Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Laikas

Wethyrox

Empfohlene Beiträge

Laikas   

Mein Senior bekommt jetzt Wethyrox 400 (1/2 Tabl. einmal täglich) und er hat nach 10 Tagen ganz allmählich immer schlimmeren Durchfall bekommen. Morgen gehe ich natürlich zum TA. Hat noch jemand diese Erfahrung gemacht? Laut TA ist das Mittel gut verträglich und hat keine Nebenwirkungen. Andere Halter im Netz meinten, es sei besser, wenn man auch das Wethyrox zweimal am Tag gibt. Vielleicht ist die Dosis zu hoch? Ich habe keine negativen Wirkungen bemerkt außer dem Durchfall, mein Hund hatte eher mehr Appetit (sehr gewünscht) und war agiler.

 

Habt ihr noch andere Tests vor der Gabe von Thyroxin machen lassen außer T4 (Gesamtthyroxin) und TSH? Mein Hund hatte im geriatrischen Profil im Abstand von 3 Monaten jeweils einen T4-Wert von 0,7 ug/dl. Das ist knapp unter der Norm. Im ersten Test war der TSH-Wert normal, aber unser TA war sich nach den zweiten erniedrigten T4-Wert sehr sicher, dass Thyroxin eine Verbesserung bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Das Thyroxin beschleunigt sämtliche Stoffwechselvorgänge im Körper, probiere das mit der verteilten Gabe doch einmal aus. Evtl. ist eine Dosisanpassung notwendig oder eine Futterumstellung. Es ist genauso möglich, daß das Futter in der zur Verstopfung neigenden Unterfunktion richtig erschien und im euthyroten Stoffwechselzustand Durchfall auslöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   
(bearbeitet)

Hier ist eigentlich ganz gut zusammengefasst, welche Werte man machen sollte und ein wenig Wissen "drumrum" ist auch verständlich erklärt dabei.

http://hundemagazin.ch/hypothyreose-‒-die-schilddruesenunterfunktion-beim-hund/

 

Als ich damals mit der Thyroxingabe beim Hund begann, gab es anfangs ein wenig weichen Kot. Das hat sich aber recht schnell wieder gebessert. 

Zunehmend schlimmerer Durchfall trat nicht auf. Auch bei schrittweiser Erhöhung der Dosis nicht (haben mit 2 X 300µg/tgl. bei etwa 32kg Gewicht und nicht mehr messbarem T4 begonnen)

Das kann natürlich auch eine andere Ursache haben bei Euch jetzt.

 

Im Zweifelsfall kann man immer noch die Dosis reduzieren oder ganz weglassen. Aber erstmal sollte der Auslöser gefunden werden.

 

edit: Die Erinnerung trügt. Habe eben in meinem alten Thema nachgelesen: Hund hatte bei o.g. Dosis etwa 3 Wochen Durchfall. Allerdings nicht zunehmend mehr und nicht komplett dünn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laikas   

Danke für den Link, der ist interessant. Ich soll das Wethyrox lieber in einem Stück geben (mörsere das gerade) und abwarten. Der Durchfall war gestern und heute wieder besser. Vielleicht hat er Salz aufgeleckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×