Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sled Dog Rescue

Lucy, 3 Jahre alte, freche Husky Hündin sucht neuen Wirkungskreis

Empfohlene Beiträge

Lucy_001.jpg

 

Lucy_003.jpg

 

Wie die meisten Hunde, die wir retten, stand Lucy auf der Tötungsliste und wurde kurz vor der Einschläferung aus dem Tierasyl gerettet. Wir wissen nichts über ihre Vergangenheit, aber das ist auch nicht nötig, Lucy hat uns alles über ihre Persönlichkeit mitgeteilt.

 

Lucy ist witzig, sie liebt es zu reden und zu argumentieren und mag es wenn alles nach ihren Vorstellungen läuft und wenn man sich nicht daran hält, dann macht sie sich mitten auf dem Weg breit und spielt toter Hund und bewegt sich kein Stück mehr.

 

Sie mag Begleitung und streicheln ist ihr bevorzugter Teil der Kommunikation mit Menschen. Wozu sind Leute auch sonst gut, wenn nicht um sie zu streicheln… mit beiden Händen. Lucy ist eine kleine Drama-Queen, aber sind das nicht alle Huskyhündinnen? Es gibt nichts an Lucy, was man nicht von einem typischen Husky erwarten würde und das ist es was uns sie lieben lässt, nicht wahr? Ihre endlosen Manipulationen im Versuch die Menschheit zu versklaven. Wer immer diesen kleinen Schatz bekommt ist eine glückliche Person.

 

Lucy ist geimpft, kastriert und gechippt, alle Papiere sind fertig!

 

Bei uns seit Oktober 2016.

 

Mehr Infos, Bilder und Videos auf ihrer Webseite: Lucys Webseite

 

 

*** Vermittlung ***
Bei Interesse einen Hund zu adoptieren oder ihm eine Pflegestelle zu bieten bitten wir um das Ausfüllen des Anfrageformulares auf unserer Webseite: Anfrageformular Deutsch
Anschliessend organiseren wir eine Vorkontrolle und - sollte alles passen - organisieren den Flug ins neue Zuhause. Vor der Übergabe wird ein Schutzvertrag geschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.


*** Mittelmeerkrankheiten ***
Da Zypern im Mittelmeer liegt treten dort leider auch alle typischen "Mittelmeerkrankkeiten" auf: LeishmanioseEhrlichioseBabesiose und Dirofilariose/Herzwurm. Die Hunde werden bei Übernahme mit einem Blutschnelltest untersucht und bei Verdacht auf eine Infektion wird eine Blutprobe im Labor untersucht. Ist ein Hund infiziert, wird er entsprechend behandelt. Bei Infektionen wie z.B. der Leishmaniose, die u.U. eine lebenslange Medikamentengabe benötigen, wird das in den Vermittlungstexten angemerkt, damit Interessenten informiert sind. Auf Wunsch der Adoptanten führen wir direkt vor Ausreise nochmals einen Bluttest durch.

*** Transport ***
Unsere Hunde befinden sich auf Zypern, deshalb fliegen Sie mit Hilfe von Flugpaten in ihr neues Zuhause. Alle Hunde reisen mit TRACES Papieren, sie haben einen EU-Heimtierpass, sind geimpft, gechipt, kastriert
(soweit das vom Alter und Gesundheitszustand her möglich ist) und wurden auf Mittelmeerkrankheiten untersucht. Normalerweise werden sie vor dem Flug noch einmal gegen Parasiten behandelt und gebürstet.

*** Über Sled Dog Rescue ***
Sled Dog Rescue ist eine unabhängige, gemeinnützige, international tätige Organisation (eine Stiftung nach niederländischem Recht mit Sitz in Den Haag) die hilfsbedürftigen Hunden, besondern den Nordischen
Rassen, hilft. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Rettung von Huskys, Malamutes und Samojeden auf Zypern.

*** Kontakt ***
Fragen beantworten wir gerne entweder hier per PN, per eMail (info@sled-dog-rescue.com - nur in Englisch), über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder über unsere Facebookseite SledDogRescue

*** Spenden ***
Wir freuen uns über jegliche Hilfe. Wer helfen möchte findet eine Liste mit Hilfsmöglichkeiten auf unserer Webseite. Besonders dringend sind wir - wie alle Tierschutzorganisationen - auf Geldspenden angewiesen, entweder per Paypal an info@sled-dog-rescue.com oder per Überweisung an STICHTING SLED DOG RESCUE, IBAN: NL83 ABNA 0547 9873 74, BIC: ABNANL2A

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Regenwetter auf Zypern - das hält dann sogar unsere Freiwilligen davon ab am Wochenende die Hunde Gassi zu führen... Leidtragende war diesmal auch unsere Lucy, die sich das Mistwetter dann aus ihrem trockenen Zwinger anschauen durfte...

 

Zitat

Windig, regnerisch und feucht. Nicht das Wetter, das jeder Husky lieben würde. Die arme Lucy, sie hat am Wochenende keine Spaziergänge bekommen, wegen des Wetters... und bisher bestand auch kein Interesse, sie zu adoptieren. Wir waren uns sicher, dass sie in wenigen Wochen adoptiert sein würde... aber hier ist sie immer noch, Monate des Wartens.

 

Lucy braucht ein Zuhause / Sponsor oder eine Pflegestelle.

 

Bitte erfahren Sie mehr über unsere süße Lucy, indem Sie dem Link folgen:
http://sled-dog-rescue.com/pet/lucy/?lang=de

 

Das Video dazu: https://www.facebook.com/SledDogRescue/videos/1339931602749956/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Des einen Freud, des anderen Leid... 

 

Lucy hatte aber Glück und durfte, anstelle der rothaarigen Martha - die für den vorhandenen älteren Rüden wohl eher eine Zumutung gewesen wäre - am Montag in ihr neues Zuhause in Deutschland ausfliegen. Und was man so hört passt es wohl wie A*** auf Eimer ;-)

 

Bilder aus dem neuen Zuhause haben wir leider noch nicht...

 

Ein Happy End :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • taube Hündin ohne Erziehung

      Ich habe ein Problem und bekomme es nicht in den Griff. Kurz zu Rosi. Rosi ist eine 6 jährige taube Hündin aus schlechter Haltung. Sie ist jetzt 5 Wochen bei uns. Leider hat sie in ihren 6 Jahren keine Erziehung genossen und kann gar nichts. Wir fangen bei null an.

      Ich war gestern mit beiden Boxern (Rosi und Harry) auf dem Feld Gassi. Harry geht ohne Leine, da er gut erzogen und gehorsam ist. Soweit alles gut. Ich habe Schneebälle geworfen und beide sind danach geflitzt.

      Auf dem Rückweg dann hatte sich Rosi so reingesteigert, das sie vor meinen Füßen immer in den Schnee gebissen hat. Ich habe es als Aufforderung zum Schneeballwerfen gesehen und es noch ein paarmal gemacht. Das war glaube ich falsch nochmal welche zu werfen. Denn jetzt war sie so richtig in Fahrt und aufgeregt dazu. Ich musste ihr die Leine anlegen, weil wir fast an der Straße angekommen waren. In ihrer Überdrüssigkeit biss sie sofort wieder in die Leine und lies sie nicht mehr los.
      Da das ziehen an der Leine und ablenken mit Leckerlis nicht der richtige Weg ist (Leckerli= Belohnung) habe ich die Leine einfach losgelassen und Rosi einfach stehen gelassen.
      Derweil bin ich mit Harry langsam weitergelaufen in der Hoffnung das Rosi aufhört auf der Leine rumzubeißen und uns hinterher gelaufen kommt. Aber falsch gedacht.
      Ich bin wieder zu ihr hin und habe sie nun doch mit einem Schneeball abgelenkt. Ich konnte sie am Geschirr halten und die Leine aufheben. Rosi war noch total fixiert und aggressiv auf die Leine, sodass ich mir die Leine um den Hals gewickelt habe und sie noch zusätzlich unter der Jacke versteckt habe. Das hat Rosi überhaupt nicht interessiert. Sie wollte die Leine, kann kommen was will.
      Sie sprang den restlichen Rückweg nur an mir hoch und versuchte mich in die Arme und Ellenbogen zu beißen.
      Ich bin dann mit beiden erhobenen Armen bis nach Hause gelaufen. Mein Herz schlug heftig. Zu Hause angekommen, habe ich sie dann allein in das Wohnzimmer gesperrt und völlig ignoriert. Mit Harry bin ich wieder raus um die Hühner zu misten. Ich musste auch erstmal wieder runter kommen. Zugegeben ich hatte dann schon Angst vor Rosi und das hat sie genau gemerkt. Die Leine ist futsch. Wie kann ich Ihr die Agressivität gegenüber der Leine abgewöhnen. Ich weiß, das es bei tauben Hunden noch ein Stück schwieriger sein wird.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Unsere Hündin läuft nicht

      Wir haben letzten Samstag unsere Hündin aus Bulgarien bekommen. Er ist uns schon klar, dass sie erst ankommen muss und noch eine eine Zeit braucht. Aber wir haben mit dem Tierheim in Bulgarien Kontakt aufgenommen und bereits da war auffällig, dass Sie alle paar Meter sitzen bleibt und erst nach guten zureden und streicheln weiterläuft. Wie gewöhnen wir ihr das wieder ab?? Außerdem möchte sie nach dem ersten Hund, den wir begegnen, schnellstmöglich wieder nach Hause. Ich hoffe, jemand von euch hat gute Ratschläge!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • OREO, Mischling, geb. ca. 2017, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Jagdhund-Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: geboren ca. 2017 Größe: ca. 55 cm
      kastriert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: keine bekannt
      Mittelmeerkrankheiten: Test folgt vor Ausreise

      Verträglichkeit: Rüden: ja
      Hündinnen: ja
      Kinder: ja
      Katzen: Test nicht möglich
      Kleintiere: Test nicht möglich   Oreo... 🍀

      Oreo ist vielleicht einer der besten Hunde, die eine Person, eine Familie sich wünschen kann. Und wir reden nicht nur über Schönheit, auch wenn er wirklich ein bildhübscher Rüde ist. Denn der Hundebub mit seinen knapp 30 kg Gewicht hat einen wirklich beneidenswerten Charakter. Es ist ihm egal, ob der Mensch ein Mann oder eine Frau oder ein Kind ist: Oreo mag alle Zweibeiner.
      Auch bei Hunden ist es egal, ob es ein Rüde oder eine Hündin, ein Welpe oder ein erwachsener Hund ist: Oreo möchte mit allen spielen.   Und wenn der Moment kommt, an dem niemand Zeit mit ihm verbringen will, ist das Oreo auch egal. Er sucht sich dann einen Stock oder "findet" einen Handschuh und spielt alleine!

      Oreo hat nie mit einem anderen Hund gestritten, er hat noch nie Probleme in seiner riesigen Gruppe im Tierheim gemacht... Oreo ist etwas ganz Besonderes ❤️

      Doch trotz einer Schönheit, seiner Jugend und seinem hervorragenden Charakter ist er noch immer im Tierheim.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/oreo/  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • ETTORE, Pinscher-Mix, geb. 2009, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Pinscher-Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: ca. 2009 Größe: ca. 40 cm / ca. 10 kg
      kastriert/sterilisiert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv) Mittelmeerkrankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv)
      Verträglichkeit: Rüden: nein
      Hündinnen: ja
      Kinder: nicht bekannt
      Katzen: nicht bekannt
      Kleintiere: nicht bekannt   Der 9 Jahre alte Pinscher-Mix-Rüde ist ein Notfall.
      Er ist nicht mehr jung, hat Leishmaniose (nicht aktiv) und ist leider mit Rüden nicht verträglich. Im Tierheim laufen die Hunde in gemischten Gruppen, doch da Ettore nicht mit Rüden verträglich ist, muss er immer alleine im Zwinger bleiben 😞     Hallo zusammen!   Ich heiße Ettore, obwohl alle, da ich klein bin, mich Ettorino nennen. Die Freiwilligen nennen mich auch manchmal liebevoll "Latin Lover", weil ich gar so putzig bin   Ich bin ein guter, folgsamer Hund, ich liebe die Gesellschaft der Menschen und auch meiner Artgenossen, solange sie weiblich sind... männliche Hundekumpels mag ich nicht.   An der Leine kann ich schon gut laufen und ich bin ein Tänzer Wenn ihr einen Keks in der Hand habt, kann ich nämlich auf zwei Beinen stehen wie ein Tänzer, um ihn zu fangen!!   Leider sagen meine Betreuer, dass ich positiv auf Leishmaniose getestet wurde. Vielleicht liegt es daran, dass mich noch niemand adoptiert hat. Viele sehen mich an, aber wenn sie das hören, gehen sie weiter. Doch es geht es mir gut, ich laufe, esse, spiele und springe wie alle anderen, nur brauche ich regelmäßig Besuche beim Tierarzt, um sicher zu gehen, dass alles unter Kontrolle ist.   Im Tierheim ist es nachts kalt und ich würde gerne ein warmes warmes Häuschen ganz für mich haben oder aber mit einem Hundemädel teilen.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/ettore/  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Teddy ZAC, Mischling, geb. ca. 2008, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: geboren ca. 2008 Größe: ca. 60 cm
      kastriert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: keine bekannt
      Mittelmeerkrankheiten: Test folgt vor Ausreise
      Verträglichkeit: Rüden: ja
      Hündinnen: ja
      Kinder: nicht bekannt
      Katzen: nicht bekannt
      Kleintiere: nicht bekannt   Zac wurde 2008 geboren. Er wiegt ca. 30 kg und ist vermutlich auf Grund des einseitigen Futters übergewichtig. Eventuell hat er auch eine Schilddrüsenunterfunktion, aber das kann vor Ort nicht getestet werden. Selbstverständlich ist er kastriert.

      Der Teddy ist ein ruhiger, braver und gefügiger Zeitgenosse. Anfangs ist er gegenüber Fremden ein wenig schüchtern. Es braucht aber nicht viel, um ihn auftauen zu lassen; denn er kuschelt gerne, ist begierig nach Streicheleinheiten.
      Andere Hunde sind kein Problem, er kommt mit allen gut zurecht, zieht aber ruhige, nicht dominante Vertreter seiner Art vor. Für Mehrhundehaltung ist Zac daher gut geeignet.

      Zac ist jetzt alt, seine Fußstapfen sind schwer und seine Seele niedergeschlagen. Seine wirre Frisur lässt ihn wie ein Fabelwesen aussehen, aber es gibt nichts Lustiges in seinem Leben! Die alten Knochen von Zac schmerzen und werden im Tierheim sicher nicht besser.

      Es ist für uns schlimm zu sehen, wie diese alten vierbeinigen Herrschaften wie Zac im Zwinger leben müssen. Wir hoffen immer, dass sie doch noch zum Ende ihres Lebens ein Zuhause finden, in dem sie noch etwas Liebe erfahren dürfen und soweit möglich ihre Schmerzen gelindert werden. Denn der Winter steht vor der Türe und auch im sonnigen Italien ist es dann auf Beton kalt, zugig und ungemütlich.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/zac/  

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.