Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Erhöhte Liegeplätze

Empfohlene Beiträge

...denkt ihr, dass es für Hunde eine Bedeutung hat hoch zu liegen? Liegt ein Hund erhöht (Sofa, Bett), weil er sich als Chef fühlt? An die Mehrhundehalter: Könnt ihr das beobachten? Wer liegt bei Euch oben? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem messe ich keinerlei Bedeutung zu. Es gab Hunde, die lagen gerne oben, andere lagen nicht gerne oben. Das lag einfach daran, das manche eben gerne oben lagen (und liegen) und andere eben gerne unten lagen (und liegen).

Komplett ohne irgendwelche tiefgreifenden Bedeutungen. Mit irgendwelchen Hierarchiedingen hat das bei meinen Fellnasen nix zu tun. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zlavia liegt gerne oben :)

 

Sie macht nicht den Eindruck, daß sie sich dadurch als Chef fühlt :lol: Oben heißt hier, auf dem Sofa oder ihrem alten Sessel. Ich persönlich denke, sie liegt gerne dort, wo wir auch gerne sitzen :)

 

Wobei der alte Sessel doch schon auch eine Beudeutung hat, der steht strategisch günstig..... Mit Blick Richtung Eingangs- und Küchentüre - da verpasst man rein gar nichts ;)

 

Und wenn es eine Möglichkeit gibt, sitzt sie bei meinem Mann im (Gschäfts-)Auto gerne oben,sobald Mensch das Auto verlässt  (ist ein Werkstattwagen, da sitzt sie unten am Beifahrersitz wenn sie mal mitfahren muss), nämlich auf dem Fahrersitz. Das machen aber glaube ich die meisten Hunde gerne. Warum - vielleicht weil der Fahrer der Chef ist?? :D:D oder doch nur, weil man da gut aus dem Fenster schauen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann besser rausgucken, wenn mehrere Fenster im Raum sind und man befindet sich in Sitzhöhe, ist also integrierter.

Das Thema paßt auch ganz gut zu einer Überlegung von mir, die es nicht zum Thread geschafft hat;):

Inneneinrichtung und Innenleben

Das ist natürlich schwer wesensabhängig, aber zumindest mein Hund schätzt es, wenn es die Möglichkeit gibt, auf gleicher Sitzhöhe zu sein. Die klebt ja auch gerne. Dann kann sie sich auch viel eher hinhauen und wird ruhiger. Als wir bei meiner Mutter waren und sie eigentlich nur Tisch-Stuhl und sonstige Beine um sich hatte hat sie rastlos hospitalische Kreise gezogen. Das kann natürlich auch an Gewohnheit liegen.

Aber das ist mir auch bei den Züchterbesuchen aufgefallen. Da wo die Hunde sich auf gleicher Sitzhöhe z.B. Sofa befanden waren sie viel entspannter.

 

Die Ca de Bestiar Hündin früher saß oder lag auch nur auf dem Sessel um besser nach draußen gucken zu können, bei ihrer nicht alleinebliebenkönnenden Tochter war das nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der unsicherste Hund, den ich bisher hatte, lag und liegt situativ am liebsten erhöht. 

Wenn Nicky alleine zuhause bleiben muss, liegt er, wenn ich heim komme, sehr oft auf dem Wohnzimmertisch. Dort ist es weder weich , noch gemütlich ,sondern im Gegenteil, glatt, hart und das Gegenteil von dem, was er ansonsten bevorzugt, nämlich kuschelig mit Möglichkeit, sich zuzudecken.

Er hat von dort den besten Überblick über die Umgebung, auch Blick zur Terrassentüre und den Fenstern nach draußen wie auch zur Türe, durch die ich heim komme.

Ist er mit Laika alleine zuhause, liegt er nie auf dem Tisch.

Bei ihm eindeutig seinem Sicherheitsbedürfnis geschuldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wega liegt nur auf dem Boden.

Wie es aber wäre, wenn sie da nicht rausschauen könnte, weiss ich nicht. Sie schaut schon sehr gern raus, vor allem durch die Tür auf die Strasse, wo Leute durchspazieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund liegt, wenn möglich, einfach da, wo ich gerade liege. Durchaus auch im Bett oder auf dem Sofa. 

Weil ihm Kontaktliegen und Nähe zu mir gefallen, mir wurde allerdings auch schon prophezeit, dass ich falsch liege und er mich nur kontrollieren möchte. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund ist eher ängstlich und unsicher, aber er liegt NIE erhöht,

ich hätte ihn schon öfter aufs Sofa gelockt - tut er nicht!

Er legt seinen Kopf auf mich, auch noch seinen Oberkörper, aber das wars dann schon.

Allerdings liegt er gerne in meiner Nähe.

 

Sein Vorgänger ebenso.

 

Mein erster Hund (DSH) nicht unsicher, einfach "normal"

machte auch nie den Versuch erhöht zu liegen.

Aber vll durfte sie das früher nie, war ja schon 4 Jahre alt und wurde von einem dieser berüchtigten Hundesportler erzogen.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab eben was vergessen: Herr Hund geht auch mal vor mir/ uns in's (Menschen)Bett, anstatt dieses dann verteidigen zu wollen, "ruft" er manchmal nach mir, ich möge doch nun bitte auch zu Bett gehen. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3 Hunde - 3x bevorzugt erhöhte Liegenplätze.

Keiner der 3 hat je am Boden im Körbchen geschlafen (trotz Angebot)
(nicht ganz, fällt mir ein, Caillou hatte als Junghund ca. 7 Monate eine Phase, in der schlief er alleine in der Küche am Boden - ich hab ihm dann da ein Körbchen hingestellt. Ein Küchen-Körbchen.:D Das hat er dann aber abgelegt - seit dem nur noch Wohnzimmer und Couch/Bett)

 

Alle 3 waren unterschiedlich. Die Hündin war sehr selbstsicher und extrem selbstbewußt, der 2. Rüde war ängstlich und unsicher, Caillou jetzt ist einfach nur so caillouig. :D 
Der hat weder das eine, noch das andere irgendwie ausgeprägt.

 

Alle Couch- oder Betthunde.

 

Wobei ich nicht ausschließe, dass es mit meiner eher kühlen Wohnung zu tun hat.

Der Boden ist halt wirklich zum Teil sehr kalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

    • Wieviele feste Liegeplätze haben eure Hunde?

      ... das würde mich interessieren. Damit sind vor allem Körbchen, Decken, feste Ecke auf der Couch etc. gemeint. Schreibt gern noch rein, wo und warum.    

      in Plauderecke

    • Pauline hat erhöhte Harnstoff-Werte im Blut

      Hallo, wir waren gestern zum Check-Up beim Tierarzt und dabei kam leider heraus, dass mein Dackel Pauline ( 12,5 Jahre) erhöhte Harnstoffwerte hat Normalwert: 9,2 - 29,2 mg/dl, Paulines Wert: 37,6 mg/dl)   . Der Kreateninwert ist an der oberen Grenze (1,4 mg/dl) Sie hat jetzt erst einmal ein Diätfutter bekommen und soll in 3 Wochen zur Kontrolle kommen. Seit Pauline 2 Jahre alt ist, wissen wir, dass sie eine Mitralklappeninsuffizienz, für die sie seit vielen Jahren fortecor als Medikament erhä

      in Hundekrankheiten

    • Fünf DIY IKEA Hacks für Schlaf- und Liegeplätze für Hunde

      Unsere zwei Vierbeiner schlafen zwar auf Schweizer Armeedecken oder gleich auf der Couch (erschlichenerweise) aber es gibt da auch noch andere Möglichkeiten.... Und wie man die ganz leicht selber bauen kann wird natürlich auch verraten. Danke an die IKEA Hacker....   Die besten IKEA Hacks für Hundecouchen und Liegeplätze

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.