Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fiona01

Impfung ---> Krampfanfall?!?

Empfohlene Beiträge

Na ja Astrid, das bot sich mir jetzt an.:think:

Ich hatte von Laila nicht so viel Informationen, sie kam von Malta und wir hatten sie vom Tierschutz.

Kann aber auch absoluter Zufall sein, obwohl ich vollkommen überzeugt bin, das es Zufälle nicht gibt.:yes:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist keine Seltenheit, dass nach Impfungen Krampfanfälle auftreten.

Bei sehr vielen Epileptikern ist der allererste Krampfanfall nach einer Impfung aufgetreten.

 

Es ist eigentlich bekannt, dass Metalle im Gehirn Schäden anrichten. Weniger bekannt scheint zu sein, dass in Impfstoffen giftige Metalle enthalten sind.

Das Aluminium (Wirkverstärker in Impfstoffen) macht die Blut-Hirn-Schranke durchlässig und lagert sich im Gehirn an.

Das Quecksilber in Impfstoffen (Thiomersal) schädigt auch direkt das Gehirn.

Kann man hier sehr gut in einer Untersuchung sehen:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund der Besitzerin des Vaters von Leon starb nach einer Impfung. Sie sieht die Impfung als ursächlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weisst du, wie es der Hündin jetzt geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wem "ich habe gehört"  und Vermutungen nicht als Informationsquelle reicht,Google mal zb Dalmatiner und Epilepsie.

 

Usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch so das Impfgegner sich immer was einfallen lassen was gegen Impfungen spricht, sei es noch so weit hergeholt. Was dabei in kauf genommen wird das Hunde dann erkranken weil sie nicht geimpft sind, das ist um ein vielfaches höher. So weit ich weiß wird Quecksilber schon lange nicht mehr den Impfstoffen zugefügt. Bei Menschen ist das auh so, ekennbar ist das be religiösen Gruppen die das Impfen verweigern, generell. In den NL wo diese Gruppen an manchen Orten verstärkt auftreten kommt es immer wieder zu Ausbrüchen von Krankheiten die eigentlich überwunden sein sollten, wie z.B. Kinderlähmung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt in der Natur vor. ..ist  in Fisch...blendet man lieber aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also ich bin kein genereller Impfgegener. Leon ist grundimmunisiert, dabei belasse ich es aber erstmal auch.

Aber wenn eine Hündin direkt nach einer Impfung krampft, sollte man dem als TA schon nachgehen finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mich interessiert nicht, was Impfgegner/-befürworter, der Prinz von Persien, oder der Papst sagt, mich interessiert, ob hier schon mal jemand von einem Hund gehört hat, der nach einer Impfung gekrampft hat und ob Zusammenhänge bekannt sind.

 

Und das einige Rassen, für einige Grunderkrankungen prädestiniert sind, ist mir auch bewusst. Mag also auch gegeben sein, dass hier ausgerechnet die Dalmatinerhündin vielleicht vorbelastet war. 

 

@LeonderProfi: Leider nein. Sie war nicht mehr da, bzw. vielleicht auch noch im Behandlungsraum, als wir die Klinik verließen und da diese Klinik nicht bei uns am Ort ist, werde ich sie wohl nicht mehr treffen, sonst hätte ich noch gefragt. 

 

vor 21 Stunden schrieb LeonderProfi:

Ein Hund der Besitzerin des Vaters von Leon starb nach einer Impfung. Sie sieht die Impfung als ursächlich.

 

Geschah das denn auch durch einen Krampfanfall?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiona: Was genau passiert ist, weiss ich nicht mehr. Aber ich werde sie gerne fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.