Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
devito

Peppino völlig losgelöst

Empfohlene Beiträge

Dankeschön. :)

Ja an einer 5 Meter Leine fliegt es sich nicht so gut. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So schön zu sehen wie er das Leben geniesst. Ein rundum glücklicher Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Peppino wenn er einmal wach ist.

      Jetzt ist Peppino bisschen was über 1 1/2 Jahre bei uns .   Und er hat sich sooo ins positive entwickelt, er strotzt vor Lebensfreude.   Wird immer Selbstbewußter, auch wenn es noch ein paar Baustellen gibt.   Er ist so ein Quatschkopf, aber nur, wenn er draußen ist, da lässt er die Sau raushängen.   Im Haus fällt er garnicht auf, da haben wir nur einen Hund.   Wie Peppino draußen abgeht zeig ich euch mal auf Fotos.                                                                                                                                                                                                                      

      in Hundefotos & Videos

    • Peppino und seine Angst

      Einige von euch kennen ja Peppino schon. Ich bin zwar ein erfahrener Hundehalter, doch einen Angsthund hatte ich noch keinen. Seit meiner Kindheit habe ich einen oder mehrere Hunde, doch bisher waren meine Hunde sehr selbstbewußt. Als wir Peppino bekamen war er sehr ängstlich. Auto fahren ein gräul, den Garten hat Peppino nie alleine betreten, nur wenn einer von uns dabei war Mensch, Hund oder Katze. Das Halsband war schrecklich, wenn wir ihm ein Halsband umgelegt haben war er wie versteinert, kein Schritt mehr möglich. Wir sind dann auf ein Geschirr umgestiegen. Es gab viele, viele kleine Baustellen, die wir durch intensives Training und viel Lob hinbekommen haben. Peppino war bis vor einer Woche richtig Selbstbewußt, er hat sich viel alleine zugetraut und war überglücklich, wenn er etwas richtig gemacht hat. Doch jetzt kommt mein Problem. Wir haben vor etwa einer Woche meinen Bruder besucht, er hat einen weißen Schäferhund, den er sehr gut kennt und eigentlich ein guter Freund war. Die Beiden sind aneinander geraten und haben gerauft, dass war nicht ohne. Der Schäfer Nanuk hatte Peppino im Genick und hat ihn geschüttelt wie eine Beute. Mit dem Wasserschlauch im Garten habe ich die Beiden auseinander gebracht. Das hat Peppino den Rest gegeben So, seit diesem Zeitpunkt stehen wir wieder am Anfang, Peppino ist wieder sehr ängstlich, alles was er bis jetzt gelernt hat ist wie vom Erdboden verschluckt. Das einzige was richtig gut funkt, ist sein heißgeliebtes Balli und seine Maruscha unseren Zweithund. Peppino bekommt Bachblüten die Anfangs gut angeschlagen haben.   Vielleicht habt ihr ein paar Tips um Peppino mehr Selbstbewußtsein zu geben, damit er ein besseres Leben führen kann.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.