Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ylva2014

Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.

 

Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der Schöpfung auch nur gewagt hat, sie anzusehen. in der ersten Januarwoche spielte sich alles wieder ein, sie war wieder normal und auch die Rüden gingen wieder gerade an ihr vorbei. Seit drei Tagen lasse ich sie wieder mit anderen spielen, da waren auch unkastrierte Rüden bei, alles kein Problem.

 

Nur heute vormittag nicht... Sie hat mit einem Hund (einjähriger, unkastrierter Rüde) gespielt, die zwei hatten Spaß. Dann jedoch, innerhalb von Sekunden, kippte das ganze, er schmiss sie auf dem Rücken, stellte sich über sie und fing an zu rammeln. Der Halter war innerhalb von fünf Sekunden da und hat ihn runter genommen. Der Gute war nichtmal an der richtigen Stelle und wahrscheinlich sind einfach seine Pubertätshormone mit ihm durchgegangen (wir haben das auch schon mal fernab von jeglicher Läufigkeit erlebt!).

 

Trotzdem kam mir die Frage in den Sinn: Wenn er jetzt alles richtig gemacht hätte... wäre innerhalb dieser fünf Sekunden und vier Wochen nach Beginn der Läufigkeit überhaupt was möglich gewesen?

 

LG Geli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Hündinnen sind zwischen sind ca. ab dem 10. Tag in der Standhitze und lassen sich zwischen einigen Tagen bis aber auch 2, 3 Wochen (war bei meinen Hündinnen aber noch nie der Fall). decken. 4 Wochen ist schon arg lang.

Die Hündin riecht aber noch lange Zeit attraktiv, sogar bei einer Pyometra riecht sie verführerisch für Rüden. deshal sollte man immer wachsam sein wenn Rüden einige Wochen nach der Läufigkeit wieder Interesse zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genauso kenne ich es auch... Interesse seitens der Rüden besteht aber gar nicht mehr... da kann man doch schon davon ausgehen, dass sie gar nicht mehr empfängnisbereit ist, oder?

 

Mir ging es ja jetzt darum, was passiert, wenn einem mal so einer begegnet, der grundsätzlich alles begatten will, was ihm unter kommt - läufig oder nicht! Die kommen doch nicht innerhalb von fünf Sekunden zum Schuss, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die kommen normalerweise nicht rein wenn die Hündin das nicht will ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann durchaus sein, dass deine Hündin durchaus noch nett riecht und es ihn deshalb zu der Rammelei hingerissen hat. In dem Alter weiß man noch nicht wann es sich lohnt und wann nicht ;)
Da sie aber auf dem Rücken lag und die Standhitze gut 3-4 Wochen her sein müsste ist es mehr als unwahrscheinlich, dass irgendwas passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn der Rüde Ahnung hat, die Hündin es nicht verhindert, reichen 5 Sekunden zum Eindringen und anschließendem Hängen aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht auch ohne Hängen. Aber die Hündin muss schon wollen (was sie ja außerhalb der Standhitze nicht will). habe zumindest noch nie gehört dass eine Hündin vergewaltigt wurde. Und dann wäre sie ja trotzdem auch nicht fruchtbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also 100% ja oder nein kann hier wahrscheinlich keiner sagen, da wir nicht dabei waren, oder?

Gibt es Schwangerschaftstest für Hunde? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Rückenlageposition ist jetzt aber auch nicht die typische Paarungsposition von Hunden. ich bin doch sehr siche,r wenn es so abgelaufen ist, das da nichts passiert ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee nee, passiert ist da unter Garantie NIX! Der hormongesteuerte Jundspund war ja an völlig falscher Stelle zu Werke, die Hinterbeine meiner Hündin ragten ja noch hinter ihm in die Höhe. Und sie war not amused, dass er sie einfach hingeschmissen hat. :angry:

 

Bei mir kreiselte nur das Gedankenkarussell, was wäre, wenn das ein Rüde mit Erfahrung gewesen wäre...aber jetzt bin ich ja schlauer! Danke Euch allen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Läufigkeit

      Madame wird erwachsen und ist in ihrer ersten Läufigkeit. Dürfte jetzt der dritte oder vierte Tag sein. Gibt es Indizien anhand dessen man die einzelnen Phasen voneinander abgrenzen und/oder die "gefährlichen" Tage eingrenzen kann? 

      in Gesundheit

    • Blasenentzündung und Schmerzmittel - wie lange?

      Huhu, mal eine kurze Frage, ob ihr da Erfahrung habt.   Wir waren am Di beim TA, es wurde eine Blasenentzündung vermutet mit leichtem Verdacht auf alternativ Pyometra. Hund stand dauernd an der Tür und hat gebellt, wollte pinkeln und hat das auch immer wieder draußen.   Spritzen bekommen, am nächsten Tag wieder hin. Blasenentzündung hat sich von der Reaktion auf das Antibiotika her bestätigt. Sie verhielt sich auch wieder völlig normal (Allgemeinbefinden war von Anfang gut).

      in Hundekrankheiten

    • Bepanthen Augen- und Nasensalbe wie lange haltbar?

      Hallo liebe Community! Für meinen Hund benutze ich bei gereizten und geröteten Augen immer die Bepanthen Augen- und Nasensalbe. Kürzlich habe ich eine kleine Tube angebrochen und nach zwei Tagen waren die Augen wieder völlig in Ordnung.   Jetzt ist die Tube noch fast voll und laut Verpackung ist die Salbe nur noch eine Woche nach Anbruch haltbar...   Ich hab die Öffnung der Tube nach jeder Anwendung desinfiziert, meint ihr, ich muss sie trotzdem wegschmeißen? Wie la

      in Gesundheit

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gewöhnung an Pullover und Mantel -wie lange hat das bei euch gedauert?

      Hallo zusammen,   die Frage steht schon im Titel: wie lange hat es bei euren Hunden gedauert, bis sie sich an Kleidung gewöhnt hatten -oder war das vom ersten Tag an kein Problem? Oder haben sie sich praktisch nie wirklich daran gewöhnt?   Ich frage, weil Holly es hasst, etwas anzuhaben, und sie mir furchtbar leid tut in ihrer Pein   Das Anziehen erduldet sie noch mit Märtyrermiene, aber das Anhaben scheint sie furchtbar zu finden. Schüttelt sich dauernd, schubbert

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.