Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gusti frankfurt

Wer könnte mit mir verwandt sein

Empfohlene Beiträge

Bei Ebay usw wird zb permanent darauf hingewiesen bei Welpen vorsichtig zu sein.

Du machst es dir ein bisschen einfach.

 

 

Ich kann Deine Emotionen (und die anderer, die die Kehrseite etwas kennen) nachvollziehen. 

 

Aber erziehungsberechtigt ist hier keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb auf, wir sind die bösen, Erstuservertreiber,die es doch nur gut meinen,halt mal einen Fehler machen.

Woher kommt eigentlich die Annahme der Einsicht?

Wenn ich mir einen Hund unter die Umständen zulege ,stell ich nach einem Jahr die Frage welche Rasse?

Reflektiere ich die Herkunft ?nö.

Dann werde ich darauf hingewiesen und wunder mich?

Ja dann. ....:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir wünschen das sie jetzt nicht in KindergartenManier den Spieß umdreht "ihr wart aber auch böse. .."

Einsicht sieht für mich anders aus.

 

 

Deine Reaktion ist ja jetzt genauso "Kindergartenmanier". 

 

Wir sind uns doch alle einig, dass man keine Hunde vom Vermehrer holen sollte. Ok -da definieren die einen Vermehrer anders als andere. 

 

Aber grundsätzlich hast du doch Recht.

 

Nun ist hier diese eine Frau, die nach Rat sucht und die wusste es einfach nicht besser und hat sich in diesem Fall halt "zu spät" hier angemeldet. Ist sie deshalb ein schlechter Mensch? 

Nein, genauso wenig wie ihr, die ihr jetzt klar macht, dass das nicht der richtige Weg ist, sich einen Hund anzuschaffen. 

 

Aber es ist ja nicht zu spät, um es beim nächsten Hund anders zu machen. Oder hat sie sich jetzt in deinen Augen für alle Zeiten für die Hundehaltung disqualifiziert?

 

Ich verstehe einfach nicht, auf was du jetzt noch rumhackst, wo sie es doch einsieht! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt ist mir auch der Deckel hoch, das stimmt.

Ich verstehe einfach diese Haltung nicht, das hat nichts mit der TE persönlich zu tun.

Marion hat es auf den Punkt gebracht in einem anderen Threat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt ist mir auch der Deckel hoch, das stimmt.

Ich verstehe einfach diese Haltung nicht, das hat nichts mit der TE persönlich zu tun.

Marion hat es auf den Punkt gebracht in einem anderen Threat.

 

DAS ist der wichtigste Satz! 

 

Ich verstehe ja, dass gerade Leute, die im Tierschutz tätig sind und viel Leid sehen, da nochmal ganz anders reagieren. 

Und es ehrt euch alle, dass euch das so nahe geht. Aber genauso wenig, wie man das verharmlosen darf, darf man eine arglose Hundehalterin mit diesen skrupellosen Unmenschen in einen Topf werfen. Das ist sehr verletzend und sicher auch nicht gerecht. 

 

Ich wünsche mir nur, dass sich hier keine Gräben bilden, denn im Grunde wollen wir ja alle dasselbe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche mögen doch immer schön ihren Heiligenschein polieren und drauf achten, dass sie ja NIE einen Fehler machen

 

Gaby hat ihren Fehler eingesehen und ich denke nicht, dass sie den nochmal wiederholt. Gusti ist nun mal bei ihr, sie liebt ihn. Was soll sie sonst tun als aus ihrem Fehler lernen? Gusti ins Tierheim abschieben, weil die Herkunft nicht genau bekannt ist?

 

Wir hatten/haben 3 Hunde, deren Herkunft unsicher ist.

Nr 1 Welpe, ca 10 Wochen alt, aus einer liebevollen Hobbyzucht, wurde dem Vorbesitzer auf dem Weg zum Einschläfern von meinem Bruder abgenommen - hätte er sagen sollen: ok, mach mal ?

Nr 2 Pudelmix, 2,5 Jahre alt, von den Vorbesitzern an einem Rastplatz zu Tschechien aus dem Kofferraum abgekauft, von dem dann total vernachlässigt worden und vom Ordnungsamt eingezogen

Nr 3 lebt noch: Julchen, damals 10 Wochen alt, die Vorbesitzer merkten, dass ein Welpe Arbeit macht und wollten sie ins Tierheim abschieben. Sie kam von einer Vermehrerin, die ihr HartzIV mit Welpen aufbessern wollte. Nur fürs Julchen hat meine Tochter eine Schutzgebühr bezahlt, sonst hätten sie uns die nicht gegeben. Und indirekt haben wir da auch die Vermehrerin unterstützt.

 

 

Ich hoffe, du findest doch noch den einen oder anderen Tipp hier. Vielleicht auch nur durch mitlesen.

 

Richtig, so mach ich das auch schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blackjack, ich bin auch mal Vermehrern aufgesessen, die sich nach außen hin den Anschein von seriösen Züchtern gaben. Das waren zwar keine Kofferrraumwelpen, aber eben auch keine Verbandszucht. Erst nach Jahren des Grabens, der Erfahrung, dem Austausch mit anderen Besitzern und der zunehmenden Krankheiten bei meinem Hund habe ich eine komplette Einsicht über die Schlammwüste bekommen aus der mein Hund kam. Als ich am 14 Januar meinen toten Hund im Arm hielt, habe ich den Preis bezahlt, glaub mir.

 

Aber gestehe doch Gusti zu, dass sie aus Unbedachtheit einen Fehler gemacht hat, nun das Beste für ihren Hund tut, der hoffentlich niemals so krank wird, wie meiner war, und wenn sie sich noch mal einen Hund holt, diesen Fehler vermeidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geb auf, wir sind die bösen, Erstuservertreiber,die es doch nur gut meinen,halt mal einen Fehler machen.

Woher kommt eigentlich die Annahme der Einsicht?

Wenn ich mir einen Hund unter die Umständen zulege ,stell ich nach einem Jahr die Frage welche Rasse?

Reflektiere ich die Herkunft ?nö.

Dann werde ich darauf hingewiesen und wunder mich?

Ja dann. .... :(

Ich sehe hier auch keine Einsicht. Leider.

Das ist für mich so wie die, die immer alles mit der ach so miesen Kindheit entschuldigen.

Ja sch... drauf, und? Ist das eine Entschuldigung dafür, auch im Erwachsenenalter, wo man zig Jahre zum Entwickeln und Lernen hatte, immer noch mitleidsheischend durch die Gegend zu laufen? NEIN!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber gestehe doch Gusti zu, dass sie aus Unbedachtheit einen Fehler gemacht hat, nun das Beste für ihren Hund tut, der hoffentlich niemals so krank wird, wie meiner war, und wenn sie sich noch mal einen Hund holt, diesen Fehler vermeidet.

Ich denke mir bei solchen Aussagen immer, wenn man JEDEM erst mal solch einen gravierenden "Fehler" (der nicht nötig wäre, wenn man mit offenen Augen an den Welpenkauf rangeht) erst mal einen Welpen aus Vermehrerhand kaufen würde, dann wäre das Leid ja noch viel schlimmer als es eh schon ist.

Und nein, ich finde nicht, dass das hier OT ist, sonst hätte ich es nicht geschrieben. Wer danach fragt, was in seinem Hund steckt, muss man auch antworten dürfen: So, wie es klingt, Leid. Viel viel Leid.

Keine Sorge, ich bin hier raus. Ich kümmer mich lieber um Hunde, die von Vermehrern stammen, von unbedarften Leuten gekauft wurden und dann beim erstbesten Problem im Tierheim landeten, wo sie nun schon fast ihr gesamtes Leben verbringen mussten. Mit denen hab ich Mitleid, mit Vermehrer-Hund-Käufern nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...