Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lisa8909

Hundewelpen

Empfohlene Beiträge

Meine beiden Kater sind zwar sehr lieb und verstehen sich auch mit fremden Katzen aus der Nachbarschaft. Da gab's bis jetzt noch nie Probleme. Aber einer von meinen Kater ist schon mal von einem grossen Hund verfolgt worden und der Hund war richtig aggressiv. Der wenn ihn erwischt hätte würde mein Kater nicht mehr leben. Deswegen bezweifel ich dass sie damit weniger klar kommen würden wenn die beiden gleich mit nem ausgewachsenen Hund konfrontiert werden. Bei einem Welpen ist es doch so denk ich dass sie das Gefühl haben, der tut ihnen nix. Und sie da auch weniger Angst haben. Obwohl bestimmt anfängliche Vorsicht angesagt ist bei den zweien. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Katze hatte ein tierisches Problem mit unserem Hund. Hund abgeholt, im neuen Zuhause die Tür rein und schon hat sich Max eine gefangen. Leider hat sich die Pfote noch mehrmals am Hund "vergriffen" ... und der war Welpe als er zu uns kam. Heute nach gut 4 Jahren geht es so einigermaßen.

 

Unser Kater hat sich vor dem Hund verkrochen und seit ca. 3 Jahren lässt er sich nicht mehr von ihm beeindrucken.

 

Unsere Lucy kam im Alter von 1 1/2 Jahren zu uns. Sie hat kein Interesse an den Katzen und geht ihnen eher aus dem Weg.

 

Also mit Welpe und Katze ist besser, kann man bei uns nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe 3 Katzen die einmal mit einem erwachsenen Hund (Kleinpudel) und mit 2 Welpen (auch ca. 40 cm groß) zusammengeführt wurden. Ein Kater hat mal eine gelangt, aber gerade der ist total narrisch auf den jeweiligen Hund (gewesen). Und Bolle war als Welpe extrem lebhaft, was die Katzen nicht immer so toll fanden. Aber mit Geduld und Zeit geht es sehr gut inzwischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich ja mal gespannt wie das wird :-) naja vorher wissen kann mans eh nicht und Geduld braucht ma so und anders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den Katze/Hund Vergesellschaftungen die ich mitgekriegt habe, preschten die Katzen meist in die Offensive. Dieser wirklich absolut vorsichtige Leonberger hat es grundsätzlich abgekriegt, der mußte mit der Nase nur in die Nähe kommen, Hund und Katzen waren auf demselben Hof, nicht aber in derselben Wohnung.. Wenn der Welpe es abkriegt, kann das schon zu echtem Katzenhass führen, die Tatsache, daß sie im gleichen Haushalt wohnen federt das allerdings vor allem beim Hund etwas ab. Bevor du einen Hund besorgst würde ich aber sicher testen, ob die Katzen mit Hunden prinzipiell klarkommen können, das wird im umgekehrten Fall ja auch immer gemacht, es wäre sonst sehr unfair dem Hund gegenüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was dabei helfen soll ist wenn man beim Züchter ein Handtuch oder sowas lässt wo die Katzen drauf geschlafen haben und beim nächsten Besuch dieses wieder mitnimmt damit sich die Katzen an den Hundegeruch gewöhnen können. Was ich auch versuche ist ihnen Hundegebell von nen Video vorzuspielen oder sie hören es von den Nachbarhunden (was sie jetzt eher kalt lässt). Ob es was bringt weis ich nicht. Natürlich wäre es besser wenn sie einen Hund von Angesicht zu Angesicht hätten probeweise, aber da Weis ich nicht wie ich das anstellen soll :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...