Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Kopf schütteln, Kopf schief, Ohr hängen lassen bei Stress?

Empfohlene Beiträge

Danke Joss the Dog. Hier ganz genau so!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat denn sonst niemand solche Symptome erlebt / davon gehört? :o :huh:

 

Ich wusste ja, dass Ruby speziell ist, aber so. .. :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

 

Konntest du inzwischen etwas herausfinden? Unser weißer Schweizer Schäferhund hat diese Symptomatik auch. Wenn er (freudig) aufgeregt ist, dann kommt es häufig vor, dass ein Ohr plötzlich schräg hängt und er sich häufig schüttelt. Ich massiere ihm das Ohr dann meistens und nach ein paar Sekunden ist alles wieder gut.
Bisher hatten wir uns nichts dabei gedacht, da es nie anhaltend war und mit dem Alter auch weniger wurde, weil er einfach in bestimmten Situationen nicht mehr ganz so aufgeregt wird. Leider hatte er letzte Woche drei schwere Krampfanfälle mit Verdacht auf ideopathische Epilepsie, die nun auch medikamentös behandelt wird. In dem Kontext versuche ich natürlich alle denkbaren symptomathischen Ursachen abzuklären / auszuschließen, die man ggf. konkret behandeln könnte. In dem Kontext bin ich nun auch wieder auf die Sache mit seinen Ohren gekommen...
Bei ihm wurde auch schon von etlichen TAs in die Ohren geschaut und nichts gefunden. Die klassischen Symptome des vestibular Syndroms zeigt er eigentlich nicht - zumindest habe ich nicht den Eindruck, dass er in den Momenten Probleme mit dem Gleichgewicht hat oder ähnliches. Dafür hat er die momentan aufgrund der Epi-Medis... -.-
Was ich noch als Beobachtung beisteuern kann: Wenn Luca mal wieder ein "kaputtes" Ohr hat, dann massiere ich es nicht nur von außen an der Ohrwurzel, sondern gehe auch mit dem Finger ein Stück ins Ohr und Reibe dort leicht. Dabei grunzt er immer ganz genüsslich (so klingt es zumindest für mich) und danach ist alles wieder gut.

 

Vielleicht kommen wir der Ursache hier ja doch noch auf die Spur. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für diesen Thread! Ich kenne die Ursache auch nicht aber mein Hund hat das auch bei Erregung. Jetzt hat er es schon 1 bis 2 Monate nicht gezeigt aber zuvor kam es immer mal wieder vor und zwar eigentlich nur draußen unterwegs, wo er ohnehin leicht gestresst ist. Ich habe auch immer im Ohr gepult. Danach ist es erstmal besser, fängt aber häufig auch wieder an. Zuhause angekommen, steht das Ohr wieder und das Schütteln ist sofort vorbei. Er hat halt so lange Häärchen im Ohr, von denen ich mir vorstellen kann, dass sie kitzeln und wenn Erregung dazu kommt ist man ja eh empfindlicher und reagiert gereizter. So habe ich mir das bisher erklärt. Bin aber auch sehr gespannt auf Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Hündin zeigt seit einiger Zeit auch solche Symptome.

Anfangs nur nachdem sie etwas apportiert hatte, inzwischen liegt das eine Ohr aber fast immer etwas tiefer als das andere (Knickohren).

Sie neigt dazu sich zu schütteln wenn sie gestresst ist, inzwischen gibt es aber unterschiedliche Schüttler für Stress und Kopf.

Insgesamt ist sie sehr schreckhaft und schnell gestresst, kriegt aber auch entsprechend viel Ruhe und wir vermeiden stressige Situationen.

Beim TA waren wir schon mehrfach, die Ohren sind sauber und sehen gut aus.

Gibt es neue Ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@charadrius 

 

Vestibularsyndrom hast du angeschaut?

 

Schwerhörigkeit? Vielleicht nur einseitig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Stress vor Freude

      Hallo ich hab da ein Problem und bräuchte mal Rat.Luna ist jetzt 9 Monate und hört eigentlich gut solange ich nicht mit ihr in einen Raum mit Leuten geh wie Futterladen Tierarzt  etc.Beim Gassi gehen sind ihr andere Leute egal aber ansonsten reagiert sie vor Freude und Aufregung durch extrem ziehen an der Leine jaulen  und fipsen .Wie macht ihr das und hat jemand einen Tip wie ich das üben kann oder sollte ich doch lieber Einzelstunde beim Trainer machen ?Leckerli sind ihr da egal.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kopf in den Schoß und Purzelbaum, was hat das zu bedeuten?

      Hi,    Seit einigen Tagen wohnt Theo bei uns, ein 7 Monate alter Straßenhund aus Griechenland. Wenn ich auf dem Boden sitze kommt er und drückt seinen Kopf in meinen Schoß, wenn ich dann anfange ihn zu kraulen, drückt er noch fester und versucht dann seinen ganzen Körper auf meinen Schoß zu schmeißen, fast wie ein Purzelbaum und setzt sich dann mit seinem Po auf mich, dazu gesagt ist er für sein alter auch schon reltiv groß. Wir vermuten das ein Golden retriver oder ein Border Collie s

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Stress beim Gassigehen

      Hallo. ich bin seid einigen Tagen Gassigeherin für  die H0ndin eines lieben  älteren Nachbarn.Seine Hündin ist eine kleine 5 jährige Mischlingshündin .Die  kleine kommt ursprünglich  aus Spanien und war erst Strassenhündin und dann in der Tötung ..von dort aus kam sie dann zu ihm und lebt nun seit 3 Jahren bei ihm..Er lebte bis vor 8 Monaten mit ihr in einem Haus mit großem Garten..er ging nie mit ihr Gassi ,ließ sie nur in den Garten  ..sie kannte also nichtmal eine Leine. jetzt lebt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin hat Stress in der Stadt

      Hey 😄  Meine Hündin June ist jetzt 7 Monate alt. Sie hat sehr viel Stress in der Stadt. Ich war bereits mehrmals mit ihr in der Stadt. Damit ihr mein Problem besser versteht möchte ich kurz erklären wie wir das Training aufgebaut haben.  Wir haben an einem Sonntag angefangen und haben ca. einen 20 min. Spaziergang mit ihr durch eine Kleinstadt gemacht. Sie hat da schon extrem gefiepst und an der Leine gezogen. Damals dachte ich halt normal beim ersten Spaziergang durch die Stadt. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Negativer Stress, positiver Stress

      Und der Umgang damit.   Hallo,   ich fuhr gestern beim Heimfahren einer Tante an einem Hundeplatz vorbei. Muss wohl kurz vor Kursbeginn gewesepn sein, es waren ein paar Hunde auf der pinkelrunde vor dem eingezäunten Gelände. Ich gehe davon aus, dass es sich um Junge Hunde handelte , der Schäfi der neben meinem Auto herlief hing derart an der Leine, ehrlich sowas habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Er hatte, selbst für meine Tante als nichthundehalter zu erkennen, Wahnsin

      in Junghunde


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.