Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Tierheim aixopluc: CURLI, 11 Monate, Mix - eine ängstliche Hündin

Empfohlene Beiträge

CURLI: Mischling, Hündin, Geb.: 12.2015, Gewicht: 15 kg, Höhe: 54 cm
 

Die hübsche CURLI kam mit 26 anderen Hunden zusammen ins Tierheim, weil sie zusammen eingesperrt in einem Haus gelebt haben, aber kaum versorgt wurden.

CURLI ist dort sehr reizarm und ohne ausreichend Kontakt zu Menschen aufgewachsen, so dass sie noch ängstlich gegenüber Zweibeinern ist.

Hunden gegenüber ist sie sehr aufgeschlossen und wäre sicher glücklich, wenn sie als Zweithund leben dürfte und sich an dem Ersthund orientieren könnte. Dazu wäre es aber wichtig, dass der Ersthund souverän gegenüber Menschen ist. Im Beisein von Hunden taut CURLI auch auf und spielt ausgelassen und fröhlich mit ihnen.

Mit Katzen kommt CURLI auch gut klar. Sie ist ihnen gegenüber zwar unsicher, schnuppert aber an ihnen.

CURLI sucht eine ruhige, hundeerfahrene Familie ohne Kinder. Es wäre toll, wenn ihre neuen Menschen auch schon ein wenig Erfahrung mit Angsthunden hätte, denn die hübsche Hündin möchte nicht bedrängt werden. Sie erstarrt dann gänzlich und lässt alles über sich geschehen. Es wäre so toll, wenn sie Menschen finden würden, die ihr mit Ruhe und Geduld begegnen würden, damit sie nach und nach ihre Angst abbauen kann und so lernt, dass Menschen gar nicht so gruselig sind, wie sie denkt. Es gib dazu auch eine geheime Formel im Umgang mit CURLI: Leckerlies. Da CURLI recht verfressen ist, kann man ihr mit Hilfe von Futter beim Abbau der Angst helfen.

Im Tierheim hat sie übrigens ihre Angst schon überwunden und nähert sich den ihr bekannten Menschen problemlos. Sie hat schon in die Mitarbeiter Vertrauen gefasst und genießt deren Nähe.

Die hübsche Hündin ist eine ruhige, lauffreudige Hündin. Idealerweise sollte sie aufs Land ziehen, denn die Geräuschkulisse in der Stadt könnte sie anfangs überfordern und ängstigen.

Wo sind die Menschen, die CURLI zeigen, dass sie nun keine Angst mehr haben muss?

CURLI ist geimpft, gechipt, kastriert und neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

27349487dw.jpg

27349488ju.jpg

27349489hr.jpg

27349490ie.jpg

27349491qh.jpg

27349492vv.jpg


 

Kontakt:

Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537, Mail: iloaixopluc@gmail.com

Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com

Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: manuaixopluc@gamail.com

Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com

Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264 , Mail: office@natural-dog-training.de

 


 

Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es Maruscha besser gehen würde, würde ich sie sofort nehmen.

 

Wir haben ja jetzt schon Erfahrung mit einem ängstlichen Hund.

 

Peppino ist ein wunderbarer Hund geworben überhaupt kein Vergleich mehr zur Anfangszeit.

Einfach ein toller Hund.

 

Ich wünsche Curli einfühlsame Menschen die Ihr zeigen können wie schön doch die Welt sein kann.

 

Viel Glück hübsche Curli.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wunderschöne Maus, ich drücke ihr die Daumen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Curlie hat ein Zuhause gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: ANDOR, 15 Jahre, Zwergpudel - fast blind, taub etc.

      Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch besonders unter die Haut. So die Geschichte von Andor. Am 17.06.2004 wurde der Zwergpudelrüde geboren. Schon bald zog er als kleines Würmchen zu einem netten Ehepaar. Er lebte dort wohl behütet und sehr geliebt. Sie begleiteten ihn als seine Augen immer trüber wurden, als seine Ohren den Dienst aufgaben, sein Herz altersentsprechend schlechter wurde und auch die ein oder andere Hinterlassenschaft mal in die Wohnung ging.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: FLASH, 1 Jahr, Foxterrier-Mix - ein Wirbelwind

      Flash – der Name ist Programm! Foxterrier-Mix Flash (geb. 14.09.2018) ist von seinen bisherigen Besitzern aus Zeitmangel und Überforderung abgegeben worden. Der große Foxterrier-Mix ist rassetypisch ein eher aufgeregter und leider auch noch sehr unerzogener Artgenosse mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der bisher verpassten Erziehung ist es auch geschuldet, dass Flash in hektischen Situationen der Meinung ist, seine Menschen selbst maßregeln zu müssen. Sein Frauchen hatte dies als

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: CHARLEY, 5 J., Hütehund-Mix - ein Wuschelbär

      Hütehund-Mix Charley (geb. 01.12.2014) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Charley ist wohl der einzige aus der Gruppe, der sich auch später gerne noch mit einem anderen Hund sein Zuhause teilen würde. Das Wuschelbärchen freut sich immer riesig, wenn seine Pflegerinnen ihn besuchen. Er ist auch grundsätzlich ein fre

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: KIRA, 6 Jahre, Hütehund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (*12.08.13) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Kira lebt zwar aktuell mit einem weiteren Rüden bei uns zusammen, hätte aber in der Zukunft doch lieber einen Einzelplatz. Ein Zuhause ganz für sie alleine, in welchem sie ihre schlimmen Tage hinter sich lassen und neu anfangen kann. Die aktuell noch recht moppelig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Unkastrierter Rüde besteigt zwanghaft Hündin

      Hallo zusammen. Wir haben eine Huskyhündin, 2 Jahre und seit Anfang an bei uns, und einen unkastrierten Malamuten, 3 Jahre, seit 5 Wochen bei uns. Am Anfang war alles recht unkompliziert, nach mehreren Tagen fing er dann an, sie hin und wieder zu besteigen. Sie ist sehr klein und wendig und konnte sich dadurch recht schnell befreien. Allerdings hat sie ihn auch nie konsequent gestoppt. Vor 3 Wochen mussten wir die beiden dann dauerhaft trennen, da der Rüde sich verletzt hatte. Das ist schwer für

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.