Jump to content
Hundeforum Der Hund
Emma123

Barfplan

Empfohlene Beiträge

Meine Eltern sind zwar vom barfen noch nicht so wirklich überzeugt, aber ich wollte mal wissen ob ich meinen Hund so ernähren könnte ohne eine Überversorgung oder einen Mangel.

Sie ist kastriert, wiegt 19kg und ist normal aktiv. 

 

Montag

100g Muskelfleisch 

100g Pansen/Blättermagen 

132g Innereien 

142g Gemüse

 

Dienstag 

100g Muskelfleisch 

232g Innereien (auch Herz)

142g Gemüse 

 

Mittwoch

475g Pansen/Blättermagen 

 

Donnerstag

100g Muskelfleisch 

132g Fisch 

100g Innereien 

 

Freitag 

100g Muskelfleisch 

232g Knochen

142g Innereien 

 

Samstag 

100g Muskelfleisch

232g Knochen 

142g Gemüse 

 

Sonntag 

100g Muskelfleisch 

232g Knochen 

142g Gemüse 

1-2 Eigelb 

 

Es würden dann auch noch Zusätze und Öle dazukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woher hast du diesen Plan, wo bekommst du die anteiligen Mengen her?

Das kannst du auf keinen Fall so füttern. Alleine die Menge der Knochen würde eine üble Verstopfung hervorrufen.

Du solltest dich erstmal in das Thema Barf einlesen. Ein wenig Wissen sollte man schon haben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich nach mehreren Internetseiten orientiert und an Bekannten die ihren Hund genau so barfen.

 

2.5% vom Körpergewicht

 

70% RFK (30% Fleisch der Rest Knochen/Knorpel)

30% Gemüse/Obst 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst doch nicht mehr als doppelt so viel Knochen wie Fleisch füttern. Fleischige Knochen füttert man 15 % und keine 70 %

Da kannst du den Kot mit Hammer und Meißel aus dem Hund klopfen.

Außerdem fehlt es dem Hund an Nährstoffen, weil der Fleischanteil zu niedrig ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php

 

Diesen Rechner find ich ganz gut.

Achte darauf, die Grammzahl einzugeben beim Gewicht des Hundes, also 19000.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Juline:

http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php

 

Diesen Rechner find ich ganz gut.

Achte darauf, die Grammzahl einzugeben beim Gewicht des Hundes, also 19000.

Den hatte ich mir auch schonmal angeschaut allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob ich die Symbole beim tierischen richtig zuordne :huh: (Muskelfleisch, Pansen, Innereien, Knochen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist noch sehr jung. Ich weiß nicht, ob ich dir das Barfen empfehlen würde.

Wenn man die grundlegenden Dinge nicht verstanden hat, kann man mit Barf auch Schaden anrichten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat mit dem Alter nix zu tun....auch Erwachsene barfen oft gemeingefährlich. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal, in diesem Fall hat es schon mit dem Alter zu tun. Das Mädel ist 13 Jahre.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorab: Ich will NICHT rumstänkern!!!

 

Aaaaaber: Was hat das denn mit dem Alter zutun? Dass sie ihrem Hund eine Ernährung gönnen will, die artgerecht ist, ist vernünftiger als das was manche ältere Menschen tun. Es ist doch nicht so, dass Alter auch gleich Reife ist?!

Immerhin hat sie nicht einfach angefangen zu barfen sondern informiert sich vorab und füttert nicht gleich drauf los.

Ich denke es geht erstmal darum, dass sie ihre Eltern ins Boot holen will und wenn sie es geschafft hat, ihre Eltern zu überzeugen, mit Infos und vernünftigen Argumenten, dann werden ihre Eltern sie vermutlich unterstützen, meinst Du nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Barfplan 28kg Hund 650g-Ration, Knochen wird öfters verschmäht

      Hallo,   seit fast einem halben Jahr  barfen wir unseren Hund 2,5 Jahre alten Hund mit großem gesundheitlichem Erfolg komplett. Da er inzwischen dazu neigt, sein Futter nicht mehr komplett zu essen (den Pansen oder den Knochen weglässt) und 3kg zugenommen hat, wovon gut die Hälfte auf Körperfett entfällt, haben wir die Ration deutlich, um 20%, reduziert. Haltet ihr die Ration für langfristig ausgewogen? Gemüse isst er nicht, bei Verdauungsschwierigekeiten grast er in der Natur. Gibt es

      in BARF - Rohfütterung

    • Mein Barfplan / Zusätze => Was ist sinnvoll?

      Hallo zusammen, Grace unsere kleine Chihuahua Dame (13Monate, unkastriert, 2800g), darf demnächst auch artgerechtes Futter fressen. Bislang gabs Lukull** und damit waren eigentlich alle zufrieden. Durch eine Freundin, sind wir nun doch zum barfen gekommen und werden es sicherlich nicht bereuen. Nachdem ich nun Swanies Buch und noch ein weiteres verschlungen habe, habe ich mithilfe eines barf Rechners aus einem Blog (Mashanga Burhani) eine grobe Bedarfsermittlung (2,5% der KM) durchgeführt und

      in BARF - Rohfütterung

    • Barfplan für krebskranken Hund ok so?

      Hallo, kleine beschreibung zum Hundi: Name: Lucky Alter: 13 Rasse: Sheltie Mix Idealgewicht: 15 kg Gewicht : 15 kg Aktivitätsgrad: Normal Besonderheiten: Sehr wahrscheinlich Knochenmark Krebs. Von Tierheilpraktikerin via Bioresonanz ausgetestet. Hund zeigt jedoch keine Symptome. (Habe die Tierheilpraktikerin bei meinen Pferden gehabt und hab grad meinen Hund mittesten lassen, also eher zufällig drauf gekommen) Bekamm bis ende Dezember Bosch Menue. Sollte jetzt aber laut Tierheilpraktike

      in BARF - Rohfütterung

    • Barfplan - Hilfe gesucht

      Liebe Barfer, könntet Ihr mir sagen, ob ich der Plan so in Ordnung ist? Ich habe einen Shih Tzu-Maltersermischling (6kg, 3 Jahre alt). Im Moment gebe ich ihm hauptsächlich Rindergulasch, Rinderpansen (gebrüht) und Hühnerherzen mit Lunderland Schonkostflocke und Lunderland Gemüsemix, jeweils mit Distelöl, und in der Woche auf 2 bis drei Tage verteilt Rinderfleischknochen oder Hühnerunterbein. Ich habe heute beim Fleischer noch eine Lammniere und zwei Geflügellebern geholt. Die würde ich jetz

      in BARF - Rohfütterung

    • Barfplan für Anfänger (30 kg Hund)

      Hallo zusammen, Wir möchten Ally jetzt barfen. Haben auch in der nähe einen Tierbedarf wo ich alles bekomme zu günstigen Preisen. Nur ich habe Angst etwas falsch zu machen. Laut B.A.R.F.Rechner braucht sie: Madame verträgt aber meines Wissen keinen Pansen,habe ihr mal weißen Pansen gefüttert,und am nächsten Tag hatte sie Dünnpfiff.Was kann ich als ersatz füttern? Muss ich wirklich jeden Tag Fleischknochen füttern? Der Tierbedarf wo ich alles herbekomme meinte ich solle mich nicht so ver

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.