Jump to content
Hundeforum Der Hund
nana1102

Welpen nur in gute Hände...

Empfohlene Beiträge

Ich mag beides. Die Hündin hatte praktische Gründe da ich 1. Schon eine unkastrierte Hündin habe 2. Sie auch oft bei meinen Eltern sind und wir hier 2 unverträgliche Rüden haben, meiner Mutter war da eine Hündin lieber. 3. Ich bisher einfach immer Hündinnen hatte...und sie mit meiner verstorbenen Hündin eng verwandt ist. Bei Pferden und Katzen bin ich aber z.B. eher der "Jungs" Typ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich....lustig an! :)

Echt? Warum denn?

Solange ich nichts anderes Rüdiges schwenke XD

Ich geb dir mal meinen Hündinnenrüden Yoma, benno0815 ;)

Akuma ist wesentlich geradliniger, was ich an den Rüden gerne mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Pferden bin ich der Mädels-Typ.

Bei Hunden....hab ich,bis auf`s Trudchen (die aber was ganz Besonderes war) immer Jungs gekriegt.

Na - wer weiß - wird auch schon zu was gut gewesen sein. ;)

"Man kriegt nie den Hund,den man will - sondern immer den,den man braucht!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Man kriegt nie den Hund,den man will - sondern immer den,den man braucht!"

 

Am schönsten ist, wenn der, den man "braucht", der ist, den man wollte :-)

Ich finde übrigens schon, dass um Summen, die für Rassehunde gezahlt werden sollen oder gezahlt wurden, oft ein Geheimnis gemacht wird. Warum auch immer.

 

Und zum Thema Hündinnen oder Rüden? Hündinnen hatten wir teils 2, teils 3 miteinander. Seit einem Jahr nun sogar 4. Rüden hatten wir schon zweimal als Einzelhunde, einmal nur wenige Wochen, einmal mehrere Jahre. Eine Hündin als Einzelhund hatten wir noch nicht. Bei uns lebten in den letzten Jahren unkastrierte und kastrierte Vierbeiner. Würde man mich fragen, ob ich Hündinnen oder Rüden bevorzuge, würde ich sagen, es kommt auf den Hund an, nicht aufs Geschlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Am schönsten ist, wenn der, den man "braucht", der ist, den man wollte :-)

Na - am Ende ist doch eh`so..... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Vorweg: Ist in der Schutzgebühr alles enthalten, wie aktuelle Impfungen."

NOrmale Frage.

 

Solche Fragen kenne ich auch. das sind für mich aber keine Fragen nach dem Preis an sich, sondern gehören eher zu Fragen nach Gesundheit, Aufzucht,.....

 

 

Hmm was ich nicht so ganz verstehe ist das Problem von manchen mit dem "eingeschossen sein auf ein Geschlecht".

Es ist doch vollkommen legitim, das man sich vorab überlegt ob man eher einen Rüden oder eine Hündin will.

 

Ich habe dieses Jahr z.B. fast nur Anfragen für Mädels. Klar kann da nicht jeder eines bekomme, denn ich gehe nicht davon aus, dass ich irgendwann zig Mädels hier liegen habe. Also müssen einige entweder ausweichen oder halt woanders schauen. Und es gibt auch Interessenten, die vorrangig das eine Geschlecht möchten, aber dem anderen gegenüber nicht abgeneigt sind.

Und dann gibt es die, die das komplett offen lassen und rein nach dem Charakter gehen möchten (die haben halt einfach eine größere Chance, wenn z.B. nur 1 Mädel geboren wird).

Die Menschen haben oft sehr unterschiedliche Kriterien.

 

Natürlich ist das legitim, wenn man ein bestimmtes Geschlecht möchte.

Es kann dann halt sein, dass man vielleicht Pech hat.

Und wenn man dann noch eine bestimmte Farbe will, sinkt die Chance bei meiner Rasse dramatisch....

1. Weiß man nie, was raus kommt (gab schon einen Wurf mit schwarzen Eltern, da waren alle Welpem weiß oder sand)

2. Gibt es nicht so viele Züchter und Hunde/Welpen

3. Legen die meisten Züchter Wert darauf, die Welpen nicht nur nach Farben zu verteilen (besonders bei Menschen mit wenig oder keiner Erfahrung), sondern beratend zu vermitteln, wofür die meisten auch dankbar sind

Wenn z.B. jemand nun jemand ausschließlich und nur ein braun-weißes Mädel will, dass eine weiße Rutenspitze hat kann es sein, dass sie in 3 Jahren halt noch keinen Hund dieser Rasse haben. 

 

Nur rein nach Farbe aussuchen, das ist halt bei mir nicht drin. Wenn es mehrere der Farbe sind und man dann schaut, welcher gut passt - ok. Wenn es nur einer ist muss man halt erst abwarten, wohin die Entwicklung gibt. Eine Garantie für diesen Welpen gibt es aber nicht.

charakterzüge sollten immer wichtiger sein. Man kauft ja keinen farblich passenden Vorhang für sein Sofa.

 

Ich finde übrigens schon, dass um Summen, die für Rassehunde gezahlt werden sollen oder gezahlt wurden, oft ein Geheimnis gemacht wird. Warum auch immer.

 

 

Ich empfinde das gar nicht so.

Ich kenne etliche Züchter die mir den Preis ihrer Welpen sagen würden, wenn ich sie anriefe.

Wenn mich einer anruft und nach dem Preis der Rasse ansich fragt, sage ich ihm auch die Spanne, in der sich die Züchter ´meist bewegen.

Ein Geheimnis ist das nicht.

Nur wie ich schon schrieb:

Ich mag das nicht auf meiner HP (mit einem Warenkorb) stehen haben. Darüber möchte ich die Leute persönlich am Telefon oder beim treffen informieren, auch wenn Fragen offen sind.

Warum ich das nicht auf meiner HP haben möchte?

Meine HP soll Menschen in erster Linie über meine hunde, mich und vor allem die Rasse informieren.

Die Leute sollen von der Rasse überzeugt und sich sicher sein, dass sie passen könnte.

Es gibt genug Menschen die tatsächlich als erstes auf die Preise schauen.

Das heißt nicht, dass der Preis unwichtig ist, aber Aufzucht, Gesundheit der Zuchthunde,.....sollte nicht wegen einer Zahl unter den Tisch fallen.

Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass die meisten ernsthaften Interessenten tatsächlich wissen, was die Rasse im Schnitt so beim Züchter kostet.

Denn wenn ich darüber informiere höre ich oft genug "damit hatten wir gerechnet" oder "das war auch so unsere Vorstellung".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch nicht "geheimnisvoll".

Man spricht doch auch mal mit anderen Hundebesitzern, also ich wüsste zum Beispiel, das Shar Pei hier sehr teuer sind, auch Chis (wobei da die Spanne recht groß zu sein scheint, je nach Farbe und Haarbeschaffenheit). Golden sind teurer als Labbis. (so ca. 1.800 gegen 1.200). Dackel sind auch etwas drüber. Alles mit blauen Augen findet auch sofort Abnehmer und kostet dementsprechend mehr.

Allerdings, wenn ein Züchter ganz andere als die üblichen Preise hat, dann sollte er das schon rechtzeitig ansprechen. Hier gibt es einen Golden aus einer Zucht, die 3.600 Euro pro Welpe nimmt. Damit würde ich nun nicht rechnen und fände es nett, dass man mich drauf hinweist, ehe ich mich versteift habe ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab ja nun letztens erst wieder einen Rassehund gekauft (insgesamt mein fünfter mit Papieren), und in meinen Augen ist es schon schwierig, an einen Preis zu kommen, wenn man das eben nicht als erstes fragen will, wenn es ne Rolle spielt.

Auch Gespräche mit anderen Hundehaltern sind ja nicht so aufschlussreich, da hört man die wildesten Gerüchte. Ich kenne ZWEI Züchter (Malteser und Chinese Crested) die mit offenen Karten spielen und ihre Welpenpreise auf die Homepage spielen.

Bei dem Rest muss man nachfragen und ich finde es ätzend.

Ich denke, man kann grob mit einem Spielraum rechnen (Rasse X, 800 - 1200 Euro), aber ja, ich finde auch, dass um die Welpenpreise ein riesen Bohai gemacht wird.

Eventuell ja auch wg dem Finanzamt. Wenn die auf der Homepage lesen, dass jemand einen Wurf mit 10 Welpen a 900 Euro hat, dann halten die die Hand auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wurde mir auch dann von einem Züchter gesagt, daß es da Leute gibt, die auch das Doppelte verlangen. Der blieb strikt bei seinem moderaten Preis, weil er meinte, für die Arbeit dürfe man nicht mehr verlangen.

Ich hatte da noch Cartolinas Beispiel im Ohr, scheint es doch bei einigen Rassen zu geben und das gehört nun wirklich auf der Website vermerkt, bzw. ließ sich bei meinem Beispiel daraus schließen, daß es bei diesen Züchtern in erster Linie um Ausstellungschampionstitel ging.

Die die ich besucht hatte,  blieben alle an der Obergrenze des vom Zuchtverein angegeben Preisrahmen, einer hatte je nach Wurf und Umständen eine Preisspanne von bis zu 300,-  mehr angegeben.

 

Bisher hatte ich es meistens mit Superhündinnen zu tun, aber mindestens einen Rüden fand ich auch schon echt toll. :)  Das hätte ich nicht gedacht, daß ich das mal sagen würde, als ich damals im Feld einen wirklich nur aus Sexualhormonen bestehenden oberpenetranten Rüden ohne Halsband, Leine und HH von der läufigen Hündin abhalten mußte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Denn wenn ich darüber informiere höre ich oft genug "damit hatten wir gerechnet" oder "das war auch so unsere Vorstellung".

Die Infos stammen aber auch durchaus von Züchter-HPs,die zumindestens einen Preisrahmen veröffentlichen.

Ich habe damals ja auch genauer geschaut wg. Sheltie - da geht die Spanne so von 900 € -1500 €.

Alles erfahren über Züchter-HPs.

So - ich wäre ja nun nicht hingegangen,und hätte den billigsten ausgesucht.

Aber ich fand es sehr hilfreich,denn meist war auch gut nachzuverfolgen,voher diese Preisspanne kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pavovirose bei Welpen

      Hallo zusammen,  bin erste mal in Forum und hoffe ich kann es richtig erklären,  so das ich von euch Hilfe bekommen kann. Also ich hatte mir am Samstag Nachmittag bei einen Züchter eine süße labrador dame gekauft. Sie ist 10 Wochen alt und machte einen guten Eindruck. Wie so jeder welpe spielte sie tobte rum alles ok. Eine Tag danach den Sonntag fing sie plötzlich an zu brechen und sehr starken Durchfall zu bekommen. Sie wollte nichts mehr essen und nichts trinken. Gestern Morgen brachte ic

      in Hundekrankheiten

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Urlaub mit Welpen?

      Was kann man einem ca 5 Monate alten Hund urlaubsmäßig zutrauen? Allein schon weil man ja eigentlich nur 25min am Stück laufen sollte stelle ich es mir ziemlich schwer vor überhaupt etwas zu unternehmen. Soll man den dann den ganzen Tag durch die Gegend tragen um überhaupt was unternehmen zu können oder doch besser nur für den Spaziergang raus und danach rein bringen.  Kann man ihn dann in einer komplett fremden Umgebung auch schon alleine lassen? (Die Leute die meinen man darf einen Hund

      in Hundewelpen

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.