Jump to content
Hundeforum Der Hund
nana1102

Welpen nur in gute Hände...

Empfohlene Beiträge

 

Ich bin auch ein lieber Mensch ;) Ich mag nur das Gefühl von Kontrolle nicht :P

Das stimmt - es sollte ein Angebot sein an die Welpenkäufer,aber keinn Zwang.

Rechtlich durchsetzbar ist das m.E. sowieso nicht.

Verkauft ist halt verkauft - ist bei anderen Tieren auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen herzlichen Dank für die wirklich wertvollen Ratschläge (und dafür, dass Ihr mich mit meinem Anliegen ernst nehmt und nicht mit Vorwürfen (Hundevermehrer) konfrontiert habt.

 

Die Eltern der Welpen leben bei meiner Tochter und uns, d. h. wir haben zwei Häuser nebeneinander, die ein großer Garten verbindet. Meine Tochter hat ein Geschäft im Haus und ihr Rüde ist untertage immer bei uns, weil es ihm im Geschäft zu langweilig ist.

 

Geplant war der Nachwuchs jetzt noch nicht, aber es ist halt passiert.... 

 

Professioneller Züchter bin ich keiner. Aber so tierlieb, dass ich vermutlich mind. soviel Wert darauf lege, die Welpen in beste Hände zu geben. Es gibt bestimmt viele verantwortungsvolle Züchter; aber auch solche, die das Geld nehmen und sich einen Deut darum scheren, wie es Hund und Halter geht. Die Züchterin von welcher der Rüde meiner Tochter stammt, hat niemals nachgefragt; sich nie mehr gemeldet. Der Hund war so krank, dass ich sogar den Zuchtverband informiert und um Rat gebeten habe (Demodexmilbe; vier Tierärzte behandelten, bis das endlich gut war und das hat mind. soviel gekostet, wie damals der Welpe mit Papieren).Zudem ließ es sich einer der Tierärzte nicht nehmen, dass der reinrassige Rüde mit Ahnentafel Inzucht sei!  Als ich die Züchterin kontaktiert habe und ihr Bilder mit dem grauenvollen Zustand des Junghundes geschickt habe, tat sie nur ahnungslos. Das wäre das allererste Mal und der bisher einzige Fall mit so einer Erkrankung. Sie hatte damals 15 Welpen (von wieviel Hündinnen?) und finanziert mit der Zucht ihr Studium... - aber dafür interessieren, wie es den Hunden geht, wohin sie kommen, das tut sie sich nicht.

 

Zu den Beiträgen: ja, es ist echt so, 99 % der Interessenten kann man glatt vergessen. Traurig, was sich da alles um einen Hund bemüht. Von 9 Interessenten habe ich mich nur bei zwei gemeldet. Alles andere konnte man schon aus den Zeilen lesen. Sogar um Ratenzahlung wurde gebeten....

 

 

Zu der Frage, ob ich mit Rat und Tat zur Seite stehen würde: ja, bedingungslos und jederzeit. Ich befürchte nur, dass das viele gar nicht wollen )) - hatte dieses Jahr einen Mops in eine Familie vermittelt (bin bei der Tierhilfe engagiert) - und als der Hund krank war und ich meine Hilfe; auch die, den Hund von meinem Tierarzt auf meine Kosten untersuchen zu lassen, verbat sich die Fam. meine Einmischung.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage könnte auch in Richtung besondere Prägephase gestellt worden sein, frag' doch im Gespräch gezielt nach Erziehungsentwürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anfänger bekommen von mir keinen Welpen, weil man einen Welpen schnell versauen kann.

Bin ich froh, dass meine Züchterin damals nicht so gedacht hat!

Selektion finde ich wichtig. Verstehe auch astis Gedanken, dass man eigentlich lieber ältere Hunde vermittelt. Solange das eine das andere nicht ausschließt :)

Wenn ich lese, dass es so kategorisch ausgeschlossen wird, dürften wir alle keine Hundebesitzer sein.

@nana: ganz viel Glück bei Deiner Suche, dass Du tolle neue Besitzer findest :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich käme keine der beiden Frauen in Frage, mit 3 Kindern ist sie doch schon ausgelastet genug und die andere Frau hat doch keine Zeit für den Hund.

Ich weiß schon weshalb bei mir nur Rüden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe drei Kinder ,zwei Hunde.

Das ist kein Kriterium .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann hätte ich auch keinen Welpen bekommen meine Kinder waren bei nyima 8,6,2 und arbeiten tu ich auch ab und an.....

Ob Zeit da ist muss jeder selbst entscheiden...

Ich kann dir nur ein paar der Fragen unserer beiden Züchter weitergeben

1) jeder hat uns von uns erzählen lassen

2) eine wollte im Vorfeld Bilder von uns zu Hause und dem alten Hund

3) bei Nyima ist mein Mann immer hin, bis sie Abgabe bereit war

4) gebracht wurde Nyima von der Züchterin samt Mann und Kind

5) bei Mo wollte die Züchterin viel über unsere Erfahrungen mit Langhaarhund, da dies nicht ohne ist

Der Rest war glaube ich Bauchgefühl..., so würde ich es auch machen..., wenn mir jemand unsympathisch ist -- kein Hund.

Das Thema Zeit wird oft diskutiert, mit etwas Glück wird der Zwerg 15 und älter, da kommen ganze Lebensphasen der HH von Vollzeit, Kinder , Teilzeit, Krankheit und so weiter ..., wenn das alles abgeklärt sein muss, bekommt niemand einen Hund ....

Also Intuition und durch......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei kurzköpfigen Rassen würde ich tatsächlich schauen, dass Welpenkäufer sich der Probleme, die die Brachycephalie mit sich bringen kann, bewusst sind und ggfl. entsprechend mit Kosten rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

 

Doch zurück zu den Welpen: Eigentlich ist meine Entscheidung schon gefallen, wer keinen bekommt.... Möchte aber trotzdem Euere Meinung zu den zwei Damen hören.

 

Bei mir kämen die beide nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt muss ich aber schlucken...

 

 

Sarkasmus-Modus an: Dann lieber einen älteren Hund, dessen Vorgeschichte man möglicherweise gar nicht kennt, wo man aufgrunddessen ohne jegliche Erfahrung selbst mit kleineren Verhaltensoriginalitäten schon mit tausend Fragezeichen im Gesicht da steht? 

Welche Hunde dürfen Anfänger denn dann überhaupt haben?

Sarkasmus-Modus aus.

 

Muss ich mich für meine Auswahlkriterien bei dir rechtfertigen? Wohl kaum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.