Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Blue2002

Kira - mein Seelenhund

Empfohlene Beiträge

Blue2002   
(bearbeitet)

Meine kleine Küsserprinzessin,

heute muss ich mich kurz fassen, da es heute ganz ganz schwer für mich ist. Heute ist es genau eine Woche her, dass Du vorausgegangen bist und die Gedanken kreisen wieder einmal nur um diesen Abend.

Die Zeit ohne Dich kommt mir bereits wie eine halbe Ewigkeit vor - das Geschehene von letzter Woche jedoch erst wie vor ein paar Stunden.

 

Gestern Nacht hast Du mich in meinen Träumen besucht. Wir haben rumgetobt und ich hab Dich nass gespritzt, so wie ich es immer mal gemacht habe, wenn ich Dich ärgern wollte. Du warst so jung und so voll Energie und konntest gar nicht genug davon bekommen - wir hatten richtig viel Spaß. Ich hoffe so sehr, dass Du noch öfter vorbei kommst und wir zumindest noch im Traumland Zeit miteinander verbringen dürfen.

Außerdem wollte ich Dir noch dafür danken, dass Du mich wieder hierher gelotst hast. Es sind hier soviele tolle Leute, die einfach nur zuhören oder für einen da sind. Und auch dafür, dass Du mir Cuki noch vorher geschickt hast. Sie versucht ihr bestes, mich zu trösten - so wie Du in unseren gemeinsamen Jahren wenn ich traurig war. Auch wenn ich mich ihr im Moment nicht ganz öffnen kann, ich bin froh, dass sie da ist.

 

Ich vermisse Deine Schlabberbussis, von denen Du nie genug verteilen konntest - die meisten Bussis hast Du immer verteilt, wenn es Zeit für Dein Essen oder ein Leckerlie war.

Ich vermisse Dich so sehr.

 

In ewiger Liebe,

Dein Frauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Hallo Manuela,

 

ich stelle dir hier mal etwas ein, was ich irgendwann mal geschrieben habe. Vielleicht kannst du damit etwas anfangen und es tröstet dich ein klein wenig. :knuddel

 

Land ohne Namen

Es gibt ein Land, das wirst du auf keiner Karte finden,
aber es existiert, denn es wächst jeden Tag.

Es wird gebaut, nicht mit Straßen, sondern mit Trauer, Tränen und Hoffnung 
und dem Wunsch, dass hier etwas weiterlebt, 
was uns so viel bedeutet.

In diesem Land herrscht Ruhe und Frieden, 
es gibt keinen Schmerz mehr 
und alles was einmal war, ist nicht mehr.

Nur der Gedanke, dass es dir hier gut geht und das du so sein kannst, 
wie in jungen Jahren, begleitet dich hierher.

Viele haben in dieses Land gefunden und sie warten geduldig jeden Tag,
aber noch ist es nicht so weit und das wissen sie auch 
und so nähren sie deine Gedanken und deine Träume mit der Erinnerung an sie.

Noch musst du weinen, aber das ist auch ok, denn so kann das Land wachsen und 
zu einem wunderschönen Ort werden, denn es werden ja noch Viele dorthin finden.

Und irgendwann, wenn du nicht vergessen hast, 
aber dein Herz nicht mehr so weh tut, wie am Anfang, 
siehst du den Regenbogen, wie er in allen Farben schimmert und du kannst dir sagen,
was kann es Schöneres geben, als von seinen Strahlen 
in das Land ohne Namen begleitet zu werden

und dann endlich ist es gut. 

A. Schmiemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mamasliebling   

Kira, du bist bestimmt schon im Regenbogenland angekommen und dort haben

ganz viele tolle Hunde auf dich gewartet. Es war bestimmt auch mein geliebter

Paddy dabei. Du bist nur vorausgegangen und im Herzen deines Frauchens

lebst du weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blue2002   

Danke Astrid, das ist wunderschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rüscherl   

Liebe Manuela,

 

deine Trauer berührt mich wirklich sehr. Hab ich doch auch erst im Juli meine Seelenhündin Keksi über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.

Es ist ein Schmerz, den nur der nachempfinden kann, der auch schon eine geliebte Fellnase verloren hat.

Ich drück dich aus der Ferne und bin mit dir traurig.

 

pgqtdytj.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich hab sehr um unseren Lucky getrauert...

Lucky meinte aber..."Du musst nicht trauern und mach dir bitte keine Vorfwürfe. Das will ich eigentlich gar nicht. Manches liegt einfach nicht in unserer Hand. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen und ich passs jetzt von der anderen Seite auf Euch auf. "

 

Denke das dass bei deiner Kira genau dasselbe ist :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Hallo Manuela, so wie Du um Deine Kira trauerst, so trauere ich immer noch um meinen Ali. Allerdings ist er schon vor 4 Jahren auf die Traumwiese gewechselt. Sollte es also bei Dir ähnlich sein, können wir uns hier auf einen seeehr langen Thread einrichten......

Ich hab mal so intensiv von meinem Ali geträumt, dass ich morgens immer noch das Gefühl hatte, ich halte ihn in den Armen, es war so ein "schweres" Gefühl, als trüge ich 5 kg mit mir rum, war schon ganz eigenartig.

 

Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück.

 

Johann Wolfgang von Goethe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blue2002   
(bearbeitet)

Hallo mein Mäuschen,

ich komme grad vom Garten und hab nun endlich ein wenig Kraft gefunden, die Sträucher entlang unserer neuen Stützmauer wieder einzupflanzen. Unser Lieblingsnachbar hilft mir gleich noch, den neuen Zaun zu spannen. Schade, dass Du das nur mehr vom Regenbogen aus beobachten kannst - wir haben ja im Frühjahr zusammen dieses Projekt gestartet und Du warst immer - wie bei allen Arbeiten - erste Reihe mit dabei.

Gestern hab ich mir noch Deine tollen Freunde auf der Traumwiese angesehen. Da ist ja doch der ein oder andere stattliche, große Kerl dabei - genau Dein Beuteschema. Du hattest von Beginn an immer eine Schwäche für die großen Jungs, obwohl Du zu allen Tieren immer freundlich warst. Vielleicht liegt das ja an Deinem Ziehpapa Shadow, mit dem Du bestimmt auch schon über die Wiese getollt bist.

post-29220-0-88662800-1480150393_thumb.jpg

 

Küsschen, meine Süße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

*seufz* :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blue2002   
(bearbeitet)

Meine kleine Süße,

danke, dass Du mich heute im Traumland wieder besucht hast - du fehlst so sehr.

Gestern bin ich mit Cuki und Luna unsere große Runde von früher gelaufen, als Du noch ganz fit auf Deinen Pfoten unterwegs warst. Mir ist es vorgekommen, als würden uns die Rehe auf dieser Runde mitbegleiten - viermal tauchten sie knapp 10 Meter neben uns am Waldesrand auf und verfielen überhaupt nicht in Panik sondern sind dann gemächlich wieder in den Wald zurück gesprungen. Ich spürte da diese Ruhe und Frieden. Und ich musste zurück denken, wie fürsorglich und lieb Du immer mit anderen Tieren umgegangen bist.

Damals, als wir Sheena verletzt im Garten unserer Oma gefunden haben. Du bist ihr ab dem ersten Augenblick nicht mehr von der Seite gewichen, hast liebevoll ihre Ohren zur Beruhigung geleckt. Beim Tierarzt wolltest Du dann sogar unbedingt mit auf den Behandlungstisch - obwohl Du damals schon immer nicht gerne dorthin gegangen bist. Und Sheena hat scheinbar Deine Liebe erwidert, ihr seid vom ersten Augenblick an ein Herz und eine Seele gewesen.

post-29220-0-50206300-1480246454_thumb.jpg

Oder das erste Mal, als Du mir ein Spatzenküken in die Küche gebracht hast, das aus dem Nest gefallen ist. Ganz vorsichtig hast Du es in Deinem Mäulchen befördert und warst dann bei der Pflege und Aufzucht immer eifrig mit dabei. Aber auch die Trauer, die Du gezeigt hast, wenn einem kleinen Spatzenkind leider nicht mehr zu helfen war. Und dann war da ja auch noch die Sache mit der Entführung der Igel-Babys. Ich werde nie vergessen, wie stolz Du mir einen nach dem anderen der drei kleinen Racker ins Haus gebracht hast. Auf die Frage, wo Du die gefunden hast, bist du brav mit mir zur Hecke runter spaziert und hast mir das Igelnest gezeigt. Du hast damals gar nicht verstehen wollen, warum ich die Igelbabys wieder ins Nest zurück gebracht habe. Als die drei dann alt genug waren und ihren ersten Ausflug auf unserer Wiese im Garten gemacht haben, hast Du vorbildlich auf sie aufgepasst und sie hatten sichtlich ihren Spaß mit Dir.

Oh, und den Haflinger auf einem unserer letzten größeren Wanderausflüge darf ich natürlich auch nicht vergessen. Frauchen hat zuerst ja gar nicht richtig mitbekommen, dass uns da jemand folgt. Er hatte die Nüstern nur noch bei Dir unten und ist Dir hinten nachgelaufen. So lange, dass es Dir dann selbst etwas unheimlich wurde und ich schon Angst hatte, wir müssen ihn mit nach Hause nehmen.

Es war auch immer einmalig zuzusehen, wie die Goldfische an Deinen Pfoten geknabbert haben, wenn Du in den Teich gegangen bist.

Wir hatten soviele schöne und einmalige Momente zusammen, die mit Dir für immer in meinem Herzen verweilen.

Du bist einfach etwas ganz Besonderes, mein kleiner Mäusezahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×