Jump to content
Hundeforum Der Hund
Amaterasu

Wolf statt Hund?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

das neue Thema (Schaf im Wolfspelz) hat mich inspiriert, bzw. auf eine immer wiederkehrende Frage gebracht. (Es ist bitte wirklich völlig losgelöst von der Erstellerin zu betrachten.)

 

 

Warum wollen so viele Menschen einen Wolf und keinen Hund?

 

Nachtrag:

Zum Beispiel was das Aussehen anbelangt, das Verhalten oder beides zusammen. Man sich quasi einen "zahmen Wolf" wünscht.

 

Und nein, ich habe nichts gegen Wölfe. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mag ernsthaft irgendwer einen Wolf seines Verhaltens wegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab' ich auch schon öfters mitgekriegt, primär geht es bei denen,  bei denen ich nachgefragt habe um "ursprüngliches " Aussehen. Und "Unverfälschtheit" Bestaunen.

Daß Jagen und Scheue ein großes Problem würde und der Wolf von sich aus kein Interesse am Zusammenleben mit dem Menschen hat, wurde für sich nicht näher thematisiert und der Wunsch (nach einem Wolfsmischling) zum Glück auch nicht  umgesetzt.

Bei näherer Betrachtung einzelner Rasseneigenschaften und vor allem echter Hunde verliert sich dieser "Ursprünglichkeits-Aspekt" dann meist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe das auch nicht - der Hype um den bösen Wolf ist doch präsent. Warum sich also einen Hund anschaffen wollen, der schon rein optisch ein derart schlechtes Imgae hat? :???

Auch ich habe nichts gegen Wölfe oder "wolfartige" Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mag ernsthaft irgendwer einen Wolf seines Verhaltens wegen?

Sagtest du nicht mehrmals, dass du das wölfische Verhalten deiner Hunde sehr magst? Oder war das "nur" die Kommunikation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe den Eindruck das es bei vielen Leuten einfach um das aussehen geht. Sind ja auch hübsch, elegant und strahlen stärke aus. Der Wolf wurde ja damals schon voll Erfurcht betrachtet. Aber man kann sich ja nunmal kein wildes Tier halten und die wenigsten haben die möglichkeit sich mit wilden wölfen rumzutreiben (gibt da aj so ein paar u.a. so einen "berühmten" Wolfsflüsterer)
Da muss man ja nunmal vorlieb mit dem Aussehen nehmen.

Wenn es ums aussehen geht wäre mein persönlicher Favorit allerdings der afrikanische Wildhund

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist natürlich eine Ehre, ein solches Tier zähmen zu können und von ihm akzeptiert und gemocht zu werden. Darauf kann man sich was einbilden. Ich bin auch stolz, wenn sich mir ne Tauben auf den Kopf legt und fühle mich geschmeichelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

unter wölfischem Verhalten versteh ich, dass sie extrem von ihren Trieben geleitet werden und sehr oft einfach nur instinktiv handeln. Dass sie eine natürliche Scheu/Vorsicht vor Fremden haben. Das macht den Alltag mit den Tieren zu einer Herausforderung und ich kenne keinen der es toll findet..

 

und ja, ich mag die klare Komminikation, die Bewegungen, die Blicke, die Intelligenz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass Verhalten hier breiter gefasst gemeint ist, aber das kann Amaterasu besser sagen.

Wobei du das Verhalten zumindest faszinierend fandest und genau das fasziniert auch andere und man projiziert es vielleicht auch auf "nur Hunde". ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.