Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vermehrerwelpen - eure Meinung dazu?

Empfohlene Beiträge

Zum Thema Vermehrerwelpe...sehe ich genauso. Solange der Vermehrer nix davon hat...

 

Zum Thema Welpe zu Katze:

Wenn ich an unseren Lucky denke würd ich sofort sagen: AUF KEINEN FALL

Wenn ich an unsere Krümel denke würd ich sofort sagen: KEIN PROBLEM

 

Kann man nicht pauschal sagen was hier besser ist.

Auch ein erwachsener Hund ist nicht immer die Lösung. Kenn Fälle da hat der katzenkompatible Hund die Katze totgebissen.

 

Würde einfach anfangs ein besonderes Auge drauf haben und schauen wie sichs entwickelt. Um nicht zu pessimistisch zu sein. Meistens klappt das mit Hund und Katze oder auch Welpe mit Katze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Thread kann auch gerne in der Versenkung verschwinden weil überflüssig.
 

 

Hm, und warum genau ist es auf einmal überflüssig, über Vermehrer, Händler aufzuklären?

 

Nun kam der Gedanke auf evtl. einen Welpen aufzunehmen, der aus einer Beschlagnahmung ins Tierheim gekommen ist....     Meine Frage also: Habt ihr Erfahrungen mit solchen "Wühltischwelpen"? Wie häufig sind solche Hunde physisch wie psychisch krank?

 

 

Das kann dir so keiner beantworten, ohne die Hintergrundgeschichte zu kennen. Und selbst dann sind Prognosen schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir hatten Bugatti drei Wochen bei uns, weil wir den Hund echt klasse fanden und alles versucht haben, um den Kater zu besänftigen. Er hat sogar im nebenhaus geschlafen, der Kater konnte ihn also besuchen und sich anschauen, ohne dass ihm was geblüht hätte. Mein Schwiegervater (Tierarzt) hält ihn für sehr territorial, weshalb er meint, dass ihm das sofort große Tier eher als Konkurrenz erscheint als ein kleines. Der Welpe kam immer mal wieder zu Besuch in letzter Zeit (soll später nämlich keine Katzen jagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe an keiner Stelle etwas von "saublöd"geschrieben zb.

Wenn wir allerdings nicht Threatbezogen diskutieren wird dieses Thema immer in der Versenkung verschwinden, wer liest hier? die die es eh nicht betrifft,genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Hm, und warum genau ist es auf einmal überflüssig, über Vermehrer, Händler aufzuklären?

 

Bin dafür. Lassen wir doch statt Vorwürfen einfach mal Bilder sprechen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht geht es auch mehr um die Definition eines "Vermehrers".

Ich meine, wir hatten das schon mal unter dem Titel " Warum kein Ebay -Welpe ".

Insofern muss ich dir widersprechen, Sydney, allein durch den Titel haben wir schon eine Noch -Nicht- Hundebesitzerin, die sich hier jetzt informieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir würden vermutlich einfach fürs gewissen lieber einen Hund aus dem Tierschutz nehmen, obwohl ich da teilweise echt Probleme mit den Organisationen habe (nachzulesen in meinen Thread)...

Ich kann mit dem Fussel alles machen (baden, Zähne putzen, krallen schneiden / feilen), weil er seit Kindertagen immer mitbekommen hat, dass ich ihm nichts Böses tue und belohnt hab, wenn er ruhig geblieben ist. Das mit dem belohnen war im Haus beim ausgewachsenen Hund nicht möglich... beim Welpen war er da irgendwie lockerer und auch neugieriger. Den kleinen hat er auch an sich rangelassen und mal schnuppern und schlabbern lassen, weshalb ich annehme, dass er zu dem kleinen eher vertrauen aufgebaut hat als zu einem so großen Hund... da wir aber einen großen Hund wollen, bleibt uns eben nur ein Welpe. Ich habe auch 3 Monate frei, wenn es hinsichtlich eine Welpen konkret würde, so dass ich die zwei anfangs gar nicht allein zusammen lassen würde.

Nur bleiben eben bedenken, ob eines Welpen aus Vermehrerhand. Müssten wir da besonders einfühlsam sein oder irgendwas spezielles beachten? Sind diese Welpen sehr ängstlich? Ich habe so ein Tier nur einmal zu Gesicht bekommen und der Welpe damals hat die Nacht trotz aller Mühen und voller Überwachung meines Schwiegervaters nicht überstanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne diese Videos und manchmal kommen diese Leute auch zu uns in die Praxis um Papiere und Impfungen zu bekommen, damit die Tiere "mit Papieren" und somit teurer verkauft werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man das mit dem Welpen irgendwo nachlesen in einem Thread? Alter, wann er wo wie beschlagnahmt wurde.... das sind wichtige Informationen. 

 

Es sind nicht alle Hunde eine psychische Katastrophe, nur weil sie beim Vermehrer (ein Vermehrer kann vieles sein) geboren wurden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hm, und warum genau ist es auf einmal überflüssig, über Vermehrer, Händler aufzuklären?

 

Hä? Ich würde mich freuen wenn's keine Vermehrer mehr gäbe, DANN wäre dieser Thread überflüssig.

Bist manchmal leicht spitzfindig, oder? :)

 

Nachtrag: Tier mit Papieren - gerne auch Möpse die nicht atmen können (als Beispiel). Diese Käufer sollten trotz (oder besser: wegen) Aufklärung das Kaufen sein lassen, oder? Die meisten entscheiden sich ja ganz bewußt für einen Mops der nicht atmen kann und gehen zum Züchter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...