Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nebelfrei

Stadthunde ○ jung -> Chihuahua ◇ mittel -> Labrador ◇ alt -> Pudel

Empfohlene Beiträge

Ein intersannter, lustiger Artikel zu Stadthunden. Wer hat was für Hunde.

 

Ich bin ja aus einem Vorort (eher labradorig) und kann mich nicht erinnern jrmals einen Chihuahua gesehen zu haben, andere Kleinhunde schon.

Aber Chihuahua sei auf dem absteigenden Ast, Mops sei am kommen.

 

Stadthund

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme mitten aus der Stadt. 

Und chihuahuas, sowie labradore gibt es hier auch am meisten. 

Allgemein sieht man hier auch mehr kleine und mittlere als große. 

 

Ich habe auch ja auch einen kleinen hund. Zum einen natürlich weil ich die rasse toll finde *hier tausend verliebte herzchen* aber auf die rasse bin ich damals auch nur gekommen weil ich geschaut habe was mir am besten fürs stadtleben zusagt und was ich für machbar halte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lebe ländlich, aber sehr stadtnah.

 

Die Welpen- und Junghundgruppe fördert einige Chis zutage, die ich nie beim Gassi treffe.

Mops ist dort auch gut vertreten. Liegt aber wohl auch daran, dass sowohl Halterinnen als auch Hunde Geschwister sind.

Bulldogge kommt vor, englisch wie französisch.

Mehrere Elos. Viele Labbis in braun.

 

Und da fällt mir ein: beim Gassi begegnen mir regelmäßig Ridgebacks, in den Spielstunden aber nie.

 

Beim Gassi im "Hundepark" (da sind halt viel Hunde, die auch von der Leine dürfen), sind - soweit ich das nun nun mitbekomme - viele, viele "gerettete" Südeuropäer.

 

Ganz rückläufig scheint mir hier Aussie und Border.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne in einem bei Familien sehr beliebten Vorort einer größeren Stadt und hier geht der Trend eindeutig zum Tierschutzhund aus dem Ausland. Und neuerdings einige Pudel und Golden/Labradoodle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb LisaH.:

sowohl Halterinnen als auch Hunde Geschwister sind.

 

Hihi, sieht bestimmt toll aus

 

Das  ich in einer 'Labradorgegend' sei, hat eigentlich eher mit der Grösse zu tun. Es hat viele Hunde in etwa der Grösse, versch Rassen oder Mixe, 'Famlienhunde' halt.

Die lleinen Hunde, die ich treffe sind sehr oft irgend etwas terrierartiges, meist sehr zähe, 'wehrhafte'.

 

Aber das sind nur die Hunde, die ich draussen treffe, ich bin in keiner Hundeschule/Hundewiese oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne sehr zentral, und hier gibt es tatsächlich sehr viele Möpse. Ich wohne im schullesbischen Zentrum, und die eignen sich glaube ich gut als Kindersatz mit ihrer Art. Aber sehr viele haben auch große Hunde, Labbis und Retriever.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

+w

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne hier in etwas das sich Großstadt nennt, aber mit viel Grün. 

 

Hier treffen ich quasi nie Chis, genau 3 Labbis und 2 Pudel.

 

Der Trend ist hier eindeutig pro Auslandstierschutz. Das liegt aber auch daran das unser örtlichen Tierheim sich alle paar Wochen Hunde aus dem Ausland einfließen lässt und die dann vermittelt. So kam es auch das ich plötzlich einen Griechen hatte.

 

Rassehunde sind hier selten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Fusselnase:

Labbis und Retriever.

 

Mann ey - das war zu früh heute und ich hatte gestern 7 Stunden Fortbildung und habe fast die ganze Zeit geredet. Golden Retriever meinte ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne ziemlich ländlich und wir haben hier in unmittelbarer Nähe, 4 Chis, 3Pudel, 2 Dackel, 1 Mops, einige Goldies, div große Rassehunde und reichlich Mischlinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Adoptiv-Pudel

      Hallo zusammen,   vor einer Woche bin ich unerhofft auf den Pudel gekommen: Bruno ist ein Zwergpudel, knapp 2 Jahre alt und wurde aus Krankheitsgründen abgegeben (zumindest offiziell ...). Es ist nicht mein erster Hund und ich komme mit Bruno zum großen Teil gut klar. Er lernt superschnell und ist auch immer sehr bemüht, mir alles recht zu machen.   Und nun zum Problem: Bruno kläfft alle Menschen und Hunde ab einer gewissen Distanz an. Das gilt auch für meinen Mann und meinen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Labrador vom Brombachtal

      Hallo, wir suchen Wurfgeschwister von unserem Labrador vom Brombachtal. Er ist aus dem P-Wurf und am 21.1.17 geboren. Es waren 10 Welpen. 5 Wurfgeschwister sind uns bereits bekannt. Leider wurde aus dem Wurf bei einem Hund ED und bei einem anderen schwerste HD festgestellt. Uns würde interessieren wie es den anderen Wurfgeschwistern geht und wie sie sich so entwickelt haben.   LG   Bitte keine Echtnamen veröffentlichen

      in Wurfgeschwister

    • Größe Japan - Mittel - zwergspitz

      Guten Tag...  Wir haben uns vor 3 Tagen einen kleinen Japan-mittel-Zwerg spitz geholt.    Die Mutter ist ein Japan - mittelspitz Mischung und der Vater ein reinrassiger zwergspitz.    Nun würde mich Intressieren von wem er die größe mitbekommen hat.    Er ist aktuell ca 20 cm hoch (grob gemessen, eher größer) und wiegt 2,1Kilo.  Er ist 11 Wochen alt.    Mit welcher Größe + Gewicht könnte ich rechnen wenn er ausgewachsen ist?    Liebe Gr

      in Hundewelpen

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.