Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Jensylon

Thermomix

Empfohlene Beiträge

Fiona01   

Jetzt habe ich Hunger! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Man muss ihn halt auch bedienen können.

Es bringt die Erfahrung und der tägliche Gebrauch mit sich, was wielange braucht und auf welcher Stufe in welcher Zeit gut wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jensylon   

achsooo - ich dachte das weiß der Thermomix ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Das war wohl eher Maisgrieß... das liegt einfach am Mahlwerk, und da hat jedes Stahlmahlwerk seine Grenzen. Dafür kann man super Ölsaaten mit Stahlmahlwerken mahlen. :)  Also ich hätte schon gerne eines, aber nicht wenn es darum geht 4 kg Mehl zu mahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Ich will niemandem den Thermomix schlecht machen, das vorweg :) Für mich wäre er nix, weil ich wirklich gerne zubereite, köchel, probiere und verfeinere. Aber wer dafür eher weniger Sinn und Lust hat, und der nicht ne 8 köpfige Familie bekochen muss ist das Ding bestimmt praktisch. Eine Freundin hat auch einen - der Brokkolisalat ist sehr lecker (mehr hat sie leider noch nicht gemacht - oh doch, nen Teig für ... Brötchen? :think: )

 

Was ich aber noch erwähnen wollte:

Ich kann immer nicht verstehen, wieso so viele Menschen Probleme mit Hefeteig haben. :huh: Ich hab noch NIE einen Hefeteig nicht hinbekommen, und selbst im Waldcamp, wo der Teig am Feuer steht und dort geht gelingt er mir immer. Egal ob Trockenhefe oder frisch - klappt.

 

Witzigerweise kenne ich aber durchaus einige (und auch welche die keine  Back-Legastheniker sind :D ) denen das Ding nicht aufgeht, oder dann schrumpft oder eingeht oder sonstwas. Muss also ein bekanntes Phänomen sein - ich bin wohl der Hefe-Flüsterer :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Es gibt halt richtige Fans und andere, die nichts damit anfangen können, weil sie Spaß am richtig kochen haben, und wieder andere, die soviel Geld nicht in ein Gerät investieren wollen, dazu gehöre ich. Wenn ich einen geschenkt bekäme, würd ich ihn nehmen :D.

 Meine Schwester hat einen, der steht die meiste Zeit nur rum, eine Freundin hat ihn, die nutzt ihn wie Velvetypoison und ist begeistert. Ich wüsste gar nicht, wohin mit den ganzen Gläsern :D, bin schon froh, wenn ich den Wocheneinkauf unterbringe. Dass er kein feines Mehl kann, kann ich mir absolut nicht vorstellen, denn damit bekommt man alles sehr klein, ich nutz ihn immer wenn ich bei meiner Schwester bin, um die Gemüsepampe für die Hunde zu machen, geht schon ruckizucki und viel feiner als mit meiner Maschine, aber es muss ja auch nicht so fein sein und dann wieder ein Gerät mehr, was in der Küche rumsteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Mach 'mal ein Hefebrot aus selbst hergestelltem glutenfreien Mehl (nicht das gekaufte mit den zig Zusätzen). Ohne lange Führung. Grausam... Sauerteigbrote egal ob einstufig oder dreistufig geführt gingen recht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

achsooo - ich dachte das weiß der Thermomix ^^

Ich habe mal einen neuen Herd bekommen.

Der war ganz anders als mein alter.

Mir sind die ersten Kuchen und Kekse verbrannt. Obwohl ich alles machte wie bisher.

Ich musste den erst kennenlernen und manche Dinge anpassen.

So gehts mir auch mit neuen Handys übrigens. Die muss ich mit all ihren Funktionen auch erst kennenlernen.

Dazu kommt, das viele dumme TM Rezepte rumgeistern.

Wie eben auch dumme "normale Rezepte"

Und da hilft es Dir dann auch wenig wenn der TM Dir sagt (wenn du sie über den cook-key ausm I-Net geladen hast) was du tun sollst, wenn der Ersteller ein blödes Rezept eingestellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caronna   

Aus meiner ansicht ein Spielzeug, gewiss, maches ist ja interessant, aber sonst? zu Kochen hab ich töpfte, zum Backen brauche ich ~1 kg Mehl (plus Flüssigkeit, schafft das teil nicht, wohl aber meine Küchenmaschine, Zum Brotbacken meine Hände: 3 kg Mehl geht nur mit der Hand (gibt 5 kg Brot). weit über 1000 Euro für so was? wozu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Mach 'mal ein Hefebrot aus selbst hergestelltem glutenfreien Mehl (nicht das gekaufte mit den zig Zusätzen). Ohne lange Führung. Grausam... Sauerteigbrote egal ob einstufig oder dreistufig geführt gingen recht gut.

Gab es hier auch schon :)

Ich hab viele Leute mit dieser Glutenallergie/Intoleranz, die ich bebacke. In Sachen Hefe bin ich mittlerweile eh ungeschlagen ;).

Mehl, egal welches, Puderzucker, Vanilliezucker, Brühe - sowas kaufe ich gar nicht mehr fertig.

Hefeteige kommen mir manchmal schon aus der Küche entgegen. :D

Ich hab früher nie Hefeteige gemacht. Wurden eh immer nix.

Ich sage ja, für Bedienerfehler kann der TM nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×