Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vermehrerwelpen - eure Meinung dazu?

Empfohlene Beiträge

Hättest weiterlesen sollen. ;)

 

vor 51 Minuten schrieb Lemmy:

Natürlich trifft das (mit dem Dazulegen) nicht auf jeden Züchter zu, und der Fall mit "man sieht es doch!" ist viel häufiger, aber "Immer" stimmt eben nicht.

 

Es gab bestimmt unerfahrene Hundehalter, die das bei dieser Huskyzüchterin nicht wissen konnten - wie auch, die Wissenden haben es ja unter den Teppich gekehrt. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Regelmäßig kommt es zu Welpenverkäufen von "Privat"!

Da sieht man in der Regel ein oder 2 Welpis auf buntigen Sofakissen mit den je verschiedensten Gründen (Allergie, Trennung, Kind will doch nicht mehr, Farbe vom Welpi passt nicht mehr zur Couch, Chef sagt jetzt doch nein zum Thema Hund mit auf die Arbeit usw.). Angeblich bekommt man auch ganz arg nett den Welpi ALLEIN dann präsentiert, mit sofortigem Druckaufbau nach dem Motto: Nimmst Du ihn nicht gleich mit, kommt er heute noch ins TH, dafür bekommst Du 100 Euro "Nachlass".

Ein blühendes Geschäft.

 

Erst mit VIEL Übung entdeckt man die Ähnlichkeiten, die gleichen Hände, die gleichen Kissen ... Noch vor nicht allzulanger Zeit waren die blöd genug, Telefon anzugeben (heut leider noch noch über Mailfunktion - mist!). Darüber fiel dann auf, dass eine Telefonnummer über 300 (!) Welpenanzeigen innerhalb von ca. 6 Monaten geschaltet hatte, je unter verschiedenen Namen, in verschiedenen Städten.

 

Wie soll das ein Ersthundkäufer ahnen? Wie recherchieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Amaterasu:

Hättest weiterlesen sollen. ;)

Ach, was bin ich froh über solche Hinweise von Dritten.... offensichtlich habe ich es gelesen, hab mich ja darauf bezogen, dass es zum einen schwer ist immer zu erkennen, zum anderen das es nicht die Fälle sind, über die wir hier quatschen.

 

Zitat

Es gab bestimmt unerfahrene Hundehalter, die das bei dieser Huskyzüchterin nicht wissen konnten - wie auch, die Wissenden haben es ja unter den Teppich gekehrt. 

Jein, der Verband tat das. Wissend waren ja aber nicht nur die.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt im Internet doch zig Seiten die über Vermehrerwelpen aufklären. Das kann man doch ganz schnell googeln. Wer sich unsicher ist kann auch bei einer guten Hundeschule anrufen und um eine Welpenberatung bitten. Die kommen dann einfach mit und schauen sich die Welpen mit an (Tierheim/Züchter/Privat für all diese Fälle kan man eine Beratung bekommen). Dann hat man jemanden mit Erfahrung dabei. 

 

Hier mal eine Liste aus dem Netz:

"  „Die Welpenmafia“-Autor Volker Schütz hat die besten Tipps:

1. Ein zu günstiger Preis ist bereits das erste Anzeichen für ein unseriöses Angebot, Rassewelpen kosten aus gutem Grund 1000 Euro und mehr.

2. Ist in der Kleinanzeige nur eine Mobilfunknummer, außerdem keine feste Adresse angegeben, ist Vorsicht geboten.

3. Will der Anbieter den Welpen unter fadenscheinigen Ausflüchten ausschließlich irgendwo auf der Straße oder einem Parkplatz übergeben, sollte man die Finger vom Kauf lassen.

4. Bietet der Verkäufer an, auch Welpen anderer Rassen besorgen zu können, bezieht er diese mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus Massenvermehrungsbetrieben.

5. Findet die Besichtigung des Welpen in einer Privatwohnung statt, muss die Mutterhündin zwingend anwesend sein.

6. Ein Hundehändler oder Vermehrer wird den Käufer nicht nach den Verhältnissen fragen, unter denen der Welpe künftig leben wird.

7. Den Kontakt mit dem Käufer wird ein Vermehrer auf das Nötigste beschränken, nämlich auf die Übergabe des Welpen und die Entgegennahme des Geldes.

8. Es gibt keinen schriftlichen Vertrag. Der Verkäufer erklärt sich nicht bereit, den Hund notfalls zurückzunehmen.

9. Der Verkäufer erklärt sich nicht bereit, den Hund notfalls zurückzunehmen.

10. Der Verkäufer gibt keine oder eine falsche Adresse an.

11. Der Verkäufer kümmert sich nach der Übergabe nicht mehr um den Welpen."

Quelle: http://www.hund-unterwegs.de/hunde-blog/die-welpenmafia-11-tipps-wie-sie-unserioese-welpen-haendler-sofort-erkennen/

 

Deckt natürlich noch nicht alles ab, was an unseriösen Welpenverkäufern rumläuft. Aber dieses "wir konnten das ja nicht wissen", das kann ich oft nicht glauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Mara3:

Regelmäßig kommt es zu Welpenverkäufen von "Privat"!

Da sieht man in der Regel ein oder 2 Welpis auf buntigen Sofakissen mit den je verschiedensten Gründen (Allergie, Trennung, Kind will doch nicht mehr, Farbe vom Welpi passt nicht mehr zur Couch, Chef sagt jetzt doch nein zum Thema Hund mit auf die Arbeit usw.). Angeblich bekommt man auch ganz arg nett den Welpi ALLEIN dann präsentiert, mit sofortigem Druckaufbau nach dem Motto: Nimmst Du ihn nicht gleich mit, kommt er heute noch ins TH, dafür bekommst Du 100 Euro "Nachlass".

Ein blühendes Geschäft. 

...

Wie soll das ein Ersthundkäufer ahnen? Wie recherchieren?

 

Also, ehrlich... das springt einem, von deiner Schilderung her, doch ins Auge. Findest du nicht? Ernsthaft?

 

Mich stört allgemein so ein wenig, dass man auf der einen Seite immer möchte, dass sich Menschen der Verantwortung für ein Haustier bewusst sind und begreifen, dass das eine lebenslange Aufgabe ist. Auf der anderen Seite erwartet man aber beim Hundekauf so wenig Eigeninitiative vom zukünftigen Besitzer? 

 

So ein von mir geschilderter Fall, das ist durchaus schwer zu erkennen, wenn man nicht weiß,  wo man ehrliche Infos herbekommt. Aber so ne Nummer mit "Kauft den Hund, oder ich muss ihn ins TH bringen!" - wenn da nicht die innere Alarmanlage schrillt, weiß ich auch nicht. Mmhmpf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb acerino:

 

Also, ehrlich... das springt einem, von deiner Schilderung her, doch ins Auge. Findest du nicht? Ernsthaft?

 

Mich stört allgemein so ein wenig, dass man auf der einen Seite immer möchte, dass sich Menschen der Verantwortung für ein Haustier bewusst sind und begreifen, dass das eine lebenslange Aufgabe ist. Auf der anderen Seite erwartet man aber beim Hundekauf so wenig Eigeninitiative vom zukünftigen Besitzer? 

 

So ein von mir geschilderter Fall, das ist durchaus schwer zu erkennen, wenn man nicht weiß,  wo man ehrliche Infos herbekommt. Aber so ne Nummer mit "Kauft den Hund, oder ich muss ihn ins TH bringen!" - wenn da nicht die innere Alarmanlage schrillt, weiß ich auch nicht. Mmhmpf.

 

 

DIR sicher !

MIR auch!

 

Aber wer JETZT nach Welpen schaut, bislang nicht viel in Foren unterwegs war (warum auch ohne Hund) und meint er bekommt da eine Privatabgabe (ist ja kein Kauf aus dem Kofferraum und es ist ja wirklich nur 1 Welpe da!), bei der es aus welchen Gründen auch immer nicht geklappt hat und er kann so ein Welpi sogar noch "Retten vorm TH" - der recherchiert NICHT! Neuerdings ohne Telefonnummern kann selbst ich die nicht mehr zuordnen. Die Accounts verändern sich täglich ... Auch die Betrüger haben dazu gelernt.

 

Und den Spruch mit dem TH gibt es nur, wenn die Menschen sich eine Nacht "Bedenkzeit" erbitten o.ä.

Im Normalfall wird sofort gekauft und die allermeisten wissen bis zum Lebensende nicht, dass sie einen Vermehrerwelpen haben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Billig ist nicht mehr unbedingt ein Indiz für einen Vermehrerwelpen. 

 

Weiterhin ist es ja nun mal leider so das aus dem Preis in Züchterkreisen oft genug ein Geheimnis gemacht wird. Woher soll ich wissen wo da die Preise liegen, wenn ich mich für einen Welpen interessieren. Weiterhin gibt es in einer Rasse sehr große Schwankungen teilweise. 

 

Beim Cocker zum Beispiel zahle ich je nach Farbe von 800 € bis 1700 €. Wo mache ich den Vermehrer fest ? 

 

Man kennt die schlimmen Bilder der Hündinnen und das man nicht aus dem Kofferraum kauft sollte einem bewusst sein. Aber wenn mit dem dazulegen oder man sieht die Elterntiere gearbeitet wird, wie soll man das zum Teil erkennen. 

 

Ich finde es wird da zu schnell verurteilt, wenn jemand da drauf reingefallen ist. 

 

Leider sind die Hunde die leidtragenden bei der Sache. Ich bin da immer etwas zwiegespalten. Es gibt auch genug Züchter bei denen man besser nicht kaufen sollte. Wo es den Hunden schlechter geht als bei jemanden der ohne Verband einen Wurf hat, aber auf alle Untersuchungen achtet. Ich finde es schwierig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Meinung, den Käufer trifft mindestens so viel Schuld wie den Vermehrer und wer in Zeiten des Internets immer noch nicht weiß, woran man einen Vermehrer erkennen kann, obwohl es wirklich massenweise Informationen dazu gibt, der ist meist selbst auf der Suche nach einem Schnäpchen oder weiß, dass er von einem seriösen Züchter eh keinen Welpen bekommen würde, weil die Voraussetzungen einfach nicht hundgerecht sind, oder er ist nicht bereit die nötigen Informationen kundzutun, die ein Züchter nunmal benötigt, um einigermaßen sicher zu gehen, dass ein Welpe auch einen guten Platz bekommt. Genauso wie ein Käufer auch erwarten kann, dass ein Züchter einen Welpen zurücknimmt, kann auch ein Züchter erwarten, dass er erfährt, wohin und unter welchen Bedinungen ein Welpe abgegeben wird. Bei jedem Kauf eines Autos oder einer Waschmaschine wird mehr Aufwand betrieben, was Informationen rund um das Kaufgut betrifft. Beim Hund wird sehr oft nur nach Foto, kurzer Fahrweg, billig und schnelle Verfügbarkeit entschieden, wer so wenig Aufwand betreibt, muss sich nicht wundern, wenn er dann in die Falle tappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb chibambola:

Bei jedem Kauf eines Autos oder einer Waschmaschine wird mehr Aufwand betrieben, was Informationen rund um das Kaufgut betrifft. Beim Hund wird sehr oft nur nach Foto, kurzer Fahrweg, billig und schnelle Verfügbarkeit entschieden, wer so wenig Aufwand betreibt, muss sich nicht wundern, wenn er dann in die Falle tappt.

 

Das empfinde ich leider auch so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb acerino:

Ach, was bin ich froh über solche Hinweise von Dritten....

 

Kein Grund gleich so angefressen zu sein, ist einfach nur unnötig dem Zitierenden zu widersprechen und im Grunde dasselbe (offenbar) auszusagen. Oder hast du den Beitrag (immer noch nicht) verstanden... wer weiß.

 

Bei dir ging das ja auch recht fix. Vor ein paar Wochen noch auf Züchtersuche, inzwischen Besitzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...