Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Estray

Alterserscheinungen, was und wann?

Empfohlene Beiträge

Estray   
(bearbeitet)

Huhu!

Heute ging mir doch  den Kopf, dass ich erst seit kurzem merke, dass meine Hunde altern.

Ich habe beide mit ca. 3 Jahren bekommen und nun sind sie (geschätzt) zwischen 8 und 9 Jahren alt. Er: Dobi-Mix, 30kg und sie, Multi-Mix 17kg.

Beide haben schon ein paar graue Härchen, er unterm Kinn, bei ihr verblasst das Fellmuster im Gesicht etwas. 

Er schläft seit ein paar Wochen etwas fester und braucht länger um hellwach zu sein (geht immer noch verdammt schnell).

Er ist seit kurzem nicht mehr ganz so elastisch, aber auch da ist die Veränderung nur minimal zu bemerken.

Sie bewegt sich wie eh und je.

Vom Verhalten, der Kondition, den Sinnenleistungen und dem Gangbild merke ich noch keine Verschlechterung. Aber ich sehe sie auch jeden Tag und bin mir nicht ganz sicher, ob ich nicht betriebsblind bin :D

Mit 7 waren sie noch 100% "jung" und nun geht es mit ganz kleinen Schritten los...leider :(

 

7 ist mein Lieblingsalter bei Hunden. Da kennt man sich, versteht sich ohne Wort und muss noch nicht ans Altern denken. 

 

Ach ja: Ich strebe ein biblisches Alter bei den Beiden an und habe fest geplant, dass sie Maruscha Konkurrenz machen ;) .

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina+Sammy   

Das Sammytierchen wird übernächste Woche 11.

Bei ihm wurde mir das Altern bewusst, als er 9 war.

Zwar wird er jetzt erst langsam ein wenig grau an der Schnute, aber seit Schlafbedürfnis erhöhte sich.

Letzte Woche bin ich über ein Video gestolpert, da war Sammy etwa 3.

Der Unterschied in den Bewegungsabläufen ist schon ziemlich deutlich, wenn man so einen direkten Vergleich hat. Das war mir vorher nicht so bewusst.

 

Glücklich kann sich ja jeder Hund schätzen, der die Knochen gesund hat.

Wenn ich Hunde in Sammys Alter sehe, die mit HD, ED und/oder Arthrosen belastet sind, wirkt Sammy daneben wie ein Hund, der deutlich jünger ist.

 

Mein Mayamädchen ist ja erst 7. Sie ist schon deutlich weiß im Gesicht, an den Beinen und Pfoten und mittlerweile geht's auch unterm Bauch los.

Sie ist aber immer noch mein kleiner Flitzefloh :)

 

Und der Bennybub mit seinen jugendlichen 4 Jahren möchte hier gar nicht erwähnt werden :D

 

Bei allen dreien strebe ich ein Alter von über 15 Jahren an.

 

Mayas Herzerkrankung hat mir da einen deutlichen Dämpfer verpasst :(

 

Aber momentan scheint sie gut eingestellt zu sein und ich hoffe natürlich drauf, sie noch locker 10 Jahre an meiner Seite zu haben :wub:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loba   

Buddy wird nächstes Jahr 7 und ich habe vor ein paar Tagen auch gedacht, das er dann langsam alt wird .

Da sind wir einer Bekannten mit Podencomix begegnet die jetzt 8,5 Jahre alt ist und der man plötzlich das Alter ansieht .Fit ist sie trotzdem .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Vielleicht schreibt jeder noch dazu, wies mit Augen, Ohren, Zähnen und Aufstehen aussieht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blue2002   
(bearbeitet)

Meine Kira hat mit knapp 10 Jahren einen enormen Alterungssprung hingelegt. Bis zu dem Alter die schönsten, weißen Zähne und dann auf einmal enorm viel Zahnstein (fast von heute auf morgen). Lange Spaziergänge wollte sie auch nicht mehr machen, sie war schneller müde als sonst. Sehvermögen wurde langsam schlechter und sie wurde ängstlicher. Das äußerte sich in nicht mehr bei Dunkelheit spazieren gehen zu wollen, plötzlich auftretende Angst vor Gewitter.

Bei schlechtem Wetter vermehrtes, leises Stöhnen beim Hinlegen oder Aufstehen - ansonsten war sie aber bis zum Schluss für ihr Alter von 14 Jahren immer noch ein kleines Energiebündel und hatte zwischendurch ihre "5 Minuten". In diesem Jahr kam dann noch hinzu, dass ihr Sehvermögen rapide abgebaut und somit auch die Ängstlichkeit viel mehr zugenommen hat.

Hörvermögen war bis zum Schluß 1a.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Kyra ist im April 14 geworden und hat natürlich die Alterswehwechen

Richtig gemerkt haben wir es als sie 12 wurde, das wurd das Gesicht richtig grau, das aufstehen wurd schwerfälliger und das Gehör hat total nachgelassen

Wir haben uns jetzt noch Urlaubsvideos angesehen wo sie 12 war und da konnte man die Unterschiede noch richtig sehen

 

Augen sind noch gut, Zähne sind top aber hören tut sie nur noch helle Pfiffe wenn der Wind gut steht

Was mir immer wieder auffällt ist ihr Altersstarrsinn :o Eigensinnig war sie schon immer aber jetzt wird es immer schlimmer

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blue2002   
(bearbeitet)
vor 2 Minuten schrieb Bibi:

Was mir immer wieder auffällt ist ihr Altersstarrsinn :o

 

 

Ja, das kann ich auch bestätigen und Kira wurde im Alter ungeduldiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   
(bearbeitet)
vor 6 Minuten schrieb Bibi:

Was mir immer wieder auffällt ist ihr Altersstarrsinn :o Eigensinnig war sie schon immer aber jetzt wird es immer schlimmer

 

 

Ahhh, diesen Punkt habe ich total vergessen. Das ist mir auch aufgefallen, dass Fluse irgendwie immer vogelfreier wird und macht, was sie will. Erst seit 2 Wochen oder so. Sie geht die Wege, die sie gerade spannend findet und lässt sich auch schwer überzeugen. Ich sage "Bleib" und sie steht auf und rennt zu einem Hütehundrüden und flirtet den an. :) :wub: Normal wäre sie dafür eigentlich noch zu jung, oder? Ich liebe das und finde es zu gut, um es zu ändern. B) Wenn sie allerdings tatsächlich 19 Wird, liegen noch 11 anstrengende Jahre vor uns :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Mein Schäfer-Goldie-Labimix starb vollkommen unerwartet und plötzlich, ohne vorherige Symptome, mit 10 Jahren. Allerdings war er sehr früh ergraut und die TÄ meinte immer schon, der wird nicht alt, weil er sehr schnellebig ist.

 

Bei Laika fing "alt werden" erst nach 11 Jahren an. Sie wurde ein klein wenig ruhiger und man merkte, dass der Körper nicht mehr ganz so geschmeidig funktioniert, wie früher.

Mit 12 war dann der erste Backenzahn fällig und vor einigen Tagen, derselbe auf der anderen Seite. Ansonsten, sagte der TA, sind die Zähne für bald 15 in traumhaftem Zustand.

Der Tod ihres Partners 2014 , ließ sie dann ganz schnell altern. Die Trauer war schrecklich für sie und hat sie viel Lebensmut gekostet damals.

Im Sommer 2015 litt sie am Vestibularsyndrom.

Es wurde auch festgestellt, dass das Herz nicht mehr perfekt ist und sie bekam Karsivan, das sie nicht vertrug.

Seitdem bekommt sie Bromacurin und Gingko und hat sich wieder toll erholt, allerdings ist sie seitdem nahezu taub.

Sie läuft aber frisch und munter im Gelände noch 2 Stunden mit, wenns interessant ist. Nur in der Siedlung mag sie kaum mehr gehen. Da sind zu viele Dinge, die sie wegen des nur noch minimalen Hörvermögens nicht einordnen kann und sie ängstigen, ohne dass sie gleichzeitig freudig abgelenkt sein könnte.

Also fahren wir jeden Tag ins Gelände, wo sie offline laufen und ihr Ding machen kann.

Sie schläft inzwischen mehr und tiefer, alte Ängste kommen immer mal kurzzeitig wieder hoch, die 10 Jahre weg waren und manchmal steht sie etwas neben sich, beginnende Demenz.

Aber für ihre bald 15 ist sie noch erstaunlich fit und unbeschwert, sagt der TA und finde ich auch.

Ein Leberwert ist stark erhöht und macht uns Sorgen.......

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trullentier   

Bei Lotta hat es im letzten Jahr begonnen, das wir Altersveränderungen mitbekamen - da wurde sie 11 (jetzt ist sie 12,5)

Insgesamt ist sie ruhiger geworden (was aber auch nur Leute auffällt, die sie noch als Jungspund in Erinnerung haben).

Auch bei ihr gibt es plötzlich viel Zahnstein (damit hatte sie nie zu tun).

Sie schläft mehr und tiefer.

Die Augen trüben sich ein (altersbedingte Eintrübungen, sagt der TA).

Sie hat vor ca 2 Jahren aufgehört mit Bällen und Stöcken zu spielen, es wurde langsam immer weniger. Deswegen hab ich damals auch die Zähne überprüfen lassen, weil mir das so seltsam vorkam, die sind aber ok. Das mit dem Zahnstein fing erst ein Jahr später an.

Sie wird zunehmend kuscheliger, sucht viel mehr als früher Körperkontakt (früher hatte sie dazu einfach meist keine Zeit. Jetzt nimmt sie sich die Zeit).

Sie wird langsam immer weißer im Gesicht, alles was da mal braun war ist nun ausgeblichen.

Ansonsten ist sie aber noch komplett fit, geht mit uns wandern. Allerdings werden wir inzwischen vorsichtiger und stopfen sie so nach 10 - 15 km immer mal für einige Zeit in den Rucksack. Wir möchten sie ja noch länger fit haben. Und sie geniesst das getragen werden dann auch. Ganz so fit und geschmeidig wie mit 3 Jahren ist sie nicht mehr, aber der Unerschied ist nur gering

Und ja, der Altersstarrsinn - der nimmt hier auch zu. Wenn sie was nicht will, dann will sie einfach nicht. Im dunkeln bei Regen noch mal ne letzte Runde abends laufen? Forget it. Über den Bürgersteig zum nächsten Baum, pullern und dann wieder sofort in die Wohnung - das ist das höchste der Gefühle. Das hat sie nun auch bei meiner Freundin, bei der sie 2-3x im Jahr für ein paar Tage ist, durchgesetzt: die Frührunde um 5:00 und die Spätrunde geht Frau Prinzessin nicht mehr mit.

Geräuschempfindlich ist sie zur Zeit sehr, das macht mir schon Sorgen. Da hab ich noch so gar keine Ahnung, wo das herkommen kann und wie ich ihr da helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×