Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Erhöhte Liegeplätze

Empfohlene Beiträge

Minyok: "Hohe Körbchen? Wenn man da runterfällt, ist man tot! smilie_sh_020.gif"

 

Hunde mit Höhenangst machen das Leben einfacher!

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunden, die eh viel und oft verteidigen, würd ich eine extrem begrenzte Anzahl an Ressourcen zusprechen. Einfach damit das Verhalten nicht so oft gezeigt/nötig wird und der Hund es auch noch trainiert (weil's Erfolg hat). Außerdem bekäme der Hund bei mir Plätze/Sachen zugewiesen, die ihm nie streitig gemacht werden könnten. Zusätzlich würd ich aber auch am Thema Ressourcenverteidigung arbeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma liegt total gerne erhöht. Dass man die Weltherrschaft an sich reißen könnte - davon hat sie noch nix gehört :D

 

Sie hat halt gerne alles im Blick und das geht vom erhöhten Platz besser, als vom Kissen aufm Boden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chef? KA... beide Hunde liegen gerne erhöht. Wenn die Kleine (sie ist eindeutig Nr. 1) sich aber z.b. entschließt sie möchte da jetzt liegen, legt sie sich dazu und die ältere bleibt liegrn oder räumt den Platz. Umgekehrt kommt das nicht vor. Also die ältere legt sich nie zu der Kleinen. Oder vertreibt sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Beiden liegen, wie andere auch, mal hier mal dort. Faja gerne auf dem "Chefsessel", da passt sie genau und gemütlich rein. Garry hat das auch schon probiert, der ist aber einfach zu groß. Ein Verteidigungsproblem haben wir nicht. Während Faja sofort aufspringt, wenn ich ihren Platz beanspruche, will Garry dazu aufgefordert werden, sich wegzubewegen. Mal dominieren beide auf dem Sofa vor sich hin, mal liegt einer dort, der andere auf dem Teppich oder im Flur oder es kommt einer zu mir ins Zimmer unter den Schreibtisch oder sie liegen da beide.

 

Liegen sie irgendwo im Weg, verlange ich auch nicht, dass sie aufstehen und Platz machen, ich steige einfach drüber und habe auch dabei nicht das Gefühl, hinterhältig "dominiert" zu werden.

 

Komme ich abends aus dem Bad, ist das Bett bereits voll besetzt aber die lieben "Kleinen" lassen mich freundlicherweise auch noch rein, die Hundebetten bleiben meist verwaist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee das Problem dass irgendein Tier Plätze gegen mich verteidigt und "dominiert" hatte ich auch noch nie. Wir liegen auch gerne alle zusammen auf dem Sofa oder im Bett :-) bei uns liegen die Viecher auch meist vorher im Bett. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beide haben absolute Entscheidungsfreiheit, wo sie wann liegen wollen. 

 

Sofas ( die der Kinder und unseres ), Betten  ( die der Kinder und unseres ), alles erlaubt, Liegekissen mehrfach vorhanden.

 

Beide liegen gern auf dem Sofa, wobei Joss gerne in meiner Nähe liegt, Kuscheleinheiten aber aus seiner Sicht wohldosiert einholt. Er liegt ansonsten auch gern in anderen Räumen , wenn es ihm zu spät wird, geht er gern schon vor ins Bett :wub:

 

Ruby krabbelt auf dem Sofa am liebsten so gut es geht auf den Schoß, liegt fast immer mit Körperkontakt an mir.  

 

Sobald aber alles zur Ruhe kommt, legt sie sich auch gern mal im gleichen Raum, dennoch abseits. 

 

Meine 2 Süßen :wub:

 

Nachtrag: Ruby liegt dafür ungern im Bett, bleibt lieber auf der Decke davor liegen, Joss wäre am liebsten immer im Bett :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Femo liegt gern auf dem Bett, wenn ich weg bin und wenn ich da bin, bevorzugt er die Couch. Die Plätze sind einfach gemütlicher und zumindest bei der Couch ist die Chance hoch, dass ich mich zu ihm setze. Er darf nicht mit im Bett schlafen. 

Ich bin mir recht sicher, dass es nur damit zusammenhängt, dass die Plätze gemütlich sind und ich mich da aufhalte. 

Wenn er woanders nicht mit auf die Couch darf, guckt er immer sehr entrüstet und ist beleidigt. :D

 

Wichtig ist mir, dass er runtergeht oder zur Seite rückt ("rutsch rüber") wenn ich das sage. Wenn er sich auf der Couch nicht benimmt, dann schicke ich ihn runter. Er hat schonmal die Angewohnheit meine Hand ins Maul zu nehmen, spielerisch zu schnappen (ganz leicht) oder auf mir rumzutrampeln. Da gibt es erstmal Ermahnungen und dann den Verweis auf die Decke. Oder wenn er versucht mein Essen zu klauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Prinzessin als Einzelhund kam gern mit auf die Couch, hat sich aber selber nie einen erhöhten sitz- oder Liegeplatz gewählt. Sie kam auch nur auf die Couch, wenn wir dabei waren, ansonsten schien das Sofa wohl nicht interessant.

Dann zog der Prinz ein und alles wurde anders, die Couch war auf einmal auch für Prinzessin interessant. Er fragt regelmäßig an, ob er mit auf die Gartenbank, das Sofa oder das Bett darf, akzeptiert auch problemlos ein "Nein", wenn es wegen der Menschen auf dem Sofa keinen Platz für Hunde gibt. Draußen wählt er sich gern erhöhte Plätze, den Gartentisch, sofern nicht von uns genutzt oder auch den Stapel Gartenstühle. Prinzessin wäre sowas nie eingefallen.

Allerdings ist es so, dass Prinz seine Prinzessin nicht mit aufs Sofa lässt, außer mit großem Abstand am anderen Ende. Manchmal merkt man, dass sie gern würde, aber es reicht ein Blick von ihm und sie macht es sich vor dem Sofa bequem. Körperliche Auseinandersetzungen oder Korrekturen gab es bei den Hunden bei diesem Thema nie, da ist irgendwie ein Selbstverständnis da. (eine .eu-Interpretation spare ich mir)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde liegen da, wo es ihnen beliebt. Die Gründe sind Gemütlichkeit und Geborgenheit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.