Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly.fan

Iwan Pawlow und die Glocke?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Ich habe heute unseren Direktor wegen meinem Thema für die Abschlussprüfung etwas gefragt.

Er meinte dann am Schluss ob ich wüsste was die P...... (weiß nicht mehr wies heißt) Methode ist.

Da wird beim füttern des Hundes immer eine Glocke geläutet bis er irgendwann bei dem geläute anfängt zu sabert.

Hat jemand schon mal was davon gehört?

Was ist das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin!

Er meinte Ivan Petrowitsch Pawlow! Ohne den guten Mann wüssten wir nichts über die Lerntheorie!

Russischer Mediziner und Physiologe.

Es geht um die sogenannte klassische Konditionierung (konditionierter Reflex)

Der Pawlowsche Hund:

In Erwartung von Futter speichelt der Hund. Es wurde nun immer vor der Futtergabe eine Glocke geläutet. Nach einigen Wiederholungen speichelten die Hunde bereits beim Läuten der Glocke.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja cool! :klatsch: Das werd ich mal mit meinem Nico aufprobieren, und kann die Leute noch mehr ärgern, wenn er sogar auf Kommando sabbern kann! *lol*:prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab schon mal von der Methode gehört, kam mal ein Bericht im Fernsehen darüber.

So was ähnliches gibt es auch mit Mäusen und Ratten, weiss aber den Versuchsaufbau nimmer so genau.

Da ging es aber auch darum, die Fütterung mit nem akustischen Geräusch in Verbindung zu bringen.

Ich find es schon bemerkenswert, wie die Tiere es schaffen, da eine Verbindung her zu stellen! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haaaaallooooo Leute!

Das ist keine Methode. Der gute Mann lebte 1849 bis 1936.

Echt, das hat jetzt nix mit Überheblichkeit zu tun, aber wie bitte schön bildet ihr Hunde aus ohne Pawlow zu kennen???

Das ist wie katholisch sein und nicht wissen wer Jesus war...

Kopfschüttel,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin zwar katholisch und denke ich weiss wer Jesus ist aber WER ist Pawlow????????

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bin zwar katholisch und denke ich weiss wer Jesus ist aber WER ist Pawlow????????

Gruß

Birgit

Puh, Danke, ich dachte, ich bin die einzig Blöde hier! :(

Kenne leider Pawlow auch nicht! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Hunde lernen durch Verknüpfung. Von wem wissen wir das? Von Pawlow!

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Bezeichnung Pawlowscher Hund bezieht sich auf das erste empirische Experiment des russischen Forschers Iwan Pawlow zum Nachweis der klassischen Konditionierung.

Pawlow hatte durch Zufall beobachtet, dass bei Zwingerhunden schon die Schritte des Besitzers Speichelfluss auslösten, obwohl noch gar kein Futter in Sicht war. Er vermutete, dass das Geräusch der Schritte, dem regelmäßig die Fütterung folgte, für die Hunde mit Fressen verbunden war. Der vorher neutrale akustische Stimulus (Schrittgeräusch) werde im Organismus des Hundes mit dem Stimulus "Futter" in Verbindung gebracht. Um diese Hypothese zu prüfen, gestaltete er ein entsprechendes Experiment. Auf die Darbietung von Futter, einem natürlichen Reiz, folgt Speichelfluss, auf das Ertönen eines Glockentons nicht. Wenn aber der Glockenton wiederholt in engem zeitlichen Zusammenhang mit dem Anbieten von Futter erklingt, reagieren die Hunde schließlich auf den Ton allein mit Speichelfluss. Dieses Phänomen bezeichnete Pawlow als Konditionierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid Karl,ich kenne den guten Mann trotzdem nicht und habe auch noch NIE was von ihm gehört bzw.gelesen.

Wahrscheinlich lese ich die falschen Bücher......

Gruß

Birgit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.