Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Kopf schütteln, Kopf schief, Ohr hängen lassen bei Stress?

Empfohlene Beiträge

Danke Joss the Dog. Hier ganz genau so!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat denn sonst niemand solche Symptome erlebt / davon gehört? :o :huh:

 

Ich wusste ja, dass Ruby speziell ist, aber so. .. :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

 

Konntest du inzwischen etwas herausfinden? Unser weißer Schweizer Schäferhund hat diese Symptomatik auch. Wenn er (freudig) aufgeregt ist, dann kommt es häufig vor, dass ein Ohr plötzlich schräg hängt und er sich häufig schüttelt. Ich massiere ihm das Ohr dann meistens und nach ein paar Sekunden ist alles wieder gut.
Bisher hatten wir uns nichts dabei gedacht, da es nie anhaltend war und mit dem Alter auch weniger wurde, weil er einfach in bestimmten Situationen nicht mehr ganz so aufgeregt wird. Leider hatte er letzte Woche drei schwere Krampfanfälle mit Verdacht auf ideopathische Epilepsie, die nun auch medikamentös behandelt wird. In dem Kontext versuche ich natürlich alle denkbaren symptomathischen Ursachen abzuklären / auszuschließen, die man ggf. konkret behandeln könnte. In dem Kontext bin ich nun auch wieder auf die Sache mit seinen Ohren gekommen...
Bei ihm wurde auch schon von etlichen TAs in die Ohren geschaut und nichts gefunden. Die klassischen Symptome des vestibular Syndroms zeigt er eigentlich nicht - zumindest habe ich nicht den Eindruck, dass er in den Momenten Probleme mit dem Gleichgewicht hat oder ähnliches. Dafür hat er die momentan aufgrund der Epi-Medis... -.-
Was ich noch als Beobachtung beisteuern kann: Wenn Luca mal wieder ein "kaputtes" Ohr hat, dann massiere ich es nicht nur von außen an der Ohrwurzel, sondern gehe auch mit dem Finger ein Stück ins Ohr und Reibe dort leicht. Dabei grunzt er immer ganz genüsslich (so klingt es zumindest für mich) und danach ist alles wieder gut.

 

Vielleicht kommen wir der Ursache hier ja doch noch auf die Spur. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für diesen Thread! Ich kenne die Ursache auch nicht aber mein Hund hat das auch bei Erregung. Jetzt hat er es schon 1 bis 2 Monate nicht gezeigt aber zuvor kam es immer mal wieder vor und zwar eigentlich nur draußen unterwegs, wo er ohnehin leicht gestresst ist. Ich habe auch immer im Ohr gepult. Danach ist es erstmal besser, fängt aber häufig auch wieder an. Zuhause angekommen, steht das Ohr wieder und das Schütteln ist sofort vorbei. Er hat halt so lange Häärchen im Ohr, von denen ich mir vorstellen kann, dass sie kitzeln und wenn Erregung dazu kommt ist man ja eh empfindlicher und reagiert gereizter. So habe ich mir das bisher erklärt. Bin aber auch sehr gespannt auf Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Hündin zeigt seit einiger Zeit auch solche Symptome.

Anfangs nur nachdem sie etwas apportiert hatte, inzwischen liegt das eine Ohr aber fast immer etwas tiefer als das andere (Knickohren).

Sie neigt dazu sich zu schütteln wenn sie gestresst ist, inzwischen gibt es aber unterschiedliche Schüttler für Stress und Kopf.

Insgesamt ist sie sehr schreckhaft und schnell gestresst, kriegt aber auch entsprechend viel Ruhe und wir vermeiden stressige Situationen.

Beim TA waren wir schon mehrfach, die Ohren sind sauber und sehen gut aus.

Gibt es neue Ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@charadrius 

 

Vestibularsyndrom hast du angeschaut?

 

Schwerhörigkeit? Vielleicht nur einseitig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.