Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wünsche mir Einblick in die Psyche von Haltern mit großen Hunden

Empfohlene Beiträge

@Duoungleich

So wirds sein. Angepasst ja. Genau was ich geschrieben habe, ob nun angepasst oder verändert. Das Vokabular ist ein anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb benno0815:

Zur Ausgangsfrage: Du hattest einen Vollpfosten vor Dir, dem es offenbar völlig egal war, wie es Dir und Deinem Hund in dieser Situation geht.

Es gibt leider viele solcher Leute, es ist unerheblich, ob Du einen großen oder einen kleinen Hund hast, wir sind alle genervt von solchen Ignoranten ;)

Hake es ab unter shit happens und freue Dich über die netten Leute mit Hunden, denen Du begegnest :)

Finde ich passend zum Thema.

Gerade eben schrieb kareki:

@Duoungleich

So wirds sein. Angepasst ja. Genau was ich geschrieben habe, ob nun angepasst oder verändert. Das Vokabular ist ein anderes.

100 Punkte . Hauptgewinn, eine Waschmaschine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin etwas entsetzt von den angehäuften Unterstellungen hier, von der falschen Wahrnehmung.

 

Jetzt verändern sich angeblich schon User, natürlich zum Negativen. 

 

Ich möchte meiner Mutter danken, dass sie mich so tolerant erzogen hat. Glaube, ich rufe sie direkt an :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber nicht um diese Zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer würde nicht um diese Uhrzeit wutentbrannt das Telefon an die Wand ballern? :clown

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mama: jetzt habe ich mich aber erschreckt, ist alles in Ordnung? 

 

Silvi: klar, Mama, wollte mich einfach bei dir bedanken, dass du mich zu dem Menschen gemacht hast, der ich jetzt bin. 

 

Mama: mich hat ja keiner gefragt vorher. 

 

Tut-tut-tut

 

:blink:

 

 

 

:D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht, dass das Verhalten (oder gar die Psyche) von Hundehaltern mit der Größe ihrer Hunde zusammen hängt. Es gibt eben gedanken-oder rücksichtslose Menschen aller Couleur. Wir hatten immer große Hunde, jetzt einen mittelgroßen. Leider haben wir oft Probleme mit unerzogenen Kleinsthunden und deren uneinsichtigen Besitzern, die ebenso meinen,ihr Hund täte ja nichts. Unsere Hunde sind grundsätzlich in der Stadt angeleint und werden im Gelände sofort angeleint, wenn ein anderer Hund auftaucht. Der schlimmste Vorfall ist schon einige Jahre her. Unsere 6 Monate alte angeleinte DSH-Hündin wurde von einem freilaufenden Australian-Terrier angegriffen und blitzschnell hatte sich der Kleine in der Bauchdecke unserer Hündin verbissen und war nicht los zu bekommen, zumal seine Besitzerin sich nicht traute, ihren eigenen Hund zu greifen und nur händeringend und kreischend herum sprang. Ich konnte meine Hündin kaum noch mit einer Hand halten, da ich mit der anderen versuchen musste, den anderen Hund abzuwehren, ohne gebissen zu werden. Erst meine verzweifelte Drohung, meinen Hund ebenfalls los zulassen, veranlasste die andere Hundehalterin, ebenfalls zu zugreifen und ihren Hund unter Kontrolle zu bringen.Er hatte sich richtig verbissen und seine Kiefer mussten auseinander gedrückt werden. Das Ergebnis war eine üble Bisswunde bei unserer Hündin und ein jahrelang bestehender Hass auf kleine Hunde ihrerseits, den sie aber nicht ausleben durfte. 

Ich denke, jeder betrachtet das Problem aus seiner spezifischen Sicht. Aber leider gibt es auf allen Seiten Unbelehrbare!

Trotzdem wünsche ich Euch entspannte Hunderunden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über wieviel Seiten wollen wir hier uns noch bescheinigen, dass wir nicht auf einen Nenner kommen? Das Ganze ist inzwischen mehr als peinlich.

 

vor 13 Minuten schrieb willi2014:

Ich denke, jeder betrachtet das Problem aus seiner spezifischen Sicht. Aber leider gibt es auf allen Seiten Unbelehrbare!

Das trifft es ziemlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn das bewährte Feindbild fehlt, muss eben ein anderer Pruegelknabe her, ich find es jedenfalls hochinteressant, wie sich das entwickelt, wenn geishi und ich uns zurückhalten. Ist mir auch in anderen threads schon aufgefallen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb benno0815:

Ist vielleicht ein Phänomen in der Stadt? Ich kann das nicht beurteilen, aber es ist hier tatsächlich schlimmer geworden und ja, leider sind es oft Frauen, das muss ich zugeben :wacko:

Ist für Dich ein Tritt in den Hund oder ein Schlag auf den Hund keine Gewalt? Für mich (und nicht nur für mich,) schon:

Ge·wạlt

Substantiv [die]

 

2.

das Einsetzen von körperlicher Stärke mit dem Ziel, jmdn. zu etwas zu zwingen, jmdn. zu verletzen; brutales Vorgehen.

"Ich bin gegen jede Art von Gewalt."

 

Hör mit dem Verdrehen auf. Hat hier irgendwer geschrieben das ein Tritt keine Gewalt ist?

Was aber wenn du nur mit Gewalt deinen Hund schützen kannst? Genau um den Fall ging es in erster Linie.

 

Warum meinst du hatte ich noch nie den Fall das ich zutreten musste? Genau weil erstmal alle anderen Mittel ausgeschöpft werden. 

Aber ich schließe das IM NOTFALL nicht aus und so war auch die allgemeine Intention. Nicht mal schwer zu verstehen und wurde immer wieder betont.

 

Dieses dümmliche oh mein Gott ihr heisst ja Gewalt gut das ständig von unseren Forenleuchten kareki und amaterasu kommt ist sowas von lächerlich das es schon weh tut. Nein ihr zwei Spezialisten, es gibt nur Menschen die schließen Gewalt als letztes Mittel nur nicht aus. Zum Schutz der eigenen Unversehrtheit oder der meiner Hunde würde ich IM NOTFALL Gewalt einsetzen. Und ich hoffe weiterhin das ich nie in so eine Situation komme.

 

Aber ja nur damit endlich Ruhe ist...Ein Geisi  eine Hilde und alle anderen die Gewalt als letztes Mittel nicht ausschließen sind verkappte Schläger.

Ganz schlechte Menschen die den eigenen Hund nur zur Tarnung haben um Frust an Fremdhunden rauszulassen und die eigenen KampfsportKünste zu trainieren.

Und Gewalt gegenüber Fremdhunden ist auch keine absolute Ausnahme sondern Alltag und es laufen nur Deppen rum die bei jeder Kleinigkeit zutreten...

Jetzt zufrieden?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kontrolle einer großen Hundegruppe

      https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=738954779585793&id=597211380426801   Dieses Video wird gerade in der Gruppe Mehrhundehaltung gefeiert. Auf meinen kritischen Kommentar darf ich mir Neid usw. unterstellen lassen.   Nicht das macht mich traurig.   Sondern die immer wiederkehrende Erkenntnis, dass positives Training noch längst nicht überwiegt.   Stress zeigen diese Hunde, dass man sie als Lehrbuch für Hundetrainer benutzen kann. Der zuc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ich wünsche mir ...

      noch mehr davon.

      in Plauderecke

    • Hündin trächtig, keinen großen Bauch

      Hallo Ihr Lieben,    vorab erstmal mal die Vorgeschichte,    wir haben vor genau 41 Tagen eine Hündin aufgenommen. Wir wohnen in Mombasa und ein Securtiy Guard, der sie gefunden hat,  wollte sie im Dorf verkaufen. Sie hatte 1000 Zecken, Flöhe, war völlig dehydriert, hungrig, ist bei Hand ausstrecken zusammen gezuckt und hatte eine riesige Metall Kette um den Hals. Sie ist ein weißer Spitz Mix. Solche Welpen werden ständig an der Straße günstig verkauft. Ich gehe stark davon a

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Der Nestbau-Gute-Wünsche-Präsentkorb/Tom ist da!

      Unsere liebe Anna, Userin und Moderatorin hier im Polar und manchen evtl. besser bekannt unter dem Nick Freefalling, ist ja derzeit sehr intensiv mit dem Forenzuwachs befasst.   Vielleicht können wir ja hier gesammelt Alles reinpacken, was wir Anna an guten Wünschen mitgeben wollen   Ein virtueller Gute-Wünsche-Präsentkorb sozusagen   Natürlich kann jeder noch nette weitere Worte dazu geben, der spezielle Wunsch wird aber gesondert am Ende des post in den Korb gepac

      in Plauderecke

    • Einen kleinen Hund zu unserem großen holen

      Hallo, wir haben selber einen Berner Sennenhund, Rüde. Unser Hund ist auf seine Art und weise schon sehr eigen, nicht im negativen Sinne, aber er spielt zum Beispiel nicht mit Hunde Spielzeug (würde niemals einem Ball hinterherlaufen) und geht auch nicht so offen auf neue Menschen zu, also ist da eher zurückhaltend. Aber er ist wirklich der liebste Hund und seine Größe merkt man ihm wirklich nicht an, auch gerade bei anderen Hunden ist er super lieb und möchte immer spielen . Und bei uns ist er

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.