Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Worüber habt ihr euch heute geärgert?

Empfohlene Beiträge

Dein Handy muss meinem Handy Mal sagen wie das geht. Da werden ich neidisch denn meine macht nur Unsinn wenn ich nicht wieder und wieder drüber lesen. 

 

- Jetzt Mal ohne verbessern abgeschickt um zu zeigen wie nervig dieses Teil sein kann und warum ich es oft als Beschäftigungstherapie deklarieren. "

 

Mal immer groß.

Ständig in Mehrzahl dabei sollte das blöde Teil dich wissen das ich nur ein Mensch bin. Habe ja schon Selfies gemacht. Und zur Erkennung einer gespaltenen Persönlichkeit ist es überhaupt nicht qualifiziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb mikesch0815:

 

Außerdem hilft: smilie_les_063.gif

 

Da ich dank Baustelle im Moment erst spät abends mit der Arbeit anfangen kann, musste ich heute Nacht nochmal in den online-Duden schauen und der war allen ernstes offline?! 😱 Das hab ich ja noch nie erlebt! Ich hab zum Glück noch einen analogen im Regal, der ist aber noch ohne "bevorzugte" Schreibweisen, da sind halt alle aufgelistet, die es gibt. Bei "Webseite" rollen sich mir nämlich auch die Fußnägel hoch, aber offenbar ist das erlaubt. Dabei ist es soooo falsch! Nunja, ich hab's dann stehen lassen... wenn der Duden sagt, man darf das, dann ist das wohl so.

Am Handy hab ich diese elende Autovervollständigung und sämtliche Korrekturgedönse aus. Die nerven mich schon seit dem Nokia 3310. Aber ja, das ist sicher einer der Gründe, ein Freund von mir schreibt auch so und als ich ihm mal gesagt habe, dass mich das aufregt, hat er es auch aufs Handy geschoben. Wenn diese blöden Korrekturtools aber alles falscher machen, als man es ohne Korrekturtool schreiben würde, warum macht man die dann nicht einfach aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur zur Erinnerung: Mich zürnte einzig die schluddrige Formatierung eines Textes, welchen ich - in Zorneswallung ob der frevelhaften Darbietung wehrloser Buchstaben in Salatform - nicht las. Weder erboste mich Legasthenie noch irgendwelche Autokorrektur moderner Kommunikationsendgeräte mit berührungssensitiven Bedienelementen. Noch verbitterte mich der Niedergang der deutschen Sprache in Schriftform.

 

smilie_frech_018.gif

 

so anmerkend

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Michelle003:

Dein Handy muss meinem Handy Mal sagen wie das geht. Da werden ich neidisch denn meine macht nur Unsinn wenn ich nicht wieder und wieder drüber lesen. 

 

- Jetzt Mal ohne verbessern abgeschickt um zu zeigen wie nervig dieses Teil sein kann und warum ich es oft als Beschäftigungstherapie deklarieren. "

 

Mal immer groß.

Ständig in Mehrzahl dabei sollte das blöde Teil dich wissen das ich nur ein Mensch bin. Habe ja schon Selfies gemacht. Und zur Erkennung einer gespaltenen Persönlichkeit ist es überhaupt nicht qualifiziert.

Mein Geheimnis heißt Swiftkey. Die Vorhersage ist extrem effizient und das erstellt eine tap-map (also quasi eine unsichtbare tastatur unter deiner sichtbaren tastatur) basierend auf den Korrekturen, die es macht. bei mir ist das 'q' Feld zum beispiel unverhältnismäßig groß, weil ich offensichtlich keine Ahnung habe wo das 'q' auf der Handytastatur ist. weil ich das Handy ja auch immer in der Hand halte und mit einem schiefen winkel tippe, sind die Felder auch alle rautenförmig...

 

Wahrscheinlich hab ich dafür meine Seele an die App-Ersteller verkauft, aber was solls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nutze auch SwiftKey. Das ist sowas von idiotensicher :D

 

Ich habe einige andere Tastaturen ausprobiert, aber SwiftKey kann sich am besten alles merken.

 

Und ich tippe wirklich NUR auf dem Smartphone.

 

Meinen Laptop nutze ich nur noch zum Rechnungen schreiben.

Da warte ich noch auf die für mich passende App 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die kleinen Kittys hatten, als ich das Klo umgestellt hab, trotzdem auf die alte Ecke gemacht. Und da dachte ich mir, um wirklich die Stellen mit dem Pipi zu treffen und nochmal zu schauen, ob irgendwo anders solche Stellen sind, bestell ich mal eine schwarz Licht Lampe.

Also... das DIng funktioniert einwandfrei. Wer also gezielt Urinflecken und Gerüche beseitigen möchte, der ist damit gut beraten.

Allerdings...

 

...war ich verdammt angewidert, als ich dann durch die restlichen Zimmer gegangen bin. Der Hund der Vorbesitzerin war alles, aber sicherlich nicht Stubenrein oder konnte alleine bleiben. Ich freue mich über neuen Boden... *grusel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb mikesch0815:

Mich zürnte einzig die schludrige Formatierung eines Textes,

 

Da geht es mir ähnlich. Miese Rechtschreibung (*) und Grammatik kann ich tolerieren. Zu viele oder zu wenige Großbuchstaben bis zu einem gewissen Grad auch noch. Aber wenn ein unübersichtlicher, zusammenhangloser Text abgeschickt wird, der vorher offensichtlich nicht wenigstens noch einmal (<-m.W. getrennt zu schreiben...) durchgelesen wurde, empfinde ich das auch als äußerst unhöflich.

Dabei unterscheide ich allerdings noch zwischen Fragen und Antworten. Zwar kann man auch eine Antwort vor dem Klick auf "Antworten" nochmal durchlesen, aber wenn man eine Frage stellt, in der Erwartung, dass eine Vielzahl von Personen sich die Zeit nimmt, diese zu lesen und zu (versuchen zu) verstehen, dann ist es einfach das mindeste, dass man sich als Fragesteller die Zeit nimmt, sie auf Lesbarkeit und Verständlichkeit zu prüfen.

Wie Mr. Spock schon sagte: "Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen."

Das "Wohl" kann man auch durch "Zeit" ersetzen.

 

Legastheniker und Fremdsprachler geben sich i.d.R. Mühe, den Unterschied erkennt man deutlich. (Degen fällt mir spontan ein Mitglied dieses Forums mit einem Lehrberuf ein, deren/dessen Texte in vielerlei Hinsicht immer eine Zumutung waren. (<-das Präteritum ist beabsichtigt))

Bei dieser Gelegenheit möchte ich übrigens mal @Patlican lobend erwähnen: Ihre Beiträge zu lesen ist wiederum in vielerlei Hinsicht ein Vergnügen.

 

Dazu gehört auch, dass man sich bemüht, sowohl so wenig Worte wie möglich als auch so viele wie nötig zu verwenden. Darin bin ich auch alles andere als perfekt, aber ich bemühe mich wenigstens...

Wenn es auf ein neues Thema zunächst nur Nachfragen hagelt, waren es wohl zu wenig oder eben nicht die richtigen Worte. Manche vergessen gerne, dass die Adressaten nicht die Gedanken des Absenders lesen können.

 

Smartphones sind natürlich ein Teil des Problems. Auf dem kleinen Display ist es etwas schwieriger, einen Text zu strukturieren.

 

vor einer Stunde schrieb Ivy:

Bei "Webseite" rollen sich mir nämlich auch die Fußnägel hoch, aber offenbar ist das erlaubt.

 

Das gehört für mich tatsächlich in den Bereich "lebendige Sprache"; Eindeutschungen incl. der daraus entstehenden Komposita hat es schon immer gegeben. Ich kann mich auch damit abfinden, dass der Dativ an vielen Stellen den Genitiv ablöst, obwohl ich eine nach den Regeln, die ich noch gelernt habe, korrekte Grammatik zu schätzen weiß. Ich finde es zwar ärgerlich, wenn die Sprache durch eine Entwicklung an Präzision einbüßt (die getrennt Schrei bung ist da ein Beispiel oder dass der Duden tatsächlich "Platzangst" als Synonym für "Klaustrophobie" erlaubt, nur weil es halt von vielen so falsch verwendet wird -das ändert aber nichts daran, dass es das genaue Gegenteil ist), aber man muss sich dann eingestehen, dass man inzwischen einer von diesen alten Säcken ist...

 

(*): Allerdings teile ich nicht die immer mehr um sich greifende Meinung, dass Rechtschreibung egal sei. Auffällig häufig wird diese von Personen mit hohem Bildungsniveau vertreten -vermutlich weil die es ja können, wenn es nötig ist. Das Problem ist halt, dass die heutige Jugend im Gegensatz zu meiner Generation, die noch Bücher, Zeitungen und andere Druckerzeugnisse als ständige Referenz hatte, außerhalb der Schule praktisch nur noch im Internet liest. Die Schule alleine kann aber höchstens die Regeln vermitteln (die allzu schnell wieder vergessen sind), Rechtschreibung lernt man nur durch häufiges Lesen orthografisch verlässlicher Quellen. Aber selbst in Zeitungen und auf journalistischen "Webseiten" (😜) kann man sich nicht mehr auf die Rechtschreibung verlassen. Und spätestens bei der Jobsuche (<-Eindeutschungs-Kompositum -ist das okay?) raufen sich Personaler wie Bewerber die Haare...

 

vor einer Stunde schrieb mikesch0815:

Ich plä die re für Sil ben tren nung in al len Wör tern!

 

Vietnamesisch wird tatsächlich silbenweise geschrieben. Und mehr oder weniger auch so gesprochen, wobei da natürlich etwas verschliffen wird. Unsere Hunde sind ja Vietnamesen, die bellen auch sehr einsilbig (wobei der Lütte, wenn er mit uns spricht, z.T. gefühlt ganze Sätze raushaut "Niaurouwouruuuuwauwou..." 🥰).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Handy macht auf sehr gebildet. Wenn ich z. B. Italien schreiben möchte, bietet  es „Italienmanagerin“ an. 🙃  Ich muss es dann sowieso komplett selber schreiben, oder die vielen überflüssigen Buchstaben löschen 🤓

Die Autokorrektur habe ich auch schon lange ausgeschaltet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich ärgere mich heute über meine eigene schlechte unerträgliche Laune. 

Und über leere Versprechen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte wir machen heut mal 'ne längere Runde und gehen Richtung Bergisch Gladbach, da gibt's im Wald auch einen Bach zum Trinken. Tja, der Bach war komplett trocken. So ein Mistwetter!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...