Jump to content
Hundeforum Der Hund
Elli.Spirelli

Kind ständig krank wg. Tierhaarallergie - Was nun?

Empfohlene Beiträge

@Lujana: ich wär halt einfach vorsichtig.Aber das ist die TE ja...von daher....

Ich bin auch eher nicht der Arztgänger  - was von allein gekommen ist, geht auch wieder B) - habe aber erlebt,wie meine Tochter binnen weniger Stunden von pumperlgesund auf die Intensivstation gewechselt hat.

Und eine nicht richtig  erkannte Pferdehaarallergie zu lebensbedrohlichen Zuständen geführt hat - letztere zum Glück nicht bei uns,war aber schlimm genug.

Ich bin deshalb vielleicht ein wenig empfindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bezüglich einfrieren: es geht ja um 2 Dinge

 

a ) existierende Milben abtöten, damit die nicht weiter Kot produzieren können

b ) vorhandenen Milbenkot entfernen

 

Waschen mit 60 Grad tötet die Milben ab und entfernt den Kot. Gegenstände (wie Plüschtiere) die man nicht so heiß waschen darf, kann man vorher zwei Tage einfrieren um die Milben zu töten und anschließend wird gewaschen, um den Kot zu entfernen.

 

Gegenstände, die zwar textil sind, aber nicht in die Waschmaschine dürfen, sollte man bestenfalls ganz entfernen oder notfalls einfrieren und absaugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

60 Grad? o_O

Oh man, ich dachte 40 reichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach meiner Info sind 40 Grad zu wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, 60 Grad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja jetzt nochmal richtig dumm. 

-.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab 60 Grad sterben die Biester.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir einen Dampfbesen für die Fliesen und Stoffe, die die Temperatur haben können, empfehlen. Der wirkt auch gut gegen Milben und du kannst auf Chemie zum Putzen verzichten, die ja auch nicht immer ohne ist. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Erhöhung der relativen Luftfeuchtigkeit: Es gibt Luftbefeuchter, die auch gleichzeitig die Luft reinigen. in dem sie die Luft ansaugen und über eine Wasserwalze führen. Allergene Stoffe landen dann im Wasser. Die höhere Luftfeuchtigkeit hilft auch. Tücher auf Heizung ist zu wenig. Ein mittlerer Raum verträgt schon an Wasser mehrere Liter am Tag im Winter zur Befeuchtung!

Ein Beispiel von vielen zur Luftreinigung:

https://www.testsieger.de/testberichte/dyson-pure-hotcool-link.html

 

Ansonsten sehe ich auch Möglichkeiten über Osteopathie und Darmsanierung.

 

Wenn gar nichts hilft:

Google mal: Allergie Therapie Würmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Hund maßregelt Kind

      Hallo! Bin sehr in Sorge. Eben lag meine Hündin auf einem Sofa, ich war auch mit im Raum. Meine Tochter, 1,5 Jahre alt, lief zu ihr und wollte sie anfassen. Ehe ich reagieren konnte hat sie Zähne gezeigt und nach meiner Tochter geschnappt so das sie richtig eine Rötung an der Wange hat. Wie soll ich jetzt damit umgehen??? Mit meinen großen Kindern gab es noch nie ein Problem. Aber vor der Kleinen hat sie wohl einfach Angst. Ich sorge dafür das unsere Hündin Ruhe bekommt und wenn es Kontakt gibt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe!!Hund krank keiner weiß etwas

      Hallo.  Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Erfahrungen.  Es geht um einen  Windspiel Rüde nicht ganz 3 Jahre alt .Das Problem an der Sache ist das bis jetzt kein Tierarzt herausfinden konnte was ihm fehlt.  Im vergangenen Jahr ca April trat es ganz plötzlich das erste mal auf.  Fieber, schmerzen beim laufen (macht einen buckel und läuft sehr steif ), schlapp und beim anheben jammert er vor Schmerzen,gefressen und getrunken hatte er tagelang kaum. ( Durc

      in Hundekrankheiten

    • Zweithund und Ersthund beißen sich ständig!!!

      Hey, unsere 8 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin und unserer 4 Jahre alte Jack Russel Terrier beißen sich in letzter Zeit sehr oft, jedoch nicht spielerisch sondern sehr böse. Wir trennen sie dann sofort wenn es mal wieder ausartet!   Es gibt keine besonderen Auslöser dafür. Manchmal fängt unser Jack Russel schon anzuknurren wenn sie nur in die Nähe kommt. Zuerst will unsere Hündin dann spielen doch dann artet es aus und sie beißen sich bösartig.   Doch in der letzen

      in Aggressionsverhalten

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.