Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Rudelstellungen - Aussteiger des Originals

Empfohlene Beiträge

Die Hochzeiten von Rudelstellungen Original scheinen längst vorbei. Man schottet sich nahezu komplett ab.

Nun haben einige "Aussteiger" bereits von ihren Erfahrungen berichtet.

 

Mich interessiert in diesem Zusammenhang wo ihr und auch die "Ableger" stehen?

 

  • Sind für Euch die propagierten 7 Stellungen noch ein Faktum?
  • Sind die Stellungen von Relevanz im täglichen Umgang?
  • Falls ja, inwiefern genau?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich - sofern ihr die Stellungen noch als Tatsache anseht - daraus für die Hundehaltung, Spaziergänge, Spielverhalten von Hund usw.
     

Die Fragen würde ich gerne - möglichst ohne Störungen - geklärt wissen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle Fragen ein klares Nein

 

Alledings erwische ich mich dabei wie ich Hunde unterwegs noch immer in Eck-und Bindehunde unterteile, bevor ich den Gedanken verbanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das kenne ich :D

 

Ich bin ja überzeugte "Anti", aber weil ich mich über Monate sehr intensiv mit diesem Thema befasst habe, habe ich mich des Öfteren dabei ertappt, wie ich situativ dachte: "Oh - für diese Aktion würde mein Hund jetzt wohl die Kriterien eines mittleren Bindehundes erfüllen, oder eines vorderen Leithundes, oder eines Bindehundes im Vorrang, oder eines Nachrangbindehundes, oder Doppelbesatz, oder ..."

 

:rolleyes: - hat etwas gedauert, bis ich das wieder abgelegt hatte :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So gehts mir auch und ich mache 3 Kreuze, dass ich das wieder gut verdrängen konnte (hat nämlich bei mir nur zu Verunsicherung geführt und keinerlei Vorteile für die Hunde bedeutet). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verunsichert hat mich das eher nicht - oft habe ich nur mit Staunen gedacht, wie vielfältig sich meine Hunde entwickeln konnten.

Und eben auch, dass sie viel können dürfen, aber nicht alles können müssen.

Irgendeine Funktion muss ich ja auch noch haben :ph34r::D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ziemlich flott rausgeflogen weil ich mich geweigert hatte an WSs oder Stellungsläufen teilzunehmen.

 

Mir kamen recht schnell Zweifel, obwohl mich das Thema anfangs doch fasziniert hat bzgl. Hundeverhalten.

BE hat mich erst in den höchsten Tönen gelobt.

Aber als ich immer wieder mit der Rolle des Menschen ankam, welches ich immens wichtig finde, wurde ich zu nervig.

Man kam mir mit "Gemeinschaft", welche ich nicht im Blick hätte......usw.

 

Ich hatte mal ein gruseliges Video im Netz gefunden, was mich echt schockiert hat.

Da fand man es ok, dass ein Hund fast bis zum Umfallen gehetzt wurde von drei anderen Hunden und dann wurde noch mehrmals an den Rollstuhl eines HH gepisst von den Hunden und das auch noch "erklärt" von BE

Da war es dann endgültig aus für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Video ist / war auf Klargestellt. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt? 

Na,  gruselig! 

 

Ich hab noch mehrmals versucht,  in den Foren,  auch den Ableger foren irgendwie Zweifel zu säen oder Augenöffner zu posten. 

Mehr konnte ich nicht tun. 

 

Bin in dem Sinne ja auch kein Insider. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, an das Video erinnere ich mich auch noch - da wurde die "Arbeit" der Hunde in den höchsten Tönen gelobt.

 

Dass genau diese Situationen und Verhaltensweisen in einem anderen Umfeld verächtlich als Unfähigkeit der beteiligten Menschen abgetan wurde, angebliches Spiel nicht als puren Stress für die Hunde zu erkennen, ist den vRSlern nicht aufgefallen...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Mark:

Die Hochzeiten von Rudelstellungen Original scheinen längst vorbei. Man schottet sich nahezu komplett ab.

Nun haben einige "Aussteiger" bereits von ihren Erfahrungen berichtet.

 

Mich interessiert in diesem Zusammenhang wo ihr und auch die "Ableger" stehen?

 

  • Sind für Euch die propagierten 7 Stellungen noch ein Faktum?
  • Sind die Stellungen von Relevanz im täglichen Umgang?
  • Falls ja, inwiefern genau?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich - sofern ihr die Stellungen noch als Tatsache anseht - daraus für die Hundehaltung, Spaziergänge, Spielverhalten von Hund usw.
     

Die Fragen würde ich gerne - möglichst ohne Störungen - geklärt wissen.

 

7 Stellungen sind für mich definitiv kein Faktum. Unterscheidungen aber schon, nicht speziell Leithund vorne oder hinten oder Bindehunde in V2, V3, N2 , N3 sondern eher in Kopfhunde oder Arbeiter ( die Herr Bloch ja auch kennt ) . Trotz jahrelanger RS Mitgliedschaft durften meine Hunde bei Spaziergängen,  zu anderen Hunden hin. Sie waren in der Huschu und hatten Kontakte zu Artgenossen.  Einzig Hundespielwiesen meide ich aber damit kann ich leben.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rudelstellungen - Erfahrungen aus erster Hand

      Einige hier kennen mich noch als Paige. Verloren gegangen bin ich diesem Forum, als ich mich Rudelstellungen anschloss und 2 Jahre lang feste Begleiterin von BE wurde. RS faszinierte mich - wie so viele - und RS verschluckte mich und verdaute mich - wie so viele. Nach zwei Jahren kam der Bruch und ich erwachte aus einem Alptraum, von dem ich nicht einmal wusste, dass es einer war. Wie lebt es sich auch so halb anverdaut? Drei Jahre lief das Thema unter ferner liefen und ich l

      in Hunderudel

    • Suche Zucht-Aussteiger Qualzucht

      Liebe Hundefreunde hier,   ich bin Journalistin und recherchiere zur Qualzucht. Dabei bin ich auf der Suche nach Züchtern bzw. ehemaligen Züchtern, die mal nach den strengen Rassevorgaben gezüchtet haben zum Beispiel Möpse, französische Dogge oder andere Hunde - und inzwischen ausgestiegen sind, weil die Vorgaben und die Folgen solcher Züchtungen zu krass geworden sind. Darüber würde ich mich gerne einfach mal am Telefon für meinen Hintergrund unterhalten und zum Beispiel fragen, warum

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rudelstellungen - klargestellt

      Liebe Hundefreunde,   als sich Barbara Ertel in diesem Forum im Jahre 2010 anmeldete, um sich u.a. Rat wegen der sich bei ihrem 5-jährigen Rüden entwickelten Leinenaggression zu holen, konnte noch niemand ahnen, was daraus entstehen würde. Heute - 4 Jahre später - ist es gerade jene Frau, die Workshops zur sog. Lehre der vererbten Rudelstellungen anbietet und vorgibt, dies von von dem Gärtnermeister und Züchter Karl Werner vermittelt bekommen zu haben.   Workshops, die nach verschiedenen Dia

      in Hunderudel

    • Rudelstellungen - Maike Maja Nowak neue Staffel

      Gerade entdeckt, aber noch nicht angeschaut. Edit: Ist nur der Trailer´. Eine Folge aus Staffel 2 ist hier:

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rudelstellungen - ein Zwischenfazit & Kritik

      Rudelstellungen - eine kritische Betrachtung: Das Konzept der (vererbten) Rudelstellungen geht davon aus, dass jeder Hund - auf welche Art und Weise auch immer - mit einer fest in seinen Anlagen verankerten Aufgabe (= Rudelstellung) geboren wird. Außer mündlichen Überlieferungen, auf die sich Frau Ertel beruft, die in diesem Forum erstmalig im Jahre 2010 auftrat, gibt es vor 2011 keinerlei Dokumentationen zu diesem Konzept und auch keinerlei Hinweise zu den angeblichen Urhebern des Rudelstellu

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.