3% oder höher und gut ist. Und nein, Barfen ist kein Hexenwerk. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso halten sich die Leute, die eh barfen verteufeln nicht einfach raus aus BARF-Threads! Eine Bedarfsermittlung kann bei gekocht genauso komplett daneben liegen, wie bei roh, die Zutaten sind dieselben, ob nun barf oder gekocht und selbst bei Trofu und Dose, so einfach ist das. Kenne Hunde, die Trofu nach Packungsemfpehlung geben und nicht den Bedarf des Hundes  berücksichtigen, zu fett oder zu mager füttern.

 

Schaut auch immer drauf, wie der Hund bei egal welcher Fütterung zunimmt oder abnimmt, ob das mit der gewünschten Figur übereinstimmt und passt die Mengen entsprechend an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verteufle BARF nicht, aber ich finde, solche Sachen zeigen, dass es eben doch nicht so einfach ist, wie vielerorts dargestellt. Dass Bedarfswerte ordentlich auszurechnen sind, dass man sich mit der Materie unbedingt auseinanderzusetzen ist.

Mit "Geh 3% höher und gut ist!" ist es meiner Meinung nicht getan und schon gar nicht gut getan.

Ich finde schon, dass BARF im Gegensatz zu Fetrigfutter ein "Hexenwerk" ist, es ist nicht nur einfach rohfüttern. Es ist ein Modell, das Regeln folgt, geschnitten auf ein Lebewesen, das etwas andere Bedürfnisse hat als wir. Und um dem gerecht zu werden, muss man sich hineinfuchsen. Wenns falsch gemacht wird, wird der Hund systemtisch mit "bestem Gewissen" krankgefüttert.
Und genau - das passiert beim Kochen auch gerne, wenn da propagiert werden sollte, dass das kein "Hexenwerk" ist - beim BARF besteht nur das zusätzliche Problem, weil so viele Lebensmittel ausgeschlossen sind - schalte ich mich auch ein. Es ist erstmal eine Rechnerei und Recherchiererei.

chibambola, warum hältst du dich nicht aus Themen raus, zu denen du eine konträre Meinung hast - genau, weil Meinungsvielfalt auch konträre Meinungen beinhaltet. Hier bin ich aber gar nicht Contra-BARF aufgetreten, sondern habe darauf hingewiesen, was beim Frischfüttern wichtig ist: Ahnung haben oder aneignen oder sich kompetent beraten lassen.

Und sorry, ich fand und finde es gruselig, wie schlecht das hier gerechnet wurde und die Leute so in einem "Fachgeschäft" beraten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Futter ist es immer doch immer so - frag' 10 Leute, du bekommst 15 Meinungen und davon nochmal 20 Zusammensetzungen des Futters. Dem Hund muss es einerseits schmecken, er soll nicht zu dick und nicht zu dünn werden. Was für ein Futter (roh, gekocht, Dose, TroFu) ist dabei wurscht - so oder so wird hier im Forum immer einer was zu meckern haben. Bei TroFu oder Dose muss man sich inzwischen auch einlesen oder Zutaten studieren. :kaffee:

Hunde füttern wird hier manchmal echt zur Wissenschaft stilisiert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht und ging (mir) nicht um "BARF vs. anderes Futter".
Mir gehts hier darum,d ass der Hund falsch ernährt wird innerhalb des Konzeptes BARF. Eines der vielen Beispiele, wo deutlich werden sollte, dass es eben doch ein bisschen mehr ist, als Fleisch in den Napf zu schmeißen. Und ja, lieber stilisiert man es zur Wissenschaft als dass dabei sowas Gruseliges rauskommt.

Es ist nochmal gar kein Gegenargument zum BARF. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast wie immer recht, kareki. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spar dir sowas doch bitte. Es ging nicht mal ums Rechthaben (aber das Recht abzusprechen, mich hier äußern zu dürfen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch wird der Hund nicht roh gefüttert. Und man kann nicht alles wissen. Irgendwann muss man anfangen sich zu infomieren.

Das tue ich an verschiedenen Stellen. Ich möchte mich nicht nur auf eine Quelle verlassen.

Einfach damit ich bestmöglich Informiert bin.

Ich danke euch für die Tipps und dir Bubuka für deine Berechnung. Ich möchte keine Wissenschaft oder sonstwas aus der Ernährung machen. Ich möchte eben nur mein Best mögliches tun.

Alles was ich schreibe sind nur Momentaufnahmen in einigen Wochen werde ich schon mehr Erfahrung und Wissen in Bezug auf das Barfen haben.

Auch habe ich vor in einiger Zeit alles von einer Ernährungsberaterin überprüfen zu lassen. Nur imminent ist es eben nicht möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach lieber etwas mehr Wissenschaft draus bis du dein Handwerkeug erlernt hast für deinen Hund.
Genau das wollte ich betonen. Lieber etwas zu viel am Anfan rechnen und überprüfen als zu wenig.

Und wenn man sich es vom Profi überprüfen lässt. Das ist genau der richtige Weg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wurde um Rat gefragt hier von der TE und den hat sie bekommen. Es wurde neu gegen gerechnet und der Bedarf angepasst. Ich weiß nicht wo das Problem ist. Der Hund wurde nicht mit den Mengen gefüttert. 

 

Ich bin teilweise echt entsetzt wie hier mit fragenden Usern umgegangen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...