Jump to content
Hundeforum Der Hund
trullentier

Der Hund müsste doch bald nackt sein...

Empfohlene Beiträge

Als die verteilt wurde, stand mein Hund wohl grad woanders an  :D

Gefroren hat der auch schon immer.

 

Der Hund meiner Mama nicht.
Die will immer Klamotten kaufen, aber der Hund braucht gar keine.  :D

 

 

Beim Scheren isses halt gut vorher zu waschen, damit man sich möglichst nicht gleich die Maschine und die Köpfe platt macht.

Es macht sich weitaus besser, einen sauberen Hund zu scheren, als sich durch knirschigen Sand oder... Zeugs zu schneiden.
Da kannste das Ding nach paar Monaten mal gepflegt in die Tonne kloppen. Oder zumindest die Köpfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von mir aus wäschst  du den Lou täglich :D 

 

Lucky, unser voriger Rüde, lebte ja draußen. Der hatte im Winter (wohlgemerkt spanischer Winter) mehr Talg. Das Fell fühlte sich mmmh, fast ein bisschen schmierig an. Und klar, riechen tat es auch mehr als im Sommer. Der wurde besonders im Winter nie gebadet. Wenn er sich in Stinkiges gewälzt hatte, haben wir nur diese stinkende Stelle gesäubert.

 

Und zurück zum Haaren: Emma hat bisher nie sonderlich gehaart. Dieses Jahr ist es auch bei uns anders und zwar mehr. Warum weiß aber nur der Geier 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja... Haare:

Kein Fellwechsel.

Kein Haaren.

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pffff, hinweg mit dir :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meint Ihr genau mit „waschen“? Ist damit einfach das Abbrausen mit klarem Wasser gemeint oder immer das Einschamponieren mit Hundeshampoo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich das verstanden habe, geht es immer um das Einshampoonieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine in diesem speziellen Fall, dass zum Haarwechsel klares Wasser reicht (und mit nem Gummistriegel schrubbeln).

Meine Hunde wasche ich in der Showsaison mindestens wöchentlich, 2 - 3 Wochen vor der Show alle 3 Tage. Mit Shampoo, Conditioner, usw.

Aktuell bin ich zu faul und es sind nur alle 3 - 4 Wochen, das merke ich deutlich.

Es "muss" niemand tun und wenn man Hunde mit selbstreinigendem Fell hat, wie zb meine Colliehündin, dann tut es ja auch nicht Not. Aber zu verbreiten, dass man "zu oft" waschen kann, ist schlicht eine veraltete Annahme, als Hunde noch gammelig ohne jede Pflege auf Höfen herumgelegen haben. Natürlich sollte dann im Winter kein nasser Hund draußen herumliegen, der über Stunden nicht trocken wird. Der hat aber auch nicht im Bett geschlafen.

Von mir aus könnt Ihr Eure Hunde überhaupt nicht waschen und wenn zb sie sich gewälzt haben, in Folie wickeln, bis es getrocknet ist. Ihr braucht auch selbst nicht duschen und Euch durch die schützende Talgschicht wärmen lassen, ist mir völlig egal.

Aber veralteten Kram erzählen muss nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mit ner guten bürst kann man sand und dreck ja einfach rausbürsten. Ich würd meinen Hund wegen sowas nicht ständig mit shampoo baden, aber letztlich entscheidet das ja jeder selber. Wenn der Hund nicht wirklich ecklig dreckig ist würde ich ihm das baden aufjedenfall ersparen. Aber ich hab auch leicht reden, mein Hund ist überaus selbstreinigend und sämtlicher Dreck fällt von alleine von ihm ab ;) besonder praktisch wo es jetzt immer matschiger draußen wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ich hab auch leicht reden, mein Hund ist überaus selbstreinigend und sämtlicher Dreck fällt von alleine von ihm ab ;) besonder praktisch wo es jetzt immer matschiger draußen wird

 

So ein Perlmutteffekt-Teilchen nenne ich auch "mein Eigen" -GSD :D - gibt nix besseres :)  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Britischer Nackt-Knigge: Kein Minirock ab 35!

      so langsam wird es wirklich unverschämt was manche einem vorschreiben möchten.. http://www.merkur-online.de/nachrichten/deutschland/britischer-nackt-knigge-kein-mini-rock-zr-1246121.html

      in Plauderecke

    • Hoden fast "nackt" - so normal?

      Ich habe eine etwas "seltsame" Frage... Balou ist ja mein erster eigener Hund und Rüde.. Ich habe ihn nun seit 4 Wochen, er ist jetzt genau 7 Monate alt und kommt langsam in die Pupertät (versucht hin und wieder das Bein zu heben, aber noch eher selten ) Ich habe ihn zuvor noch nicht so bewusst auf die Hoden geschaut.. nun ist mir aber heute aufgefallen das die Hoden fast nackt/wenig befellt sind? Sind die nicht eigentlich auch komplett mit Fell überzogen? Ich bin auch der Meinung das d

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.