Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Natural Dogmanship von Jan Nijboer

Empfohlene Beiträge

Der Vergleich mit dem Po-Riechen gefällt mir sehr gut...

Manchmal hilft es einem Anfänger, wenn man bildhaft spricht. Ich habe meiner Schwiegermutter gerade erklärt, daß in der Natur seltenst punkt 18 Uhr ein Reh auf der Lichtung steht und schreit "friß mich"... Sie hat es dann kapiert, warum ich dagegen bin, die Hunde schlag Sechse zu füttern...

Was ich damit sagen will ist, daß Jan Nijboer, was auch immer er taugt oder nicht taugt, vielleicht einfach nur eine bildhafte Sprache verwendet, ohne den Vergleich faktisch zu nehmen?`

Generell gebe ich denen Recht, die sagen, daß man aus allem was positives raus zieht, und wenn auch nur, um zu wissen, wie man es nicht machen möchte.

Toll finde ich immer diejenigen, die 30 Bücher im Schrank haben und immer genau die Rosinen überall rauspicken. Also immer das Bequemste von allem. DAS funktioniert meiner Meinung nach auch nicht!

Nijboer steh derzeit auf meiner persönlichen Bücher-Warteliste... werde ihn aber gerade jetzt trotzdem lesen.

Sollte man direkt mit dem 2. Buch anfangen? Oder beide lesen?????

Hat mir jemand einen Titel oder ne ISBN, Weihnachten steht vor der Tür...

Gerade als Trainer ob Privat oder in Vereinen, sollte man einfach möglichst viele Varianten kennen, denke ich. Schon allein auch, wenn Theoretiker auf den Platz kommen, damit man Bescheid weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nijboer steh derzeit auf meiner persönlichen Bücher-Warteliste... werde ihn aber gerade jetzt trotzdem lesen.

Sollte man direkt mit dem 2. Buch anfangen? Oder beide lesen?????

Hat mir jemand einen Titel oder ne ISBN, Weihnachten steht vor der Tür...

Bärenkind, guck mal, im Portal is doch Werbung für amazon.de!

Da werden beide Bücher angeboten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mark.........Du solltest nicht alles so woertlich nehmen,

und mit Sinn und Verstand das Buch(das zweite)noch einmal

lesen!So Unrecht hat er gar nicht!

Wie soll man es denn sonst als wörtlich nehmen? Es steht wörtlich so drin. Und leider war der Vergleich sogar vollkommen ernst gemeint.

Und ich muss mich wiederholen. In diesem Punkt (und nur diesen habe ich angesprochen) hat er natürlich vollkommen Unrecht und zwar in jeglicher Hinsicht, egal ob wörtlich genommen oder nicht.

Im Übrigen war der Vergleich ziemlich niveaulos aus meiner Sicht. Vergleiche, die sich zudem durch das komplette Buch wie ein roter Faden ziehen. Wenn schon Vergleiche, dann sollten wenigstens die Schlussfolgerungen in Bezug auf Hunde stimmen und nicht längst wissenschaftlich (eindeutig!) wiederlegt sein. Denn immerhin lesen diese Bücher ja doch viele Hundebesitzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo, ich hab das Buch überflogen, und am nächsten Tag wieder zurück gegeben. zum Glück hats Hugendubel anstandslos zurückgenommen, die 27 Euro wären echt rausgeschmissen gewesen...

Liebe Grüße, Laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe seit dem 13.12.2007 einen Labrador Retriever. Ich habe ihn bekommen, als er 8 Wochen alt war. Ich erziehe ihn nicht dirakt nach Natrural Dogmanship aber angelehnt danach. Mein Hund hat keinen Futternapf und bekommt sein Futter nur aus dem Futterbeutel. Er hat nach ca. 2 Tagen den Futerbeutel apportiert. Viele finden andere Erziehungsmethoden für einen Hund einfacher. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass diese Methoden für das wohlbefinden des Menschen zugeschnitten sind und nicht für den Hund. Aber keiner denkt daran, dass der Mensch der Rudelführer ist und somit auch diese Rolle einnehmen sollte. Wenn der Hund selbst entscheiden kann wann er Futter bekommt und wenn der Hund entscheidet wann es zum spazieren geht und wenn der Hund entscheidet wo er sich aufhält und wenn der Hund entscheidet wann gekuschelt wird dann braucht der Hund den Menschen eigentlich nicht. Er geht also seinen Weg alleine. Im Rudel würde aber der Rudelführer entscheiden wann das alles passiert. Auch nimmt im Rudel der Rudelfüher die bequemen plätze ein. Wenn also der Hund auf einmal auf der Couch sitzen darf ist für ihn nicht mehr klar, ob er der Rudelführer ist oder der Mensch. Das bedeutet für den Hund eine menge Stress wenn er dann im nächsten Moment von der Couch geschickt wird. Der Hund versteht nicht das "WARUM" vom Menschen. Also, um es auf den Punkt zu bringen. Die Methode von Jan Nijboer ist vielleicht etwas zu sehr auf den Hund bezogen. Danach müsste man sich wahrscheinlich wirklich auf den Boden knien und bellen. Aber im großen und ganzen ist sie Sinnvoll. Denn den Hund so zu erziehen wie einen Hund erscheind für mich Sinnvoll. Ich denke, dass viele Leute ein Problem damit haben, da diese Methode einfach "UNMENSCHLICH" ist. Aber wie wir wissen ist unser Hund kein "MENSCH".

Denkt drüber nach....

PS.: Wer denkt die Erziehungsmethode wäre Zeitraubend:

Damit mein Hund pinkelt brauche ich keine Minute draußen und damit er ein großes geschäft erledigt brauche ich keine 5 Minuten mit ihm draußen. Ich trainiere täglich ca. 20- 30 Minuten am Tag mit meinem Hund. Und wie viel Zeit verbringt ihr mit eurem Hund zum Gassi gehen???

Ach ja...denkt ihr, dass ein Wild lebender Hund eine halbe Stunde Spaziert um sein geschäft zu erledigen??? HEHE....wer´s glaubt....

Das heißt nicht, dass ich mit meinem Hund nicht spaziere. Ich tuhe das dann wann ICH es will und nicht wenn der HUND es will. Und wen ich Spazieren gehe, lass ich meine Hund VORHER sein geschäft erledigen.

Gruß

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Marc, bist du bitte so lieb und stellst dich unter *Sich besser kennen lernen* ein wenig vor? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im März ist ein Seminar mit Jan Nijboer bei uns im hundezentrum. Mich fasziniert seine Arbeit mit dem Futterbeutel, wende es selber bei meinen beiden sehr erfolgreich an, und werde deshalb auch dieses Seminar, oder besser gesagt den vorhergehenden Themanabend besuchen, wo es um Beschäftigungsmöglichkeiten mit dem Futterbeutel geht. Es hat mir bei vielen Situationen mit Jagger sehr gut geholfen, vor allem darin, das er sich mehr auf mich konzentriert und bereit ist mit mir zusammen zu arbeiten. Von Führung will ich da nicht reden, denn meine beiden Hunde folgen mir auch ohne das ich vorne bin. Ich nehme auch den Platz ganz vorne gar nicht in Anspruch. Sollen meine beiden doch vor mir laufen...

Sie werden schon sehen was sie davon haben, wenn sie nicht aufpassen. Und weil sie genau wissen, was passieren kann, wenn sie das nicht tun, werden sie sich hüten zu weit wegzulaufen ohne mal nach hinten zu gucken, ob frauchen noch da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war vor einigen Jahren mal bei Monty Roberts, ist ja der "Pferdeflüsterer". Ich muß sagen, ich halte von den ganzen Sachen nicht unbedingt soo viel. Klar, kann man sich überall etwas mitnehmen. Das Problem ist nur, das leider der Grossteil der Menschen das nicht macht. Die sagen dann das ist das einzig wahre.

Bei Monty Roberts, sind alle danach zu dem Shop gerannt und haben sich das ach sooo harmlose Dooleyhalfter gejkauft. Ich möchte nicht wissen wiueviel Ihre Pferde mit im Kreis rennen lassen eingeritten haben, qwieviele ruiniert und Kopfscheu sind. Beim Hund ist es nicht anders.

Ich habe es so gemacht, ich lese sehr viel, aber wenn einer schreibt mein Hund muß hinten gehen, und ich das für mich, und meinen Hund nicht gut finde, und das tue ich nicht, dann mach ich es nicht!!! Eine andere Sache vielleicht schonm. Und so mische ich und teste ein wenig was uns beiden zusagt, beim Pferd wie beim Hund, und mische alle stile!!!!

Das ist dann der Verenship ;) Ich glaub ioch schreib auch mal ein Buch ;)

Die Leut versuchen sich doch auch nur zu verkaufen!!! Und die Massen sind nunmal durch gewaltfrei und die Sprache der Tiere sehr schnell zu begeistern!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marc,

warum fühlst Du Dich angegriffen? Wenn ND für Dich okay ist und Du und Dein Hund damit klarkommt, dann ist doch alles Bestens, oder?

Wie nah an ND arbeitest Du denn? Ich meine, außer das Du mit dem Futterdummy arbeitest und Deinem Hund auf Kommando das Lösen beigebracht hast? ;)

Ich habe mich auch ´ne ganze Weile mit ND beschäftigt. Leider kann ich mit der Philosophie, die dahinter steht, so ganz und gar nichts anfangen. Dieses „Mensch pass auf, Dein Hund will Dich beherrschen und sagen wo es langgeht“ zieht sich wie ein roter Faden durch ND! Und das finde ich sehr schade, denn nicht alles was Jan Nijboer da „predigt“ ist verkehrt.

ABER: Wir Menschen sehen nicht aus wie ein Hund, kommunizieren nicht wie sie, wir leben und wir benehmen uns nicht wie Hunde. Wir sind keine Hunde und können schon alleine deshalb mit unseren Hunden kein Rudel bilden. Denkst Du nicht auch, dass die Hunde „wissen“ das wir keine Artgenossen sind???

Und wenn Mensch und Hund kein Rudel bilden (können), ist es doch auch Quatsch, wenn man immer wieder hört, dass der Hund zum Rudelführer aufsteigen will.

Das ein Hund Grenzen und Regeln braucht, um sich frei entfalten zu können und sich in unserer Welt zurecht finden kann, dass steht außer Frage; abhängig vom Hund, der eine mehr und der andere eben weniger.

Aber hinter jeder freundlichen Kontaktaufnahme seitens des Hundes, hinter jedem Vorlaufen, Markieren, auf der Couch liegen, gleich abzuleiten, dass der Hund jetzt zum Alpha aufsteigen will und mir als Menschen meinen Rang streitig macht – sorry, dass ist m. E. nach Blödsinn.

Und nicht nur nach ND erzogene Hunde werden beschäftigt; auch wir „Normalhundehalter“ gehen mit unseren Hunden gemeinsam spazieren, beschäftigen uns mit ihnen in dieser Zeit sinnvoll und suchen immer wieder neue Herausforderungen, an denen Mensch und Hund wachsen können. Wie kommst Du darauf, dass nur ND Hunde optimal ausgelastet und beschäftigt werden?

Der Futterdummy ist ein ständiger Begleiter auf unseren Spaziergängen und auch das Abschalttraining habe ich erstmals bei ND kennengelernt und für gut befunden. Trotzdem würde ich nicht sagen, dass ich ein NDler bin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

PS.: Wer denkt die Erziehungsmethode wäre Zeitraubend:

Damit mein Hund pinkelt brauche ich keine Minute draußen und damit er ein großes geschäft erledigt brauche ich keine 5 Minuten mit ihm draußen. Ich trainiere täglich ca. 20- 30 Minuten am Tag mit meinem Hund. Und wie viel Zeit verbringt ihr mit eurem Hund zum Gassi gehen???

Ach ja...denkt ihr, dass ein Wild lebender Hund eine halbe Stunde Spaziert um sein geschäft zu erledigen??? HEHE....wer´s glaubt....

Das heißt nicht, dass ich mit meinem Hund nicht spaziere. Ich tuhe das dann wann ICH es will und nicht wenn der HUND es will. Und wen ich Spazieren gehe, lass ich meine Hund VORHER sein geschäft erledigen.

Gruß

Marc

Sorry Marc,

ich erziehe meine Hunde nicht nach ND- kenne seine methode auch nicht.

Und alle meine Hunde haben gelernt sofort ihr Geschäft zu verrichten.

Ich muss nicht Gassi gehen, damit meine Hunde ihr Geschäft verrichten.

Auch das Bsp. mit der Couch finde ich weit hergeholt.

Wie du so schön sagst, bestimmt der Rudelführer- egal ob das Rudel es nachvollziehen kann.

Wenn Rudelführer will- dann wird das auch gemacht.

Ich denke also, dass Hunde die auch die Couch dürfen keinem ständigen Streß ausgesetzt sind.

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen mit Alpha Natural?

      Hallo in die Runde,   ich habe bei ZooPlus "Alpha Natural" entdeckt. Die Zutaten hören sich richtig gut an (100% natürlich, Lebensmittelqualität etc.) Hat jemand es schon einmal gefüttert und kann mir von seiner Erfahrung damit berichten, bevor ich es bestelle?   Danke!

      in Hundefutter

    • Erfahrungen mit Trockenfutter NATURAL BALANCE

      Hallo,   eigentlich muss ich sagen das ich mit dem Futter zufrieden bin. Wir hatten von anderen Futtersorten Probleme mit Analdrüsen, das ist mit dem Futter vorbei gewesen.   Jetzt habe ich aber gerade gelesen das da wohl ein Vitamin K3 drin ist und das soll nicht gut sein?   Hier mal die Zusammensetzung von unserer Sorte:   Süßkartoffeln, getrocknetes Wildfleisch, Wildfleischmehl, Kartoffeleiweiß, Rapsöl, Kartoffelfasern, Leinsamen, natürliche Geschmacksstoffe, Cholinchlorid, gemischte

      in Hundefutter

    • Buch Natural Dog Food von Susanne Reinerth

      Hallo, hat jemand das Buch Natural Dog Food benötigt es nicht mehr und würde es verkaufen oder ausleihen ? Bin gerade in der Anfangszeit des barfens und habe mir bereits schon 2 Bücher gekauft die mich aber mehr verwirrt haben als nützlich waren. Oder auch ein gegenseitiges Ausleihen habe auch viele Bücher über Hunde wie Erziehung, Sport, Ausbildung, Hundetricks, Krankheiten, Spiele ect. lg

      in Suche / Biete

    • Themenabend mit Jan Nijboer in Hamburg 2.10.2014

      [lh] Veranstalter: CANDOG Anschrift: 25436 Tornesch bei Hamburg Kontaktinfo: http://www.candog.de/veranstaltungen/vortr%C3%A4ge-themenabende/bindung-beziehung-nijboer/ Datum: 02.10.2014 Beginn: 19:00 Preis: 20 € Anmeldeschluss: Website: www.candog.de [/lh]Weitere Informationen: „Eine gute Erziehung führt nicht nur zu einer guten Beziehung, sondern baut optimaler Weise auch eine sichere Bindung vom Hund zu seinen Menschen auf. Ein selbstsicherer Hund ist zudem glücklicher als ein sel

      in Seminare & Termine

    • "Natural Dog Food - Rohfütterung für Hunde"

      Hallöchen, ich suche o.g. Buch von Susanne Reinerth. Vielleicht hat es ja jemand abzugeben? LG Ina

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.