Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

Worüber habt ihr euch heute geärgert?

Empfohlene Beiträge

Darüber dass ich Tokyo Drift mit Hühnersuppe und Wasser gucken muss, statt Pizza und Cola wie es sich gehört.

 

Blöde Gastritis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass ich momentan nur mit einem Uraltlaptop Bilder hochladen kann, und für ein Foto 5min brauche. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb palisander:

Dass ich momentan nur mit einem Uraltlaptop Bilder hochladen kann, und für ein Foto 5min brauche. 

Ich hab erst "ultra" gelesen und mich dann gefragt warum das denn so lange dauert :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das kenne ich, zwischen zwei Bildern war immer Zeit für Kaffee...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Damals, Civilization auf dem guten alten Amiga 500 mit Speicherereiterung auf 1MB. Ab einem gewissen Fortschritt des Spiels konnte man sich zwischendurch ein Bier aus dem Kühlschrank holen, da der Rechner erstmal 2-3 Minuten lang mit den Aktionen der übrigen Zivilisationen beschäftigt war. Das waren noch Zeiten! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elite auf dem C64. Alles andere war billig.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich wünsche den Fenstermonteuren so langsam mal Feierabend.. mei. Gestern haben die von 7:30 bis 20:30 gebaut. Ich befürchte schlimmes für heute... Bin schon mit Laptop ins Auto umgezogen, um zu arbeiten. Aber ich kann doch nicht den ganzen Tag nicht zu Hause sein, eh! Irgendwann is mal gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mein Wagen wiedermal in der Werkstatt ist *grummel* Ich habe die Bremsen erst vor einem Jahr machen lassen, jetzt quitscht er munter vor sich hin... vielleicht nur das Radlager, bei 140tkm darf das auch mal kaputt gehen...-der Mechaniker war vorhin nicht mehr da..und der Mietwagen ist auch grätze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update zur Terrassentür - die Tür samt Fensterfront wird ausgetauscht :wacko:.  Also weiter warten.20190213_175311-01.jpeg.69d57e19a3f8ec45589b3eb8cd802ae5.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob Leni in den Handwerkern ihre Meister gefunden hat? Auf nix wartet man länger.... :(

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Worüber habt ihr euch heute gefreut?

      In einem anderen Forum haben wir so einen Thread, und ich finde das eigentlich ganz nett. Man muss nicht für jede Kleinigkeit ein neues Thema aufmachen. Ich habe mich nämlich heute über etwas gefreut. Eigentlich erst geärgert - denn ich dumme Nuss habe dem Nachbarn eine Schramme in die A-Klasse gefahren. Neuwagen natürlich. Jedenfalls konnten wir alles klären, Schadensbericht ausgefüllt (es ist ein Mietwagen) etc. pp. War zwar blöd, aber gut, sowas passiert. Dann rief er kurz darauf nochmal an, seine Auto-Vermietung bestehe darauf, dass die Polizei die Sache aufnehme. Ich stand also ewig draußen auf dem Parkplatz rum und habe auf die Polizei gewartet. In der Zeit konnte ich noch einer Frau helfen, deren Kühlflüssigkeit auslief. Und ich habe endlich mal wieder eine Nachbarin getroffen, die ich sehr gerne mag, und konnte ein Schwätzchen halten. Die Polizisten waren dann total nett, haben am Telefon noch die Auto-Vermietung zur Schnecke gemacht, weil sie für sowas gar nicht zuständig seien. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich war eine Weile draußen, bei schönstem Frühlingswetter, habe mit den Polizisten und Nachbarn über die neue A-Klasse schwadroniert, ab und zu kamen ein paar andere Nachbarn vorbei und haben blöde Sprüche gekloppt und mich veräppelt. Zwei von ihnen wollten ausparken, und alle riefen: "Nicht gegen den Meredes fahren, lieber gegen den Golf (das ist mein Auto)". Irgendwie waren alle total nett und lustig. Und eben klingelt es an der Tür: Da stehen meine Nachbarn mit einem riesengroßen Blumenstrauß, weil ich so lange auf die Polizei warten musste und überhaupt gegen den Schrecken. Wie nett ist das denn? Ich meine, ich habe DENEN eine Schramme ins Auto gefahren und sie bringen mir einen Blumenstrauß vorbei. Das wollte ich nur mal erzählen.

      in Plauderecke

    • Worüber habt ihr euch heute geärgert? Die freie Version

      Darueber das in ein "freies" Land, und ein "offenes" Diskussionsforum einen text wie der hier geloescht wird.      Ich kann mich da noch am letzten Foren-Exodus erinnern, wo manche Ex-User noch einen Nachtritt bekamen von diejenigen die jetzt auch freiwillig gegangen sind.   So ein Forum ist doch eigentlich eine Platform zum Meinungsaustausch?    Jedenfalls, das loeschen von Renates Beitrag hat mich heute gehoerig geaergert

      in Plauderecke

    • Hilfe, Hund wird von Nachbarin geärgert

      Hallo wir wohne in gladbeck al******* unsere nachbarin erdgeschoss rechts frau *****... stellt sich in den flur und bellt laut oder schlägt im min tackt die tür zu, ich bin so wüttend. unser hund bellt natürlich dann, wir haben zwar eine hundehaltungs erlaubnis der leg wohnen gmbh aber trotzdem es ist tierquelerei was die frau macht!!!!! was sollen wir machen es geht täglich von morgens bis mittags. wir haben unseren hund seit 5 wochen er ist aus spanien aus der tötung. das tier quelt sich so bei dieser frau. und er hund ist so lieb und so freundlich darum tut er uns so leid. WARUM GIBT ES SO MENSCHEN??? Hilfe bitte

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Ich habe mich heute echt geärgert ...

      Ich war heute auf meiner großen Runde mit Janosch so wütend...das muss ich euch einfach mal erzählen... Wir waren auf einem Weg neben einem Sportplatz...der Bube war recht unaufmerksam...darum und weil ich den freilaufenden Hund, der auf uns zu kam eigentlich schon kannte und der uns sonst in jeder Situation ignoriert hat, habe ich Janosch an die Leine genommen...er war halt mal wieder nicht zuverlässig abrufbar und der andere Hund ist schon älter und nicht spielinteressiert...so hab ich meinen Buben also bei mir und laufe mit ihm auf dem Grünstreifen neben dem Weg um eben dem anderen Hund nicht in die Quere zu kommen...der läuft immer so 5-6m vor dem Kinderwagen den sein Frauchen durch die Gegend schiebt...wir haben locker einen Abstand von 6-7m zu dem anderen Hund, Janosch ist ruhig bei mir und plötzlich rennt der fremde Hund (ein recht großer Mischling) auf uns zu, stellt das Nackenfell auf, Rute oben,Kopf unten, Ohren unten, Zähne gefletscht, knurrt und bellt und baut sich vor uns auf, sein Frauchen hat noch kurz versucht, ihn zurückzurufen, das hat ihn aber 0,0 interessiert...ich bin richtig erschrocken, habe Janosch hinter mich gedrängt und mich erstmal vor dem anderen Hund aufgebaut...der läuft weiterhin drohend einen Viertelkreis um uns drumrum...ich meinen Janosch hinter mir gehalten und den Hund angezischt "Verschwinde"...der macht noch einen Schritt auf uns zu...zähnefletschend wohl gemerkt...ich ihn angebrüllt "Hau ab!" und einen Schritt auf ihn zu gemacht...daraufhin ist er 2 Schritte zurückgegangen...inzwischen war das Frauchen mit Kinderwagen auch bei uns angekommen...der Hund wirft ihr einen Blick zu...guckt noch mal zu mir...ich starre ihn immer noch an..dann läuft er mit einem kurzen Verlegenheitsschlecken ums eigene Maul völlig entspannt zu seinem Frauchen...natürlich habe ich zumindest so etwas ähnliches erwartet wie eine Entschuldigung...immerhin hat ihr Hund uns angegriffen obwohl sie sehr viel Zeit gehabt hätte ihn anzuleinen...sie hat uns definitiv schon lange vorher gesehen...statt dessen: Sie: "Ja, das machts jetzt auch nicht besser. Hätten sie ihren doch einfach abgeleint." Ich: "Es hat einen Grund das mein Hund an der Leine ist." Sie: "Ach ja? Welchen?" Ich:"Er ist noch nich zuverlässig abrufbar!" Darauf hat sie nur noch die Schnute verzogen und ist weiter gelaufen...ich war so wütend...es war ein sehr übersichtliches Gebiet, ich bin langsam gelaufen und es war deutlich zu sehen das ich meinen Hund nicht ableine...der Abstand war sehr groß, mein Hund auf meiner Seite und völlig ruhig, max. neugierig, aber wie gesagt auf meiner Seite, weg von dem anderen Hund, sprich ich war zwischen den beiden Hunden und meiner war ganz locker an der Leine, hat also nicht zu dem anderen hingezogen...meiner Erachtens nach hatte der andere Hund absolut keinen Grund uns als Bedrohung zu empfinden und selbst wenn: soviel ich weiß, hat ein Hund nicht zu entscheiden vor wem er sein Frauchen beschützen möchte und nicht das Recht einfach jemanden anzugreifen...und ihrem Hund habe ich kein Haar gekrümmt (nein, mir ist nichtmal im Ansatz in den Sinn gekommen ihn mit einem Messer erstechen zu wollen)...ihr Hund war einfach nur agressiv und unerzogen...oder etwa nicht? Sorry, ist recht lang geworden..aber ich bin schon wieder wütend wenn ich dran denke... Was sagt ihr dazu? Liege ich so falsch?

      in Aggressionsverhalten

    • Worüber habt ihr euch vor der Anschaffung der Hunde Gedanken gemacht?

      Angeregt dadurch, dass mir in letzter Zeit im Web wie im normalen Leben viele Menschen über den Weg laufen, die nach der Anschaffung des Hundes plötzlich feststellen, das Tier macht arbeit, möchte ich einmal folgendes wissen: Worüber habt Ihr Euch Gedanken gemacht, bevor Euer Hund / Eure Hunde einzogen? Bei Momo und Tapsi war uns vorher klar, es werden wieder Hunde einziehen. Sowohl mein Mann als auch ich kennen das Leben von Kindesbeinen an nur in hündischer Begleitung und so sind wir irgendwie mit den Verpflichtungen, die die Hundehaltung mit sich bringt aufgewachsen, in die Verantwortung hineingewachsen. Herkules war leider von uns gegangen und die Überlegung, was für ein Hund / zwei Hunde ziehen ein. Das es zwei werden, da waren wir uns sehr schnell einig. Das es keine Welpen mehr sein sollten, da waren wir uns fast genauso schnell einig. Dann entdeckte ich Mo und Tapsi im I-Net auf der Tierheimseite und *BUMS* Es war um uns geschehen. Nach dem ersten Treffen kamen aber erst mal die Überlegungen, schaffen wir es mit zwei solch ängstlichen Hunden. Von Donnerstags bis Sonntags wurde hin und her überlegt. Wir legten fest, die Hundeschule zu besuchen und kümmerten uns um Dinge wie: Sind die Hunde versorgt, wenn wir mal beide gleichzeitig ausfallen sollten (sehr theoretisch, kann aber geschehen)? Wie schaut es finanziell bei zwei Hunden aus? Sonntags durften wir sie dann als Pflegestelle mitnehmen. Die Vorkontrolle kam, blieb gut drei Stunden zum Plaudern und wir durften die zwei adoptieren.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.