Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vermehrerwelpen - eure Meinung dazu?

Empfohlene Beiträge

Ich finde das ist eine ganz schwere Situation.

Im Internet /in Foren schimpft es sich leicht. Realität sieht aber anders aus, weil man dann einen echten Menschen vor sich hat, mit Gefühlen, besten Absichten etc pp.

Ich würde es davon abhängig machen, ob die Leute, banal gesagt, nett sind und ich in Zukunft häufiger auf sie treffen werde. Wenn sich die Gelegenheit ergibt und es echt gut passt, kann man es dann, aus einer anderen Position heraus (nicht verurteilend, sondern vertraulich, weil man sich ein bissl kennt), ansprechen.

Wenn die Leute doof sind, bringt es so oder so nichts.

Und jmd fremdes quasi (wie man das in Foren im übertragenen Sinne wie selbstverständlich macht), direkt auf offener Straße anranzen, was er sich da angeschafft hat - es bringt draußen in der Realität wenig, denke ich.

Es sei denn man ist dabei sehr geschickt und findet einen Draht zum Gegenüber.

Sonst löst das doch erstmal nen Oppositionsreflex aus. Also, bei mir zumindest, wenn ich mir vorstelle jmd, der mich nicht mal kennt, gibt mir ungefragt "Ratschläge" bzw haut mir Vorwürfe um die Ohren.

Im Netz verstehe ich das etwas besser, weil es schriftlich fixiert und so auch für andere lesbar ist und evt vom Vermehrerkauf abhält.

Aber so auf der Straße, in der Nachbarschaft, muss man schon sensibler sein, wenn man nicht nur seine eigene Wut rauslassen, sondern auch für zukünftige Welpen und Muttis was erreichen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem mir der Thread gestern sehr zugesetzt hat und mir eine schlaflose Nacht beschert hat sage ich ganz klar ich lasse einfach die Leute die vor lauter Hund ihre Kinderstube vergessen u Ihnen unbekannte Personen im Harmlosesten Fall als dumm u naiv bezeichnen einfach links liegen und tausche mich mit den netten aus die Sachliche Kritik üben können.

Zum Thema!

habe mich mal intensiv mit dem Thema beschäftigt und frage in die Runde was ist mit den ganzen Tieren die wir aus tierschutzgründen aus Mittelmeerländern und dem Ostblock hier zu uns holen und die dann entweder in deutschen Tierheimen sitzen oder Adoptiert werden.

Unterstützen wir nicht damit indirekt auch die Vermehrer

Nehmen wir vielleicht einem Tier das als Notfall ( TH verstorben, etc. ) im Tierheim sitzt die Chance ganz schnell vermittelt zu werden.

So hat jedes Ding zwei Seiten und sollte auch von beiden betrachtet werden

Schönen ersten Advent und vergesst nicht das erste Türchen zu öffnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der kleine Unterschied ist das Geld. Ein Vermehrer der nix verdient wird es lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sei mir nicht böse, das ist aber "whataboutism". (ich hab übrigens gestern nix dazu gesagt oder geurteilt oder sonstwas)

Es gibt immer irgendwo etwas, dass noch viel schlimmer ist.
Das rechtfertigt aber nicht den eigenen Fehler so wirklich.

 

Und ja, es werden sogar Hunde von deutschen Tierheimen extra hergeholt.

Kleinere finanzieren sich zum Teil so.

Weißt Du warum?
Um Langezeitinsassen die auf Grund von Verhalten oder Rassen nicht vermittelbar oder schwer vermittelbar sind zu finanzieren.
Die erhalten keinerlei Unterstützung sonst und zudem leiden sie unter unsinnigen Gesetzen (wie das SoKa Gesetz z. Bsp. das es so schwer macht, einen solchen Hund zu adoptieren)

Da es auch dort Missbrauch gibt, ist unbestritten - aber rechtfertigt aber nicht, sich selbst fehlzuverhalten - nur weil andere es auch tun und u. U. schlimmer sind.

 

Jetzt stört mich tatsächlich was.

Das kleine Wörtchen "harmlos" nämlich.
Es ist eben nicht harmlos. Man kann diesen Fehler machen, aus Unwissenheit o. ä.  und ich finde nicht, dass man sich lebenslang geisseln muss.

Aber harmlos ist er trotzdem ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spinne das Thema mal weiter angenommen ein vermehrer hat 10 Welpen 5 verkauft er die anderen nicht verkäuflichen setzt er aus oder bringt sie gleich zum Tierschutz kann er ja ruhigen Gewissens machen es kümmert sich ja jemand und er hat immer noch etwas dran verdient

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem mir der Thread gestern sehr zugesetzt hat und mir eine schlaflose Nacht beschert hat sage ich ganz klar ich lasse einfach die Leute die vor lauter Hund ihre Kinderstube vergessen u Ihnen unbekannte Personen im Harmlosesten Fall als dumm u naiv bezeichnen einfach links liegen und tausche mich mit den netten aus die Sachliche Kritik üben können.

Zum Thema!

habe mich mal intensiv mit dem Thema beschäftigt und frage in die Runde was ist mit den ganzen Tieren die wir aus tierschutzgründen aus Mittelmeerländern und dem Ostblock hier zu uns holen und die dann entweder in deutschen Tierheimen sitzen oder Adoptiert werden.

Unterstützen wir nicht damit indirekt auch die Vermehrer

Nehmen wir vielleicht einem Tier das als Notfall ( TH verstorben, etc. ) im Tierheim sitzt die Chance ganz schnell vermittelt zu werden.

So hat jedes Ding zwei Seiten und sollte auch von beiden betrachtet werden

Schönen ersten Advent und vergesst nicht das erste Türchen zu öffnen.

 

Gusti: Die Vermehrer dieser Hunde verdienen ja kein Geld mit ihren Welpen. Die setzen ihre Ups-Würfe einfach aus oder werfen sie lebendig in Mülltonnen. 

 

Ob Tierschutz tatsächlich immer Tierschutz ist - das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe nicht gesagt das der Fehler harmlos ist sondern habe vom harmlosesten Fall der Beschimpfung gesprochen ja Black Jach du hast recht es ist nicht harmlos jemand als dumm u naiv zu bezeichnen den ich gar nicht kenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spinne das Thema mal weiter angenommen ein vermehrer hat 10 Welpen 5 verkauft er die anderen nicht verkäuflichen setzt er aus oder bringt sie gleich zum Tierschutz kann er ja ruhigen Gewissens machen es kümmert sich ja jemand und er hat immer noch etwas dran verdient

 

Ja, dass tun sie.

 

Es gibt Fälle da tauchen immer wieder ausgesetzte Kleinhunde auf in bestimmten Regionen. (ich weiß nicht, war das 2016 oder 2015?)

Es sieht immer so aus, als würde sich da ein Vermehrer seiner Hunde entledigen weil er sie nicht loswird oder aus anderen Gründen.

Eine Menge Chis gabs da mal und Malteser?, ich glaube sogar 2 mal - ein TH hat sich dann drum gekümmert.

 

Aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spinne das Thema mal weiter angenommen ein vermehrer hat 10 Welpen 5 verkauft er die anderen nicht verkäuflichen setzt er aus oder bringt sie gleich zum Tierschutz kann er ja ruhigen Gewissens machen es kümmert sich ja jemand und er hat immer noch etwas dran verdient

 

Also hier muss ich einfach etwas dazu sagen, denn jetzt scherst du alles über einen Kamm.

 

Spanien: Kastrieren ist hier ein Unding. Die meisten Spanier-  zumindest die ältere Generation - geben dafür kein Geld aus. Also landen jedes Jahr unzählige Welpen auf der Straße oder im Müll. Ich kann dir gerne immer wieder Fotos der gefundenen Würfe senden.

 

Manche versuchen ihre Welpen unter die Leute zu bringen, stellen sich also auf nen Wochenmarkt und verschenken die Welpen. Geld würde nämlich niemand für nen Mischling zahlen, gibt ja genug davon und das kostenlos.

 

Es gibt hier aber tatsächlich Menschen,die Podencos oder Galgos vermehren. Die kann man hier dann für rund 50 Euro kaufen, die Welpen wohlgemerkt und dann ungeimpft, Papiere sowieso nicht. Das sind die sogenannten Jäger, die ihre Tiere auch nicht kastrieren lassen und irgendwie den Überschuss an Hunden loswerden wollen. 

 

Ob die Vermehrer,die des Geldes wegen Hunde produzieren, ihren Überschuss ins Tierheim bringt - das bezweifel ich stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es ist ein Riesenproblem,in solchen Dingen finde ich immer sinnvoll bei mir selbst anzufangen.

Damit erreich ich auf jeden Fall den Menschen dessen Verhalten ich beeinflussen kann.

Nicky sagte es ja bereits, dieses im Moment allseits beliebte Relativihren, nutzt niemand.

Ausser dem "guten "Gefühl weder wirklich verantwortlich zu sein bzw."andere sind noch viel schlimmer ".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...