Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Worüber habt ihr euch heute geärgert?

Empfohlene Beiträge

Das habe ich echt noch nicht erlebt, dass Leute mitten auf einer nicht wenig befahrenen Straße den Hund unterwerfen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kergut Hut ab, dass du in so einer Situation noch ruhig sprechen und erklären kannst !

Ich wäre in so einer Situation derart mit meiner Selbstbeherrschung beschäftigt, dass ich kein Wort raus brächte ...

 

Hundehalter sind eben immer wieder bemüht, die Zahl der Hundehasser zu steigern:

20min von hier entfernt, mitten im Grünen gibt es einen Biergarten (direkt neben einem Hundesportverein). Also für uns ideal, um auf dem Abendspaziergang eine Essenspause einzulegen oder für die Hundler, um nach dem Kurs oder Training noch gesellig beieinander zu sitzen. Monatelang war dieser verwaist weil sich kein Pächter fand. Und jetzt haben es ignorante Hundhalter in den paar Wochen seit der Wiedereröffnung geschafft, dass der Wiesenteil für Hunde gesperrt wurde, da der Wirt bereits 3x Hundescheisse zwischen den Bierbänken gefunden hat und nicht riskieren will, dass ein Kind reinfällt. Unsere Hunde sind auch immer leinenlos bei uns am Tisch und trotzdem ist absolut unmöglich, dass ich nicht mitbekomme, sollte einem der beiden ein Malheur passieren und noch viel unmöglicher, dass ich es nicht beseitige.

Jetzt dürfen wieder alle ausbaden, was 3 Intelligenzbestien verursacht haben 😞

Die Doofen sterben einfach nie aus !

Ich hätte es anstelle des Wirtes übrigens ganz genauso gehalten. Hundeliebe hin oder her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast leider Recht. Ich verstehe oft nicht, was Halter sich alles herausnehmen an Indiskutablem - und sich im nächsten Moment über die vielen Hundehasser beschweren.

Aber das, was sie als "persönliche Freiheit" verkaufen wollen, ist leider Gottes häufig nichts anderes als Egoismus und Rücksichtslosigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich heute darüber geärgert,

in der Vergangenheit auch

und in Zukunft vermutlich wieder.

Restaurants mit gutbürgerlicher deutscher Küche sind einfach nicht in der Lage oder dazu bereit, auf Gäste Rücksicht zu nehmen, die kein Fleisch essen (von Vegetariern oder gar Veganern will ich gar nicht reden).

Nein, ich will nicht die gefühlt 31. Kasespätzle des Jahres essen. Oder den TK Gemüsestrudel. der in der Mikrowelle erhitzt wurde, appetitlos in mich reinstopfen!

Ich gehe jetzt wirklich konsequent zum Ausländer.

Und ihr deutschen Gastronomen braucht euch nicht über Gästeschwund und schwindende Einnahmen beschweren.

Ein bisschen Flexibilität ist ja schon zuviel verlangt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade Stimmt. Ich kann nicht zählen, wie oft ich einfach nur Pommes oder grünen Salat gegessen habe, weil die Karte schlichtweg keine bessere Alternative hergegeben hat und die Bedienung oder Köche derart unflexibel ist. 

Beim Marokkaner, Türken, Libanesen, Asiaten, ... hingegen kann ich schlemmen bis zum Umfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geh schon seit paar Jahren nicht mehr in deutschen Restaurants essen. Eben aus jenem Grund. Aber Pommes oder -wenn man Glück hat- Reibekuchen sind keine Alternative für mich.

Da bietet mir selbst der kleine Dönerladen mehr.

 

Einfach traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tatsächlich ist das Dahinsiechen vieler traditioneller, 'gutbürgerlicher' Restaurants selbst verschuldet. 

Es wäre wirklich kein unglaublich grosser Aufwand sind ein paar spannende vegetarische oder vegane Gerichte zu überlegen, es gibt nämlich auch viele Fleischesser, die gern mal sowas essen. Allersimpelst wäre nur schon ein Kidneybohnenburger, da braucht ein Koch keine 5min

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier bei uns gab es ein modernes bayrisches Restaurant, welches auch einige vegetarische und auch vegane Gerichte auf der Karte hatte. Eine zeitlang sind mein Mann und ich dorthin gegangen einmal die Woche.

Er ist nun mehr der Schweinebraten- Typ, ich liebe warmen Rote Beetesalat mit gratiniertem Ziegenkäse auf Feldsalat mit Körnern........

 

Was soll ich sagen, nach wenigen Monaten gab es wiederum als vegetarische Gerichte entweder Salatplatte oder Käsespätzle, nichts veganes mehr.

Keine Nachfrage.

Wurde nicht bestellt.

Und wir sind hier Großstadt in einem Stadtteil, wo die Leute Bio kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube das liegt daran, dass Leute lieber gleich vegetarische und vegane Restaurants aufsuchen, weil dort die Auswahl größer ist, kein Fleisch verarbeitet wird und es meist auch besser schmeckt, wenn jemand schon länger gewohnt ist vegan zu kochen.

In reinen Bio Restaurants ist es noch einmal eine Ausnahme- die haben immer vegane regionale Gerichte im ANgebot, ihre Kunden sind auch aufgeschlossener.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Ich glaube das liegt daran, dass Leute lieber gleich vegetarische und vegane Restaurants aufsuchen

 

Aber abgesehen von grösseren Städten sind die dünn gesät oder gar nicht vorhanden.

Mein Mann isst auch lieber ein Fleischgericht - da wird es dann schwierig mit dem gemeinsamen Essengehen.

Da sind ausländische Restaurants oft der einzig machbare, akzeptable Ausweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...