Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Emma123

Barfplan

Empfohlene Beiträge

Emma123   
(bearbeitet)

Meine Eltern sind zwar vom barfen noch nicht so wirklich überzeugt, aber ich wollte mal wissen ob ich meinen Hund so ernähren könnte ohne eine Überversorgung oder einen Mangel.

Sie ist kastriert, wiegt 19kg und ist normal aktiv. 

 

Montag

100g Muskelfleisch 

100g Pansen/Blättermagen 

132g Innereien 

142g Gemüse

 

Dienstag 

100g Muskelfleisch 

232g Innereien (auch Herz)

142g Gemüse 

 

Mittwoch

475g Pansen/Blättermagen 

 

Donnerstag

100g Muskelfleisch 

132g Fisch 

100g Innereien 

 

Freitag 

100g Muskelfleisch 

232g Knochen

142g Innereien 

 

Samstag 

100g Muskelfleisch

232g Knochen 

142g Gemüse 

 

Sonntag 

100g Muskelfleisch 

232g Knochen 

142g Gemüse 

1-2 Eigelb 

 

Es würden dann auch noch Zusätze und Öle dazukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Woher hast du diesen Plan, wo bekommst du die anteiligen Mengen her?

Das kannst du auf keinen Fall so füttern. Alleine die Menge der Knochen würde eine üble Verstopfung hervorrufen.

Du solltest dich erstmal in das Thema Barf einlesen. Ein wenig Wissen sollte man schon haben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emma123   

Ich habe mich nach mehreren Internetseiten orientiert und an Bekannten die ihren Hund genau so barfen.

 

2.5% vom Körpergewicht

 

70% RFK (30% Fleisch der Rest Knochen/Knorpel)

30% Gemüse/Obst 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Du kannst doch nicht mehr als doppelt so viel Knochen wie Fleisch füttern. Fleischige Knochen füttert man 15 % und keine 70 %

Da kannst du den Kot mit Hammer und Meißel aus dem Hund klopfen.

Außerdem fehlt es dem Hund an Nährstoffen, weil der Fleischanteil zu niedrig ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emma123   
vor 4 Minuten schrieb Juline:

http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php

 

Diesen Rechner find ich ganz gut.

Achte darauf, die Grammzahl einzugeben beim Gewicht des Hundes, also 19000.

Den hatte ich mir auch schonmal angeschaut allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob ich die Symbole beim tierischen richtig zuordne :huh: (Muskelfleisch, Pansen, Innereien, Knochen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Du bist noch sehr jung. Ich weiß nicht, ob ich dir das Barfen empfehlen würde.

Wenn man die grundlegenden Dinge nicht verstanden hat, kann man mit Barf auch Schaden anrichten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Hat mit dem Alter nix zu tun....auch Erwachsene barfen oft gemeingefährlich. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich denke mal, in diesem Fall hat es schon mit dem Alter zu tun. Das Mädel ist 13 Jahre.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Findus.   

Vorab: Ich will NICHT rumstänkern!!!

 

Aaaaaber: Was hat das denn mit dem Alter zutun? Dass sie ihrem Hund eine Ernährung gönnen will, die artgerecht ist, ist vernünftiger als das was manche ältere Menschen tun. Es ist doch nicht so, dass Alter auch gleich Reife ist?!

Immerhin hat sie nicht einfach angefangen zu barfen sondern informiert sich vorab und füttert nicht gleich drauf los.

Ich denke es geht erstmal darum, dass sie ihre Eltern ins Boot holen will und wenn sie es geschafft hat, ihre Eltern zu überzeugen, mit Infos und vernünftigen Argumenten, dann werden ihre Eltern sie vermutlich unterstützen, meinst Du nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×