Jump to content
Hundeforum Der Hund
nana1102

Welpen nur in gute Hände...

Empfohlene Beiträge

Das ist was, was Käufer nie begreifen werden, ich als Züchter entscheide darüber, wer meine Welpen bekommt und zwar nach meinem eigenen Gusto, das kann mal Bauchgefühl sein und mal Prinzipien etc. dass mag als Willkür ausgelegt werden, aber die Verantwortung liegt beim Züchter. Ich kann mir die Welpenkäufer aussuchen und bin nicht verpflichtet sie jedem, der einen haben will zu geben.  Im Zweifel hab ich sie auch länger behalten, bevor ich Kompromisse eingegangen bin. Wenn mehrere zur Auswahl sind, wähle ich den aus, der zum jeweiligen Welpen nach meiner Meinung am besten passt, die die leer ausgehen, haben dann Pech gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für Euere wirklich hilfreichen Antworten und Tipps,

 

was sagt Ihr zum Thema Wohnung ohne Garten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Garten braucht der Hund doch nicht? Wenn einer da ist, ist das schön, kann man herrlich nutzen, aber genauso gut auch missbrauchen: Nämlich als Klo, wenn man keinen Bock zum Gassigehen hat. Gibt leider einige, die das so machen.

Aber brauchen? Nein. Der Hund möchte seine Gegend erkunden und ein Garten, außer man hat einen eigenen Stadtpark oder so, ist kein Ersatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast 3 Welpen einer sehr beliebten Rasse. Du musst also nur 3 nette Hundehalter finden.

 

Da kannst du auch locker warten, bis die richtigen Leute mit Garten sich bewerben.

Wie alt sind die Welpen jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist für mich keine Priorität,schön wenn er da ist, aber da sind andere Dinge wichtiger, Zeit und die richtige Einstellung. Und selbst wenn alles passt, wenn das Bauchgefühl nicht passt, gibt es auch keinen.

 

Ich hab übrigens auch bei Fremden immer einen Besuch abgestattet, sprich, erst waren die bei mir, dann hab ich gesagt, schlafen sie eine Nacht drüber, morgen telefonieren wir und wenn sie ihn dann immer noch haben wollen, bring ich ihn vorbei. Ist dann auch vorgekommen dass man abgesprungen ist, und teils hat man mir auch eine falsche Telefonnr. oder Namen gegeben.

 

Vor allem muss man aufpassen bei Rassewelpen, dass man sie nicht einen verkappten Vermehrer/Händler gibt, der billig an Welpen rankommen will.

 

Immer Personalausweisnr. aufschreiben im Kaufvertrag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß nicht, wie das gehen soll: Auf der einen Seite wird hier von ganz vielen die Forderung an einen Züchter, lebenslang in der Verantwortung für seine Nachzucht zu sein, unterstützt - aber auf der anderen Seite bitte dabei völlig unbemerkt bleiben, quasi unsichtbar?

 

Ich weiß nicht wie das gehen soll - ich weiß nur, wie das bei einigen Züchtern wohl sehr gut funktioniert.

Vielleicht geben sie ihre Welpen tatsächlich nur an Interessenten ab, denen die Sorge um einen Welpen nicht als Kontrolle vorkommt.

 

Es ging ja bei meinem Einwand auch um Anfänger ohne Hundeerfahrung, und im Mittelpunkt sollte doch das Interesse am Wohlergehen des Welpen stehen, sowohl von Züchter- als auch Käuferseite.

 

Kontrolle fände ich auch doof, aber ehrliches Interesse, welches sich auf den Welpen richtet, ist doch nicht mit Kontrolle gleichzusetzen?

 

Ich kenne eine Züchterin, die keinen ihrer Hunde an Menschen gibt, wenn diese sich nicht die Grundlagen des Dummytrainings aneignen wollen.

Dazu bietet sie selber in den ersten 2 Monaten nach Übergabe einen kostenfreien Kurs an, und sowohl da als auch sonst steht sie mindestens telefonisch mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Zur Züchterin meines Ersthundes, von der auch mein dritter Hund Amigo ist, habe ich seit mittlerweile 17 Jahren Kontakt. Vor Internetzeiten gab es jedes Jahr zum Geburtstag des Hundes einen Anruf, seit ich Internet habe gibt es eine Mail. In dieser Zeit habe ich an 3 Treffen teilgenommen, manchmal hatte ich 2 oder 3 Jahre gar keinen Kontakt, als mein Marco gesundheitliche Probleme hatte, hatte ich dafür fast eine Standleitung zu ihr. In den ersten Monaten mit meinem Ersthund hat sie manchmal angerufen, meistens habe ich sie kontaktiert.

 

Bei Amigo lief es deutlich ruhiger, da waren dann auch keine mehrmaligen Besuche bis zur Abgabe erforderlich - sie kannte mich ja und hat mich zuverlässig von der Abgabe bis zum Tod meines ersten Hundes begleitet.

 

Ehrlich gesagt fühle ich mich hier gerade wie im falschen Film  :unsure:

 

Edit:

@Bubuka: Warum du das Gefühl hast, dich für deine Aussagen rechtfertigen zu müssen, weiß ich nicht.

Gebeten habe ich dich darum nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Garten braucht der Hund doch nicht?

 

Ist aber schön, wenn er einen hat.

 

Nämlich als Klo, wenn man keinen Bock zum Gassigehen hat. Gibt leider einige, die das so machen.

 

 

Leute, die keinen Garten haben sind auch kein Garant für tolle Spaziergänge.

Gibt genug Stadtmenschen, die gerade mal um den Block laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum? Weil jemand andere Empfindungen hat als du, marcolino? Ich möchte mit meinen Hunden leben - wenn mich keiner drängt, schreibe ich gerne von ihnen. Ich schreibe regelmäßig Berichte über Akuma an den Verein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das waren doch jetzt nur 2 Leute, die so denken. Aber ja,ich kenn das auch von Interessenten und hab es nie verstanden. Mir hat eine mal abgesagt, weil sie meinte, sie will nicht ihr Leben lang eine kleine Lorena auf der Schulter sitzen haben, sondern nur einen Welpen kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist aber schön, wenn er einen hat.

Wenn du nicht einfach den Rest der Ausssge gelöscht hättest, würdest du sehen, dass ich genau das geschrieben habe.

>>Einen Garten braucht der Hund doch nicht? Wenn einer da ist, ist das schön, kann man herrlich nutzen[...]

 

 

 

Leute, die keinen Garten haben sind auch kein Garant für tolle Spaziergänge.

Gibt genug Stadtmenschen, die gerade mal um den Block laufen.

Mit keiner Silbe erwähnt, dass kein Garten heißt, dass die Menschen auf alle Fälle wirklich spazieren gehen. Aber es ging ja um den fehlenden Garten. Wer meint, ein Hund braucht Haus und Garten, kannich nicht überzeugen. Ich verstehe die Forderung eben nicht.

Übrigens haben nicht nur Stadtmenschen keinen Garten... :rolleyes:

Das waren doch jetzt nur 2 Leute, die so denken. Aber ja,ich kenn das auch von Interessenten und hab es nie verstanden. Mir hat eine mal abgesagt, weil sie meinte, sie will nicht ihr Leben lang eine kleine Lorena auf der Schulter sitzen haben, sondern nur einen Welpen kaufen.

 

Das hätte ja ich sein können :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.