Jump to content
Hundeforum Der Hund
bunterhund

Zahnstein lösen - Alternative zu Ascophyllum Nodosum

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

die Alge "Ascophyllum Nodosum" kann ja bei Zahnsteinbefall helfen. Allerdings soll man das wegen dem Jod nicht bei Hunden mit SDU geben, daher suche ich eine Alternative.

Gibt es andere Mittel, die den Zahnstein lösen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben mal das Oral  Clean+Care 3-in-1 Gel von Platinum ausprobiert. Das hat geholfen, allerdings hatte Leni nach dem Auftragen ein sehr stark gerötete Mundschleimhaut, da habe ich die Behandlung abgebrochen. Sie selber hat keine Zeichen von Unwohlsein gezeigt und ließ sich das Gel auch problemlos auftragen.  Prinzipiell hat sie  sehr helle Schleimhäute, vielleicht ist mir die Rötung deswegen so extrem aufgefallen. Erste Erfolge zeigten sich schon nach der 1-wichtigen Behandlung, allerdings hat Leni auch nur ganz wenig Zahnstein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Platinum gibt's ein Zeug, das recht gut sein soll.

 

Der Rotti eines Bekannten hat damit wieder blitzblanke Zähne bekommen :)

 

AS würde ich übrigens auch bei Hunden ohne SDU nicht geben, eben wegen dem hohen Jodgehalt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wärs mit "hundsgewöhnlichen" Knochen z.B. Rinderbrustknochen zum kauen und nagen?

Hilft hervorragend gegen Zahnbeläge... ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb hunley9001:

Wie wärs mit "hundsgewöhnlichen" Knochen z.B. Rinderbrustknochen zum kauen und nagen?

Hilft hervorragend gegen Zahnbeläge... ;)

 

Gegen Beläge gilft es nur bedingt, und wenn schon Zahnstein da ist, dann kann man geben soviel man will, es hilft nicht mehr.

Meine Hündin hat von klein auf immer viele Kauartikel bekommen. Ziemer, Kopfhaut, Hufe etc. Trotzdem hat sie Zahnstein wie blöd. Sie scheint da eine Tendenz hin zu haben.

 

Ich bin inzwischen echt am Überlegen ob ich mir diese Emmi Ultraschallzahbürste für den Hund hole. Eine Bekannte von mir hat sich die gekauft und damit selbst dicken Zahnstein weggekriegt.

Aber 200 Euro sind schon ne Hausnummer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ulatraschallzahnbürste für den Hund klingt für mich interessant, da würde ich auch 200 € hinlegen, wenns hilft, nur um dem Tommy die Zahnreinigung beim TA zu ersparen.

Der Tommy hat Zahnstein, wir putzen täglich mit einem Fingerling vom Freßnapf. Es ist nicht mehr so schlimm wie früher. Ich war immer alle 2 Jahre bei der TÄ und ließ eine Zahnreinigung unter Narkose durchführen.Tommy ist jetzt 11 und Narkose war bei ihm  immer mit Vorsicht zu genießen, drum will ich ihm das nicht mehr zumuten.

Momentan nehmen wir auch das Platinum clean und caregel, mal schauen obs was bringt.

Wenn nicht, dauf ich mir so ein Ultraschalldings.

 

 

@ Graefin, frag doch bitte ma deine Bekannte, welche sie hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten Ascudent von Petnaturam. Damit haben wir den Zahnstein bei Buddy und Yuri gelöst bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Graefin:

Ich bin inzwischen echt am Überlegen ob ich mir diese Emmi Ultraschallzahbürste für den Hund hole.

 

Eine Bekannte von mir, deren Hund immer Probleme mit Zahnstein hat, benutzt eine normale ausgediente Elektrozahnbürste für Menschen. 

Die Zahnbürste lädt nicht mehr gut, aber sie braucht sie nur 1x pro Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber die ist nicht geräuschlos, da müsste ich dann jedesmal unter den Schreibtisch kriechen, um klein Tommy vorzuholen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die handelsüblichen Produkte sind alle sehr "umsatzfreundlich" ausgelegt

und wirken extrem langsam nämlich so, dass man ständig nachkaufen muss.

Teuer sind sie auch, versteht sich und insofern kann man schon mal über die

EmmiPet nachdenken, die wahrscheinlich längerfristig gesehen, kostengünstiger

sein wird. Zur Zeit habe ich ein selbstentwickeltes Naturprodukt im Test, was

hammermäßig einschlägt und mir eben zeigt, welche "Schlaftabletten" an

Zahnmitteln auf dem Markt sind. Trotzdem denke ich über die EmmiPet nach,

da mir hier das Handling wesentlich besser gefällt, der Preis allerdings nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alternative zum Dobermann? Temperament, Charakter, Nutzen

      Eigentlich steht die Frage schon in der Überschrift. In letzter Zeit gab es ja öfter mal die Frage zum Dobermann, und leider muss man ja immer wieder auf sämtliche Krankheiten, insbesondere DCM hinweisen. Da stelle ich mir die Frage, was es dann als Alternative zum Dobermann gibt, wenn es nicht gerade um die Optik, sondern das Wesen geht.   Auf die Frage bin ich eigentlich nur gekommen, weil Quinta von unserer Ex-Dobibesitzerin-Nachbarin heute sehr mit der Rasse verglichen wurde und ic

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Zahn-/Mundhygiene bei jungem Hund mit zahnstein

      Hallo zusammen! Nun muss ich doch nochmals eure vielen Erfahrungen und Ratschläge erfragen. Mein fast dreijähriger rüde hat leider  jetzt schon ziemlich zahnstein... Kauartikel in Form von rinderohren oder haut knabbert er gelegentlich. Sein geweihstück kaut er auch ab und zu aber nur einseitig... Er bekommt es auch nicht so oft, weil meine Mutter Angst hat, dass er es verschluckt... Zudem habe ich jetzt gehört, dass es wohl zur zahnhygiene gar nichts beiträgt..  Dentastix in

      in Gesundheit

    • Darmblutungen nach Zahnstein und Narkose

      Hallo zusammen,  ich brauche Tipps oder Ideen oder am besten jemanden der die gleichen Erfahrungen gemacht hat wie ich. Ich muss etwas ausholen dafür, deswegen fange ich am besten an.   Es geht um meine 11-jährige Mischlingshundin ‚Socke‘. Sie war immer gesund und unauffällig bei Narkosen oder Zahnreinigung! Letztes Jahr musste ihr ein Zahn gezogen werden und es war alles wie immer! Gleiche Narkose, vorher Blut und Allgemeincheck, alles unauffällig und normal!  Wir haben

      in Gesundheit

    • Vestibuläres Syndrom: Alternative zu Tabletten

      Meine Hündin (15 Jahre jung) hatte vor etwa einem Monat das vestibuläre Syndrom. Es ging ihr wirklich schlecht. Aber jetzt geht es schon wieder viel besser.   Nun bekommt sie Tabletten namens Vitofyllin. Die Tabletten fördern die Durchblutung.     Da ich aber nicht unbedingt der Fan von Tabletten bin, wollte ich fragen, ob es dazu eine Alternative gibt, z.B. Lebensmittel oder ähnliches?   Wenn es keine Alternative geben sollte, was könnte ich noch tun

      in Hundekrankheiten

    • Für Silvester: Sedalin oder Alternative?

      Hallo liebe Hundefreunde,   jetzt bin ich seit über 4 Jahren Hundehalterin eines Angsthundes, den ich ich barfe und mit einer ängstlichen Katze vergesellschaftet habe, aber bislang noch in keinem Hundeforum angemeldet gewesen. Und nun brauche ich doch mal den Rat der Internetgemeinde!   Also kurz mal was zu mir/uns: Ich habe einen 5 Jahre alten, sterilisierten Border Collie Rüden, der aus dem Tierschutz stammt (nicht aus dem Ausland, aber das macht es nicht viel besser,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.