Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Hauterkrankung an Lefze

Empfohlene Beiträge

Sieht für mich nach Lefzenexem aus. Hat sie faltige Lefzen ?

Da sammelt sich gerne Futter. Ich wische den Cockern nach dem Fressen die Schnute ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Asti   Futter und Wassernapf sind aus Metall - guter Tip , das kann man recht schnell ändern !

@ Lanya   Sie hat normalerweise keine faltigen Lefzen,nur an der Seite die nicht normal aussieht sind sie eben wie gekräuselt .

 

Scheuern tut sie sich nicht ,außer sie wäre nass .

Jetzt habe ich schon mal zwei Ansätze , Näpfe wechseln und mit Tinktur behandeln . Schauen wir mal ,ob das eien Veränderung bringt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Lefze ist geschwollen und irgendwie gekräuselt , alles viel dicker als normal und haarlos .Auf dem zweiten Bild sieht man es recht deutlich, es ist die untere Hälfte der Lefze und es fängt erst hinter dem Eckzahn an .

 

 

Jetzt sehe ich erst, was du meinst.

Das kann wirklich alles mögliche sein. Ein Milbenbefall sieht aber anders aus.

Das kann auch eine allergische Reaktion auf das Futter sein.

 

Du kannst es mit der Calendula Ur-Tinktur mal versuchen. Man gibt 20 Tropfen auf einen halben Becher Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte mal ein kurzes Update geben .

Wir waren bei einer anderen Tierärztin, die allerdings auch nicht genau sagen konnte woher die Schwellungen und der mittlerweile auch vorhandene Juckreiz kamen .

Sie empfahl uns,mal ganz einfach anzufangen . Wie hier schon vorgeschlagen :Als Erstes  keine Näpfe aus Metall .

Dazu zweimal täglich die betroffene Haut mit Surolan eincremen .

Und siehe da, nach vier Wochen ist nichts mehr zu sehen und der Juckreiz ist auch weg !Wir hoffen, das es so bleibt.

Ob jetzt der Verzicht auf die Metallnäpe oder das Surolan halfen, wer weiß das schon .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, hoffentlich bleibts so. :) 

Finde ich gut von der Tierärztin, dass sie erstmal sowas empfiehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wir mussten zwar weiter fahren, aber die Praxis wurde uns empfohlen.

Bei einfachen Angelegenheiten wie Impfen bleibe ich am Ort, da ich keinen Führerschein habe.

Sollte aber etwas Ernsthaftes sein, werde ich wieder dorthin gehen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das Thema jetzt erst. Amys Schnute sieht so aus wenn sie etwas falsches gefressen hat (Allergie).

 

Schön, dass es besser geworden ist. Ich drücke die Daumen, dass es auch so bleibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe das Thema auch gerade erst gesehen. Ich tippe da auch schwer auf Lefzenekzem, hatte Lupo auch schon.

Mir sind damals als erstes ein etwas gammelig-süßer Geruch und schwarze Krümelchen am Maul aufgefallen.

Es wurde auch besser durch den Wechsel auf Keramiknapf ( Plastik & Metall flogen raus). In der Akutphase

war es auch offen und suppig. Ich habe es mit kolloidalem Silberwasser weg bekommen.

So lange er es hatte, habe ich ihm auch keine Kauartikel gegeben, alle

Spielsachen desinfiziert nach Gebrauch (Essigwasser oder Waschmaschine).

Eine Bekannte hat das sehr heftig bei ihren 2 Beagledamen, da ist es nun schon 2x auf eine Op

(Lefzenstraffung) hinausgelaufen. Ist inzwischen eine Sache, die sich über Jahre hinzieht, trotz

Barf & Ausschlussdiät, Antibiose innerlich & aüsserlich (natürlich nach Bestimmung der Keime/Abstrich),

Am besten fährt sie wohl noch mit homöopathischen Mitteln auf Dauer. Kann also wirklich hartnäckig

werden und muss gut im Auge behalten werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade habe ich Deinen Beitrag, den ich erst jetzt gesehen habe:rolleyes:, an eine Freundin weitergeleitet . Deren Rüde leidet seit Wochen und wieder haben die örtlichen Tierärzte eher

keine Ahnung. Hoffe das ihr das hilft. Morgen versuche ich mal , Bilder zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wucherung an der Lefze

      Guten Morgen zusammen,   bin im Moment gerade in Sorge um unsere Kleine (Labrador-Mix-Dame, 2,5 Jahre). Sie hat an der Lefze etwas und es ist für uns sehr schwer einzuschätzen was das genau ist. Es sieht aus wie eine kleine Wucherung oder eine Warze oder sowas halt. Hab natürlich gegoogelt... mit etwas "Glück" ist es vielleicht nur eine Papillomatose und heilt wieder ab... aber die Angst, dass es was bösartiges sein könnte ist halt auch da.    Meine Frau geht heute auch mit i

      in Gesundheit

    • Alter Hund: Entzündete Taschen in der Lefze

      Hallo,   ich habe bei meinem sehr alten Hund jetzt bemerkt, dass seine Lefzen innen entzündet sind. Man sieht rechts und links im Innern des Mauls "Aussparungen", die wie Höhlengänge aussehen, in die die oberen Reisszähne genau reinpassen. Ist mir nur aufgefallen, weil er davon auch schon eine rote, geschwollene Stelle außen am Maul bekommen hatte. Die Zähne haben sehr viel Zahnstein und ich denke, die Bakterien, die sich dort sammeln, haben eine Entzündung verursacht und lassen das ganze nich

      in Hundekrankheiten

    • Huch, Mali hat da was an der Lefze! Was ist das?

      Ich habe gerade was an der Lefze entdeckt. Ich dachte erst, da ist vielleicht Eiter oder Wundflüssigkeit drin, aber es fühlt sich überhaupt nicht weich an. Wenn ich drauf drücke, macht er auch keinen Mucks. Schein also nicht sonderlich weh zu tun. Was ist denn das? Ist das besorgniserregend? Muss ich damit morgen zum TA?

      in Hundekrankheiten

    • Zahn abgebrochen und nun Loch in der Lefze

      Hallo, Meine Hündin,hat sich so Blöd den Zahn abgebrochen,das der jetzt so spitz ist,das sie nu ein loch in der Lefze hat. Verheilt das wieder,wenn der Reißzahn ausgefallen ist ? Oder muss ich damit rechnen das dieses Loch größer wird und das es dann genäht werden muss ?

      in Hundekrankheiten

    • Beule in oberer Lefze

      Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Janosch hat ziemlich weit vorn, 1cm neben der Nase eine Beule in der oberen Lefze. Fühlt sich ein wenig weich an und scheint auch nicht zu schmerzen. Kann sein, dass meine Katze ihn doch mal erwischt hat. Ein Splitter vielleicht? Er hat auch letztens eine maus gefangen. Ich weiß es echt nicht. Im Netz steht oft, erstmal abwarten aber wie lange? Bitte helft mir, mache mir Sorgen. LG Jane

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.