Jump to content
Hundeforum Der Hund
Paige

Tote Hunde von Haltern nach RS-Original

Empfohlene Beiträge

 Was ich mich gerade frage ist, arbeiten die mit einem Tierarzt zusammen das die Hunde einfach so eingeschläfert werden (ist doch gesetzlich verboten hier ?)

Oder bedeutet einschläfern in diesem fall "totschlagen" oder ähnliches?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind aber ganz schön viele innerhalb eines jahres, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.12.2016 um 16:16 schrieb Mrs.Midnight:

 Was ich mich gerade frage ist, arbeiten die mit einem Tierarzt zusammen das die Hunde einfach so eingeschläfert werden (ist doch gesetzlich verboten hier ?)

Oder bedeutet einschläfern in diesem fall "totschlagen" oder ähnliches?

Tierärzte sind auch nur Menschen.

 

Soweit ich weis, gab es da , ich glaube zwei, Tierärztinnen, die wenigstens mit B.E. sympathisierten.

 

Es gibt auch TA, die Züchtern ihre überschüssigen Nachzuchten einschläfern.

Bei Hamburg kenne ich da eine Gegend, mein Yerom und seine Schwester sollten auch auf diesem  Wege entsorgt werden.

So nach dem Motto, es gibt überall Ausschuss.

Und zuviel unverkauften Nachwuchs verdirbt das Geschäft, ist nicht mehr der niedliche Welpe und kostet.

 

Aber wird der Tierschutz laut, werrden die betroffenen Tiere nicht mehr übergeben.

 

Schließlich gibt es ja viele Gründe, wie Herzschaden, Hirntumor, Mensch gebissen z.B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir bei dieser ganzen Geschichte immer wieder auffällt: Da tritt ein (wenn auch erfundenes) Konzept an und schreibt sich auf die Fahnen, die Zufriedenheit der Hunde über alles zu stellen. Vor allem über den menschlichen Egoismus. Mit dem Versprechen, wenn man sich nur von der eigenen menschlichen Sichtweise und Empathie distanziert, sich nicht einmischt und die Hunde völlig in ihrer eigenen Welt sein lässt, dann wären das im Ergebnis glückliche, gesunde Hunde. Vor allem hab ich immer noch ein Klingeln im Ohr von wegen, selbst sehr kranke Hunde würden dadurch wieder gesund, fit und fröhlich.

 

Im Ergebnis kann man nun betrachten, wie die Hunde, je konsequenter sie nach diesem Konzept gehalten und behandelt werden, sich untereinander immer mehr angehen und verletzen, immer weniger ausgeglichen wirken, und offenbar doch deutlich überdurchschnittlich viele Hunde schon früh versterben. Sei es durch Eingreifen des Menschen (das doch verpönt ist?), gegenseitige Aggressionen (die doch angeblich genau durch diese Haltung gelöst werden?), oder gesundheitliche Probleme (die sich doch laut Versprechung deutlich bessern oder gar verschwinden?).

 

Da stellt sich mir immer wieder die erstaunte Frage, sehen die RS-Anhänger das denn nicht? Ich meine, begründen kann man immer alles. Genauso dessen Gegenteil. Aber man kann - nein, sollte - doch überall mal quasi "ohne Erklärton" einfach gucken, was IST. Man muss es gesehen haben? Eben. Und das, was hier zu sehen ist, wenn man denn einfach nur hinschaut, spricht so eine eindeutige Sprache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Ich denke es geht eher darum BE als das alleinige Übel darzustellen

Sie hats angeleiert und so viele folgten ihr, von denen ich nicht dachte, dass sie auf so einen Stuß anspringen. Und diejenigen, die ihr folgten und immer noch kritiklos folgen sind doch genauso übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Julchen:

Sie hats angeleiert und so viele folgten ihr, von denen ich nicht dachte, dass sie auf so einen Stuß anspringen. Und diejenigen, die ihr folgten und immer noch kritiklos folgen sind doch genauso übel.

...vor allem, weil einem der gesunde Menschenverstand, etway Empathie, kombiniert mit ein wenig Wissen über die Verhaltensbiologie des Hundes, von Anfang an das kommen sehen ließ, was bei Befolgen der RS-Verhaltensanweisungen raus kommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wünsche mir Einblick in die Psyche von Haltern mit großen Hunden

      Heute ist sie mir mal wieder passiert, die blöde Situation . Mein kleiner Bolonka und ich schlendern am Fluss und da sitzt er, der Angler mit dem ( Jagd) hund am Ufer. Sehr interessant, denkt der Hund, als er meine Kleine sieht. Und bewegt sich zielstrebig auf uns zu....meine Kleine findet es nicht cool- und ich auch nicht. Ich sage laut STOP! zu dem anderen Hund und wehre ihn ab, was ihn nicht übermäßig beeindruckt, im Gegenteil. Der Halter steht gemütlich da und macht keine Anstalten, seinen H

      in Der erste Hund

    • Bonnie und Poldi vermisst - aus Marl, Großraum Haltern/Recklinghausen

      Ich habe gerade in einem anderen Forum von der Suchaktion gelesen und dachte, hier sind auch immer so viele Hundeleute und hier wird nicht gesucht. Vielleicht hat hier jemand etwas gesehen? https://m.facebook.com/bonnieundpoldi/

      in Plauderecke

    • Wer von den Rassehunde-Haltern hat schon mal über seinen Hund und die

      Zucht nachgedacht.   Tja, ich stehe der Hundezucht eher kritisch gegenüber, habe aber immer Rassehunde um mich.   Nun habe ich bei unserem langen Vormittagsgang eine Dame mit zwei reizenden  Pembrokes getroffen, wir kamen natürlich ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass diese Faru Richterin im VDH ist, und auch Australian Cattle Dogs richten darf.   Ich wies reflexartig jedes Interesse an der Zucht von mir. Jedoch sagte die Dame einen, so finde ich,sehr klugen Satz, nämlich: "I

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Unfassbar - 500 000 tote Kinder - We think the price is worth it...

      Hier das original Interview mit der damaligen US Ausenmisiterin Adelaine Albright über die damaligen Sanktionen gegen den Irak und seine verherrenden Auswirkungen: https://youtu.be/omnskeu-puE Die gute Frau hat später noch die "Medal of Freedom" bekommen. Und wir fragen uns noch woher dieser Hass kommt... Meiner Meinung nach müsste erheblich Druck auf die USA ausgeübt werden aber wir laufen den Amerikanern blind hinterher. Das was momentan im nahen Osten passiert sind die Auswirkungen

      in Plauderecke

    • Naturteich....haufenweise tote Fische

      Hallo , vielleicht kann mir hier jemand helfen. Hab hier einen Teich übernommen.... 15000 l Wasser , 1.35 tief....tiefste Stelle. Seit gestern sind 50 kleine Fische gestorben. Die grossen Goldfische und so schwimmen ziemlich viel oben. Der Teich war ein gutes halbes Jahr sich selbst überlassen. Wir haben jetzt nen Wasserlauf..., davor hatten wir ne Pumpe und Fontäne. Haben am Montag neu aussen rum gepflanzt und es wurde am Di. ne Blindschleiche ? Im Wasser gesichtet. Hmmmm....hab

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.