Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Natural Dogmanship von Jan Nijboer

Empfohlene Beiträge

Das hab ich auch zweimal gedacht - es ist nix.

Aber nach und nach habe ich verstanden, wie die Zusammenhänge sind. Und kapiert, was der Hintergrund für das Hundeverhalten ist.

Und mir wurde glasklar, daß Hunde zuhause "aufladen", während sie auf Herrchen oder Frauchen warten. Und daß Hunde kein Interesse am Spazieren gehen haben, da jede Bewegung IMMER zielorientiert ist.

Es ist gerade am Anfang nicht leicht, ND zu verstehen. Aber wenn man sich ein bißchen Zeit nimmt, Geduld mitbringt, den Willen hat zu lernen und die ehrliche Motivation, etwas an der Lebensqualität seines Hundes zu verbessern, dann ist es auf einmal ganz einfach Natural Dogmanship zu verstehen.

Den Beweis erhalte ich jeden Tag mit meinem Westie. Und mit einem Terrier ist es wahrlich

- auch und gerade am Anfang!!! -

nicht leicht gewesen, ihn für Zusammenarbeit mit mir zu begeistern. Ich habe nahezu zwei Jahre gebraucht. Aber mein Hund konnte nix dafür. Er ist ja als Terrier ein sogenannter "Solitärjäger". Also ein Hund, der solitär, also alleine, jagen geht und früher für Mäuse-und Rattenjagd zuständig war. Und eine eh schon kleine Beute "teilt" man eben weder mit anderen Hunden noch mit Menschen.

Inzwischen ist er gern dabei, wenn wir gemeinsam rausgehen und freut sich auf spannende gemeinsame Aktionen.

Ich kann ihn in jedes Lokal mitnehmen ohne daß man ihn bemerkt, wir haben keinen Stress mit anderen Hunden - solange ich für Jessies Sicherheit sorge und er nicht das Gefühl hat, dies selbst machen zu müssen.

Mein Hund -der von seiner Züchterin nicht besonders gut auf Menschen geprägt wurde-

ist Fremden gegenüber aufgeschlossen, geht zum Begrüßen hin und lässt sich von Fremden streicheln und er geniesst das sehr!

Für uns ist ND der richtige Weg. Und das heisst nicht, daß mein Hund niemals mehr auf die Couch darf - ganz im Gegenteil: erst heute mittag hat Jessie dort geschlafen. ND ist so individuell, daß man es mit fast jedem Hund leben kann.

Aber: ND ist eben keine Methode, sondern eine Philosophie und deswegen manchmal nicht leicht umzusetzen.

Der Reiz an ND ist für mich, daß ich anders vorgehe, als es üblich ist.

Wenn z.B. Menschen ihren Hund erst abrufen, weil ein anderer Hund in Sichtweite kommt, um ihn zwei Minuten später mit diesem Hund "Spielen" zu schicken, dann mache ich das komplett anders:

wenn ein anderer Hund in Sicht kommt, gehe ich entweder ruhig weiter, schaue wie der Hund unter Kontrolle ist und dann setze ich meinen Hund ab, während ich mit Halter und Hund Kontakt aufnehme. Erscheint mir der Halter kompetent genug, frage ich nach, ob er Hundekontakt wünscht. Will der andere unbedingt daß die Hunde spielen und ruft schon von weitem "Meiner will nur spielen (der knurrt nur manchmal und fetscht ganz selten die Zähne")", dann erlaube ich keinen Kontakt. Ich würde dann zum anderen Hundebesitzer sagen, daß mein Hund gerade nicht spielen möchte und mit meinem Hund weggehen.

Erscheint mir der Hund freundlich genug -also nicht diese unverschämten Frechdachse, die keinen Respekt vor meinem Körper haben und als erstes alle meine Taschen nach Futter durchsuchen um danach meine Hände anzuknabbern (könnte ja ein Leckerchen drin sein) - dann streichel ich den fremden Hund einen kurzen Augenblick und rufe dann meinen Hund dazu.

Auf diese Art bemerkt mein Hund, daß ich den fremden Hund bereits abgecheckt habe und es okay ist, wenn er herkommt.

Mein Hund darf natürlich auch dann selbst entscheiden, ob er herkommen möchte oder nicht.

Denn natürlich kann ich einen fremden Hund nicht so gut einschätzen wie das (m)ein Hund eben kann.

Mein Hund fühlt sich sicher und entspannt. Er kann sich in jeder Situation auf mich verlassen und das verstehe ich unter "Führung übernehmen".

Mit meinem Hund habe ich eine gute Basis gefunden, jede Menge Spaß und eine unglaublich spannende Kommunikation - und das täglich.

Ich bin immer wieder begeistert über Natural Dogmanship!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jeska

schön das du so gut damit zurecht kommst :) . Jeder ist halt anders. Mensch wie Tier.

Für mich ist es nicht das, was ich mir persönlich für meine Hunde vorstellen. Aber ein paar Dinge

konnte ich auch positiv aus dieser Stunde mitnehme. Aber ganz auf das Konzept möchte ich mich nicht einlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau! Jeder Mensch und jder Hund und auch jede Mensch-Hund-Beziehung

ist anders und das ist genau richtig so.

Ich wollte mit meinem "Plädoyer für ND sagen, daß der Eindruck, die Trainerin wolle alle Hunde exakt gleich erziehen, vermutlich getäuscht hat. Denn ND ist meiner Meinung nach total individuell.Genau deswegen ist es eben keine Methode.

Schön, daß Du auch etwas Nutzen für Dich daraus ziehen konntest. ;)

(ich musste mich neu registrieren, da ich für meinen Namen Jesska kein Paßwort mehr auftreiben konnte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer kramt denn immer diese Uraltbeiträge aus ? ^^

Also ich persönlich kann mit Jan Nijboer und seiner Art der Hundeerziehung nicht viel anfangen. In der Nachbargemeinde ist eine entsprechende Hundeschule, die ich mir dann auch mal angeschaut habe. Öhm, nööö...... nicht mein Ding. Ich halte nichts davon dass mein Hund das 1. Jahr überhaupt nicht von der Leine kommt, selbst im Haus soll man den Hund angeleint lassen. Futter nur und ausschließlich nur aus dem Futterbeutel. Scheint mir alles wie eine Art "Religion" die man aber nicht hinterfragen sollte, denn entsprechende plausible Antworten gab es (zumindest für mich) nicht.

Soweit ich weiss ist Jan Nijboer der "Erfinder" des Treibballs, das rechne ich ihm allerdings hoch an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber Mark, 

Hunde sind und bleiben Beutegreifer und haben 4 Natur Instinkte Jagd- Rudel- Territorial- und Sexual-Instinkt. Dieses werden wir niemal ändern und können alle mit Natur Dogmanship steuern und verlagern. Wahrscheinlicher klingen viele Sachen für uns so möchtegerne intelligent Mensch unlogisch da wir meinen wir sind die größten. Aber das sind wir nicht. Mein Viszsla ist heute 15 Jahre alt mit dazu beigetragen hat ein Stressfreies Leben nach Konsequenten Natural Dogmanship miteinander auf die Hundeart zu komuniziren und Jagen.   Werde es jeder Zeit wieder tun. Bin überzeugt mehr braucht der Hund nicht. Bestimmt kann Jan viele Sachen feinfühliger erklären aber am Ende bleibt alles gleich und uns selbst überlassen. Würdet ihr so konsequent mit der Politik umgehen dan würde wir die zB der CDU oder SPD nachweislich schon seit über Jahren und des in (fast großen Koalition ) nicht nur versprochenen Steuersekungen durchführen. Dann würde es ein Traum sein, aber die meisten sind unsicher haben Angst und fragen 20 Leute probieren geht fein über studieren !  Aber jetzt bestrafe ich Die Pilitik meinen Hund muss ich nicht bestrafen wir sind ein Team und er weiß was er darf ohne Sprache, Blicke und Bewegungen reichen aus. Da ich sehr konsequent bin Profitiert mein Hund davon Super. Meine logische Entscheidung für Natural Dogmanship war instinktiv richtig Danke Jan für die nicht so klaren Bücher aber bestes Ergebnisse.

 

norbert 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:clown:clown:clown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Sachen Erziehung verlasse ich mich auf mein Bauchgefühl und könnte auch gar nicht sagen diese oder jene Methode ist einfach super, denn ich habe jeden meiner Hunde anders "erzogen", weil sie vom Charakter einfach nicht vergleichbar sind, da funktioniert kein Schema X.

 

Fakt ist: Die Futterdummy's sind super, da habe ich eine ganze Kollektion und DIE lieben alle meine Hunde :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen mit Alpha Natural?

      Hallo in die Runde,   ich habe bei ZooPlus "Alpha Natural" entdeckt. Die Zutaten hören sich richtig gut an (100% natürlich, Lebensmittelqualität etc.) Hat jemand es schon einmal gefüttert und kann mir von seiner Erfahrung damit berichten, bevor ich es bestelle?   Danke!

      in Hundefutter

    • Erfahrungen mit Trockenfutter NATURAL BALANCE

      Hallo,   eigentlich muss ich sagen das ich mit dem Futter zufrieden bin. Wir hatten von anderen Futtersorten Probleme mit Analdrüsen, das ist mit dem Futter vorbei gewesen.   Jetzt habe ich aber gerade gelesen das da wohl ein Vitamin K3 drin ist und das soll nicht gut sein?   Hier mal die Zusammensetzung von unserer Sorte:   Süßkartoffeln, getrocknetes Wildfleisch, Wildfleischmehl, Kartoffeleiweiß, Rapsöl, Kartoffelfasern, Leinsamen, natürliche Geschmacksstoffe, Cholinchlorid, gemischte

      in Hundefutter

    • Buch Natural Dog Food von Susanne Reinerth

      Hallo, hat jemand das Buch Natural Dog Food benötigt es nicht mehr und würde es verkaufen oder ausleihen ? Bin gerade in der Anfangszeit des barfens und habe mir bereits schon 2 Bücher gekauft die mich aber mehr verwirrt haben als nützlich waren. Oder auch ein gegenseitiges Ausleihen habe auch viele Bücher über Hunde wie Erziehung, Sport, Ausbildung, Hundetricks, Krankheiten, Spiele ect. lg

      in Suche / Biete

    • Themenabend mit Jan Nijboer in Hamburg 2.10.2014

      [lh] Veranstalter: CANDOG Anschrift: 25436 Tornesch bei Hamburg Kontaktinfo: http://www.candog.de/veranstaltungen/vortr%C3%A4ge-themenabende/bindung-beziehung-nijboer/ Datum: 02.10.2014 Beginn: 19:00 Preis: 20 € Anmeldeschluss: Website: www.candog.de [/lh]Weitere Informationen: „Eine gute Erziehung führt nicht nur zu einer guten Beziehung, sondern baut optimaler Weise auch eine sichere Bindung vom Hund zu seinen Menschen auf. Ein selbstsicherer Hund ist zudem glücklicher als ein sel

      in Seminare & Termine

    • "Natural Dog Food - Rohfütterung für Hunde"

      Hallöchen, ich suche o.g. Buch von Susanne Reinerth. Vielleicht hat es ja jemand abzugeben? LG Ina

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.