Jump to content
Hundeforum Der Hund
NannyPlum

Beeinflusst Futter das Verhalten?

Empfohlene Beiträge

Ja, genau, Taurin war das glaube ich. Danke, Juline.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du meinst Taurin. Hat damit aber nichts zu tun. Das ist einfach Wohlfühlstimmung.

Ein ähnliches  Verhalten zeigt mein Nachwuchs auch wenn wir morgens aufstehen. Da werden Zirkel im Bett gemacht, Purzelbäume geschlagen und gegrunzt was das Zeug hält. Ich würde es einfach mit : "mir gehts saugut" übersetzten. Rundum zufrieden, satt und glücklich, fröhlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb velvetypoison:

 

Nur bei Nudeln. Da bleibt er sogar sitzen. 

Wenn sie abkühlen und wir die Runde vorm Essen noch gehen, in den Hausflur kommen, stürmt er vorne weg, rennt und springt und knurrt... Kaum die Haustür offen, gehts mit einem Affenzahn in die Küche... 

 

Alles wegen ein paar Nudeln :D

Da muss noch nicht mal was dran. Fleisch, nix. 

Ich würde die einfach auch so essen. 

 

So geht mir das auch bei Nudeln! :D

 

Also mir. Dem Hund ist es egal, was es gibt - findet er alles superlecker. Aber wehe - WEHE es gibt um halb sieben kein Leberwurstbrot. Dann wird er wirklich unangenehm und nervt.

 

Lemmy und auch Higgins sind aber wirklich auch sehr glücklich nach einer Mahlzeit. Higgins kommt und bringt einem seine Schlafdecke, damit man mit ihm zergelt, und Lemmy rennt bellend durch die Bude. Ah, Bart putzen macht Higgins auch :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag Nudeln auch. Aber ich hab noch keinen angeknurrt deshalb :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sam ist bekanntlich sehr verfressen. Der dreht eigentlich bei allem durch. Bzw. durchdrehen kann man das nicht bezeichnen. Er ist dann einfach sehr überschwenglich und freut sich wie blöd.

Am meisten liebt er ja Bananen. Da geht das gesabbere wirklich los. Wenn ich mal eine Banane essen will, hab ich dabei keine Ruhe. Normal bettelt er nicht so, aber bei Banane... Da setzt alles aus.

Was Sam aber macht: Wenn er denkt, jetzt ist es Zeit für Essen (und das könnte nach seiner Meinung aller 2 Stunden sein :rolleyes: ), dann steht er vor der Küchentür (die wir immer schließen müssen, zu seinem Leidwesen), dort starrt er die Küchentür an. Sobald ich dazu komme geht das Spielchen los:
Küchentür anstarren - mich angucken - Küchentür anstarren -  mich angucken .... Dabei ganz wild mit dem Schwänzchen wedeln und sich meeeegaaaa freuen weil

"daaaaa drinnen steht mein Essen!!!! Gib es mir!!!!" :D

Und neulich war es noch witziger, da musste ich wirklich lachen: Ich hatte seinen Napf schon fertig befüllt, mein Freund war derzeit mit ihm draußen. Den Napf habe ich dann schon auf die Kommode gestellt an der Tür und dahinter im Flur ist sein Platzdeckchen, wo ich immer seinen Napf drauf stelle, wo er dann frisst.

Als die beiden zurück kamen, stand ich gerade in der Tür zwischen Flur und Küche.

Sam hat natürlich schon längst den Napf erblickt, aber vorallem gerochen, also stand er vor mir:
guckt mich an - guckt den Napf an - guckt zum Platzdeckchen, wo der der Napf sonst steht - guckt mich an - guckt den Napf an - guckt wieder zum Platzdeckchen...

Ich hab dann nur lachend gemeint "deutlicher kann ein Hund nicht kommunzieren! Der weiß genau wo der gefüllte Napf hin soll!" :lol:

Schlauer Hund :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ein Hund bei Futter aus frischen Zutaten, die man selbst mixt, so aufdreht, würde ich auch sagen dass es einfach sehr gut schmeckt und er sich freut.

Bei Fertig (Nass-)Futter hätte ich bei so einem Verhalten schon wieder den Verdacht, da sind Zusatzstoffe drin, die so eine aufputschende, süchtig machende Wirkung haben (müssen bei Tierfutter ja nicht deklariert werden):ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann müsste da wohl Speed drin sein :D Jetzt mal im Erst: meine machen dass auch nach selbstgekochtem :)

 

Meine Epilepsie Hündin bekommt auch extra Taurin zugefüttert und sie ist eher von der gemütlichen Sorte (durch die Medis wohl auch). Ihre Essenswohlfühlmomente zeigen sich durch ausführliches wälzen nach der Fütterung (und da werden die tollste Geräuische von sich gegeben :rolleyes:)

Die wild-durch-die-Gegend-fetzt- Anfälle haben die anderen gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willie dreht auch auf, wenn es ihm gut geschmeckt hat. Meist ist das Fleisch mit Öl, Kokosrapel und geraspeltem Gemüse.

Irgendwie hat er dann immer das Bedürfnis, sein Mäulchen an unseren Beinen abzuwischen.

 

Wenn er da nicht rankommt, dann geht auch gerne das Sofa.^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.